{Gelesen} Christopher Golden: Spike & Dru – Pretty Maids all in a row

Spike und Dru

Taschenbuch, 353 Seiten
Pocket Books, 2001
ISBN: 0-7434-182-1
Goodreads

Beschreibung:
It‘ 1940 and Europe is ravaged by World War II – an ideal enviroment or demon paramours Spike and Drusilla. The anniversary of Dru’s resurrection as a vamp impends, and Spike wants to celebrate. What better gift than Freya’s Strand – a powerful necklace rumore to allow its wearer to shape-shift at will? Spike learns of a demon named Skrymir, eho claims to possess the bauble and is willing to trade.
Spike’s task is to infiltrate the Watcher’s Council headquarters and get his hands on the list of young woman in training to take over as Slayer should they be called. In exchange for Freya’s Strand, Spike must kill the reigning Slayer, a brazen young woman named Sophie, as well as the Slayers-in-Waiting. And if he succeeds, it could mean the end of the Chosen one – all of the Chosen Ones – forever.

Meine Meinung:
Das Buch hat ein Hauptproblem: Jeder, der die TV-Serie gesehen hat (und jemand anders wird wohl kaum zu diesem Buch greifen), weil von Anfang an, dass sowohl Spike als auch mindestens ein Chosen One / das Watcher’s Council diesen Kampf in den 1940ern ohne dauerhaften Schaden überstehen werden, ansonsten hätte sie wohl kaum alle in den 1990ern in Sunnydale auftauchen können. Was natürlich die Spannung an dem Ausgang eines Kampfes Spike-Slayer sinken lässt, wenn man von vornherein weiß, dass keiner gewinnt.
(Und so nebenbei: Es macht doch nicht wirklich Sinn. Meines Wissens (und dem Wiki-Artikel zum Slayer zufolge) ist die Zahl der Potenials nicht begrenzt / unbekannt und auch das Council kennt nicht jede Potential. Wie soll Spike also in der Lage sein die Slayer-Linie überhaupt zu unterbrechen?)

Aber bei manchen Büchern ist das Ende ja gar nicht so wichtig und der Weg dahin ist viel mehr das Entscheidende und der Grund warum ein Buch so toll ist. Hier ist dem aber leider auch nicht so.
Zum einen sind Spike und Dru aus dem Buch für mich nicht Spike  und Dru aus der Serie gewesen beziehungsweise es hat sich nur an wenigen Stellen so angefühlt. Gut, das Buch spielt auch 50 Jahre früher, aber das sollte bei einem Vampir keine so große Rolle spielen. Sie fühlten sich einfach meist wie völlig fremde Figuren an, was doof war. Immerhin hab ich das Buch überhaupt nur gelesen, weil Spike und Dru die Hauptrollen spielen.

Und die Handlung ist auch nicht so toll. Es ist mehr eine Aneinanderreihung von „und in Land x spürte Spike Potential A und Watcher B auf, tötete dabei einige unbeteiligte Menschen, die ihm in den Weg kamen und sicherzustellen, dass dich Dru nicht langweilte und tötete dann Potential A und folterte und/oder tötete Watcher B. Danach machten sich Spike udn Dru auf zu Land y.“ Wirklich spannend und fesselnd wird es nicht, da das Grundschema kaum variiert. Und die Potentials und der Slayer sind auch nicht wirklich viel interessanter. Der Slayer ist ganz offensichtlich an Buffy orientiert, mir etwas zu sehr und über die Potential erfährt man nie viel und die meisten sterben eh spätestens zwei Seiten nach ihrer Einführung.

Positiv ist nur anzumerken, dass das Buch einen genaueren Einblick darüber gibt, wie sich das Watcher’s Council zusammensetzt, organisiert ist und arbeitet. Das fand ich sehr interessant, aber um das Buch zu retten, ist es doch zu wenig.

2 Sterne - klein

Ach ja und der Roman ist definitv non-canon. Einige der Dinge, die Spike hier macht, wären sonst garantiert in der Serie erwähnt worden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2 Sterne, Buchbesprechungen, Fantasy, Nerdy stuff abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gelesen} Christopher Golden: Spike & Dru – Pretty Maids all in a row

  1. Firyar schreibt:

    Schade, dass das Buch nix ist. :/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s