Statistik für April & Lesepläne für Mai

gelesene Bücher:
Sophie Kinsella: Mini Shopaholic (Becky Bloomwood #6) 4 Sterne - klein
Stephen R. Lawhead: Scarlet – Herr der Wälder (Hood #2; ReRead) 4 Sterne - klein
Stephen R. Lawhead: Tuck – Streiter des Herrn (Hood #3) 4 Sterne - klein
Markus Zusak: Der Joker 4 Sterne - klein
Gail Carriger: Blameless (The Parasol Protectorate #3) 5 Sterne - klein
Christopher Golden: Spike & Dru – Pretty Maids all in a row 2 Sterne - klein

Anzahl Bücher: 6
Summe Seiten: 2.495

Das erste Mal in diesem Jahr,wo ich 6 Bücher in einem Monat gelesen habe. Man merkt, dass ich viel freie Zeit hatte. Und dazu war es noch überwiegend eine sehr schöne Auswahl.
„Blameless“ ist eindeutig das Highlight, für mich der bisher beste Band der Parasol Pretctorare Reihe (so viel Lyall ♥). „Scarlet“, „Tuck, „Mini Shopaholic“ und „Der Joker“ hatten alle ihre kleinen Schwächen, waren aber gute Lektüre, die mir sehr gefallen hat. Nur „Spike & Dru“ war eine Enttäuschung. Zum einen fühlten sich Spike und Dru nur selten richtig an und zum anderen war die Handlung mehr eine Aufzählung von Ereignissen als eine spannende durchgehende Geschichte.
Außerdem viele davon Serienbände und 2 der Bücher zählen für die Alt-SUB-Abbau-Challenge.

Neuzugänge:
Markus Zusak: Der Joker

SUB-Entwicklung:
SUB April
So niedrig war er seit Jahren nicht. Sollte mich aber gar nicht erst freuen, denn es sind mehrere Bücher auf dem Weg zu mir. Aber nett, dass keines davon heute noch eingetroffen ist, gibt so eine viel schönere Statistik xD

Lesepläne für Mai:
Den zweiten Band der „Dune“-Reihe fertig lesen, da bin ich noch auf den ersten Seiten und muss mich erst wieder reinfinden. Sollte die Einzelbände einer Serie doch schneller hinter einander weglesen.
Ansonsten hab ich keine genauen Pläne. Einerseits würde ich gern noch mehr Bücher für die Alt-SUB-Abbau-Challenge lesen, ich hänge da etwas hinten dran. Andererseits sind das fast alles historische Romane, auf die ich aktuell nur sehr wenig Lust verspüre.
Oh und dringend Rezensionen schreiben. Dringend.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesepläne, Statistiken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Statistik für April & Lesepläne für Mai

  1. BuecherFahe schreibt:

    Das scheint ja ein richtig erfolgreicher Monat für dich gewesen zu sein. 🙂
    Vielleicht kommt die Motivation für die Challenge ja noch – ansonsten bekommst du ja, wenn ich richtig gelesen habe, eh einen neuen Schub Bücher und kannst ja erstmal den abarbeiten.
    Allerdings sind historische Bücher genau mein Genre – ich werde also öfter mal vorbeischauen, ob dich die Lust auf diese Bücher vielleicht nicht doch schon gepackt hat. 😀
    Habe auch mal einen Blick auf deinen SuB geworfen – ich glaube, „Die Nebel von Avalon“ fand ich damals eigentlich ganz gut. Nur ist das Buch meines Wissens ein ziemlicher Wälzer…

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      In den letzten bestimmt 15 Jahren waren historische Romane immer mein meistgelesenes Genre. Aber in letzter Zeit hab ich einfach nicht mehr so viel Lust darauf, wahrscheinlich weil es inzwischen nicht mehr unbedingt so viel Epochen gibt, von denen ich noch nicht gelesen habe. Und schau ruhig mal öfter vorbei, ich muss eh noch zu einigen historischen Büchern (z. B der Hood-Trilogie von Stephen Lawhead) Rezensionen schreiben. Und ich entdecke gerade so etwas Fantasy für mich.
      „Die Nebel von Avalon“ hat einiges an Seiten, aber andererseits ist, wenn ich mich richtig erinnere, der Schreibstil der Autorin recht einfach, so dass es sich doch recht schnell lesen lässt.

      Gefällt mir

      • BuecherFahe schreibt:

        Ah, okay. Bei mir fängt das mit den historischen Büchern erst wieder langsam an, deswegen würde ich gerne mehr davon lesen.
        Fantasy-Romane reizen mich momentan aber irgendwie gar nicht mehr – vor einigen Jahren habe ich während meiner „Tolkien-Phase“ nur Fantasy gelesen und mittlerweile habe ich darauf irgendwie keine Lust mehr. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja wieder.
        Wünsche dir aber viel Vergnügen mit deiner folgenden Lektüre. 🙂

        Gefällt mir

        • Amerdale schreibt:

          Oh, dann ist es bei uns ja genau umgekehrt sozusagen^^ Ja, ich denke, wenn man lange Zeit zu viel von einem Genre liest, stellt sich einfach eine Übersättigung ein, egal welches Genre es ist. Aber zum Glück gibt es bei Bücher ja auch immer genug Genres zur Auswahl xD Dir auch viel Vergnügen mit deinen Büchern 🙂

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s