Wochenrückblick #4

Gelesen:
Ungefähr die ersten 130 Seiten von „A Storm of Swords – Blood and Gold„. Mir war gar nicht mehr bewusst, dass das Buch ja noch vor dem Red Wedding einsetzt. Uh, darüber zu lesen ist noch schlimmer als es in der Serie zu sehen. Und wie schon bei den Vorgängerbänden bin ich etwas genervt davon, wie sehr es sich – zumindest bis jetzt – auf die Starks konzentriert. Drei Kapitel aus Aryas Sicht, aber kein einziges von Tyrion…
Und etwa die Hälfte von Grishams „Die Bruderschaft„. Bisher warte ich vergeblich auf einen Charakter, der mir sympathisch ist. Aber sehr spannende Handlung.

Gesehen:
Suburgatory (3×01/3×02): So langsam frage ich mich, warum ich die Serie noch sehe; lustig finde ich sie schon länger nicht mehr. Und die Art und Weise, wie Lisa behandelt wird, macht mich wütend und traurig.
White Collar (5×12/5×13): Ach, ist die fünfte Staffel so viel besser als die vierte. Und Rebecca ist doch noch zu einem interessanten Character geworden und nicht nur der xte langweilige love interest für Neal geblieben.
Sleepy Hollow (1×12/1×13): Passendes Serienfinale mit interessantem Cliffhanger und nettem Twist um Jeremy. Ich freu mich schon auf die zweite Staffel. Hätte vorher nie erwartet, dass das so eine unterhaltsame Serie wird.
Doctor Who (The End of Time): Was für eine traurige und bedrückende Folge mit der Prophezeiung und den Vorahnungen und natürlich der Regeneration am Schluss. Aber auch eine der Folgen, die mir (bisher) am besten gefallen haben. Die Szene, wo der Doctor die Isolation chamber betritt, wohl wissend was es bedeutend wird und obwohl er auch anders hätte handeln können, fasst die Persönlichkeit des Dcotors so gut zusammen.
Und Himmel hilf, wirkt Matt Smith so jung xD
Achja und noch ein paar neu gestartete Serien, aber die bekommen ihren eigenen Post.

Gebastelt/Gekocht/Gebacken:
230120142330
Mein DIY-Magnetboard hat noch etwas Deko aufgemalt bekommen. Ansonsten gab es die Woche noch einen schnellen Tortellini-Auflauf. Und weil mir nach Backen war einen Buttermilch-Kuchen und einen Pudding-Mandarinen-Kuchen.

Neuzugänge:
Kennen wir uns nicht
Ich sollte mich von der Tauschbörse fern halten.
Aussortiert:
260120142343
Warum besitz ich so viel Zeug, das ich gar nicht haben will?

Und sonst so:
Ich war beim Zahnarzt und hab meine Mutter als Chauffeur zu einem anderen Arzt begleitet, was auch erklärt warum ich den Grisham so weit gelesen habe. Donnerstag hab ich mit ein paar Freunden den Online-Clon von Cards against Humanity gespielt, was für schmerzende Bauchmuskeln vor Lachen sorgte. Großartiges Spiel.
Oh und ich habe in einem Laden die ersten Regale mit Oster-Süßigkeiten entdeckt. Sind ja auch nur noch 3 Monate bis Ostern, da muss man jetzt schon Schoko-Hasen kaufen….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Baking, Challenges, Cooking, Crafting, Neuzugänge, Serien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wochenrückblick #4

  1. Firyar schreibt:

    Cards against humanity ist so toll ❤ Schade, dass man beim Onlineklon keine eigenen Karten gestalten kann^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s