{Gesehen} Blackout

Blackout S01E01 HDTV

Worum geht es:
Im Mittelpunkt der Serie steht Daniel Demoys, der sich über die Jahre von einem jungen Idealisten zu einem korrupten Ratsbeamten mit Alkoholproblem entwickelt hat. Als er nach einer weiteren Nacht im Alkoholrausch aufwacht, stellt er fest, dass er möglicherweise einen Mord begangen hat.
Doch gleichzeitig erringt er durch eine heldenhafte Tat so viel öffentliches Wohlwollen, dass er gute Aussichten hat die Wahl zum Bürgermeister zu gewinnen. Doch da ist noch Sylvie, mit der Daniel eine Affäre hatte und die in der fraglichen Nacht bei ihm war – und eigentlich mit einem Polizisten verheiratet ist…

Blackout ist eine dreiteilige Miniserie, die 2012 von BBC One ausgestrahlt wurde. Im deutschen Fernsehen wurde sie wohl (noch?) nicht gezeigt und dementsprechend scheint es auch keine Synchronisation oder deutsche DVD-Veröffentlichung zu geben. In den UK wurde eine DVD veröffentlicht, aber eben nur mit englischer Tonspur.

Wer spielt mit:
Christopher Ecclston (Doctor Who, Thor: The Dark World), Andrew Scott (Sherlock), Lyndsey Marshall (Rome), Olivia Cooke (Bates Motel)

Wie gefällt es:
Ah, meine Neigung Serien und Filme nur wegen bestimmter beteiligter Schauspieler zu sehen (hier: my beloved doctor und my beloved criminal consultant), hat schon zu den verschiedensten Ergebnissen geführt.

In diesem Fall ist es ein überwiegend positives, wenn auch nicht völlig begeisterndes Ergebnis. Man sollte sich nicht von der Beschreibung verwirren lassen, es ist kein Krimi – der Mord ist eigentlich nur der Auslöser für die Handlung – sondern eher eine Personenstudie.

Beeindruckt hat mich vor allem Eccleston als Daniel, der den sich selbsthassenden (später trockenen) Alkoholiker extrem überzeugend und großartig spielt. Und auch die Folgen von Alkoholismus – gerade für die Menschen im Umfeld und besonders Kinder – werden schön gezeigt. Teilweise hätte ich Daniel am liebsten entführt und irgendwo eingesperrt, bis er seine Sucht überwunden hat, so sehr hat mich sein Alkoholkonsum aufgeregt. Gut, er wird schon in der ersten Folge zum trockenen Alkoholiker (zum Glück für meine Nerven), aber auch danach wird sehr schön gezeigt, dass die Sucht an sich und das Verlangen immer noch da sind und was für ein schwerer Kampf das eigentlich ist. Wirklich eine schöne, realistische Darstellung, die mir so noch nicht oft begegnet ist.

Auch die restlichen Charactere sind gut gespielt, hinterlassen aber keinen solchen Eindruck wie Eccleston, was aber zum  Teil auch daran liegt, dass die ganze Serie auf dessen Figur ausgerichtet ist und die anderen bei nur knapp 3 Stunden Laufzeit gar nicht den Raum haben um so zu wirken. Scotts Detective Dalien fand ich lange Zeit verwirrend, weil seine Rolle in der Handlung (und besonders seine Beziehung zu Daniel) sehr lange unklar bleibt. Und auch etwas, weil er vom Gestik und Mimik ständig an Moriarty erinnerte und das war seltsam xD

Überhaupt haben alle Charactere ihre persönlichen Probleme und Dämonen mit denen sie kämpfen müssen. Glücklich oder zufrieden mit seiner Lebenssituation ist niemand. Das wird auch noch mal durch das in der Serie vorherrschende Farbschema unterstrichen. Zum einen regnet es nahezu immer und alles ist in ein blaues, kaltes Licht getaucht, was für eine unheimlich bedrückende, kalte Atmosphäre sorgt. Passt sehr gut zur Thematik, wirkte aber mit der Zeit auch ziemlich monoton.

Was mir dagegen nicht sehr gefallen hat war das Ende, welche den vorigen Folgen nicht wirklich gerecht wird. Zwar trifft Daniel da eine wichtige Entscheidung, aber es bleiben einfach zu viele Fragen offen. Die Konsequenzen dieser Entscheidung werden in keinster Weise gezeigt, das Schicksal von Dalien und einigen anderen bleibt vollkommen in der Schwebe. Es wirkt auf mich etwas, als hätten sich die Verantwortlichen hier die Möglichkeit einer Fortsetzung offen halten wollen, zu der es dann aber warum auch immer nicht kam. Allerdings hab ich nirgendwo eine Bestätigung (oder Widerlegung) dieser Vermutung finden können.

3 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s