{Gelesen} Eireann Corrigan: Die Komplizin

Die Komplizin

Originaltitel: Accomplice
Hardcover, 303 Seiten
Chicken House, 2011
ISBN: 978-3-551-52025-8
Goodreads

Beschreibung:
Finn muss die verängstigte Freundin spielen. Mit besorgten Eltern und neugierigen Reportern fertigwerden. Der Polizei Rede und Antwort stehen. Denn ihre Freundin Chloe ist verschwunden. Das glauben zumindest alle. Niemand weiß, dass Finn und Chloe das Ganze inszeniert haben. Doch allmählich gerät das perfide Spiel außer Kontrolle. Und als auch noch ein Mitschüler verdächtigt wird, Chloe etwas angetan zu haben, will Finn aussteigen. Chloe nicht. Sie hält an ihrem Plan fest.

Meine Meinung:
Wenn das Buch hier die Wahrheit darüber, was US-Teenies für einen Aufstand für ihre College-Bewerbungen betreiben, widerspiegelt, bin ich echt heilfroh in Deutschland zu leben. Gut zugegeben in dem Buch geht es vor allem um die Bewerbung an Elite-Colleges, aber es wirkt als sei das Leben der Teenies in dem Buch wirklich nur danach ausgerichtet, wie sich diese und jene Aktivität im Lebenslauf fürs College macht und das klingt einfach nur verrückt.
Und tja, damit hab ich ein Problem mit dem Grundkonzept des Buches. Das – und ich betrachte das nicht als Spoiler, weil es die Beschreibung schon ziemlich verrät – beruht nämlich darauf, dass Chloe und Finn darauf spekulieren mit einem Erlebnisbericht über die eigene Entführung beziehungsweise die der besten Freundin sich einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern verschaffen. Nur darum geht es.

Chloe und Finn sind etwa 14 Jahre alt und haben bei diesem grandiosen Plan nicht einmal berücksichtigt, wie sehr sie damit mit den Gefühlen von jedem in ihrem Umfeld spielen. Das ist ihnen völlig egal und sie, also eigentlich nur eine von ihnen, realisieren es erst als es viel zu spät ist. Das war für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Es ist eine Sache als Teenie spontan als Trotzreaktion wegzulaufen, aber so eine Aktion über Wochen zu planen völlig gleichgültig gegenüber den Folgen für andere, ist schon hart.

Und passt überhaupt nicht. Zumindest zu Finn. Zu Chloe kann ich nicht so viel sagen, da das Buch komplett aus Finns Sicht erzählt wird und man Chloe sozusagen nur durch einen Finn-Filter erlebt, der möglicherweise verzerrend ist.
Aber obwohl es aus dieser Sicht geschrieben ist, konnte ich nie nachvollziehen oder glauben, dass zwischen den beiden Mädchen eine derart tiefe Freundschaft besteht, wie Finn es den Leser glauben machen will. Nicht mal, weil Chloe und Finn einfach grundverschieden sind , sondern es wirkt einfach nie so. In allen Gesprächen, welche die beiden führen, klingt da viel Distanz mit, viele negative Gefühle, Neid und dergleichen, dass ich einfach nichts von dieser Freundschaft merken konnte.

Das klingt jetzt etwas negativer als es gemeint war. Die Geschichte ist über große Teile sehr spannend und hat mich auch gefesselt. Und Finn und Chloe sind an sich auch interessante Personen, zumindest Finns Entwicklung – erneut das Problem, dass man bei Chloe nie sicher sein kann, was real ist und was nur Finns Interpretation – innerhalb der Handlung ist sehr faszinierend und auch nachvollziehbar. Aber das Grundkonzept hat einfach ein paar Probleme, die mich immer mehr stören je mehr ich darüber nachdenke.
Vielleicht bin ich doch schon etwas zu alt, dass ich mir darüber zu viele Gedanken mache, anstatt mich einfach von Finn und ihren Erlebnissen während der ‚Entführung‘ mitreißen zu lassen. Wahrscheinlich würden es Leser in Finns Alter da völlig anders beurteilen.

3 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Young Adult abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu {Gelesen} Eireann Corrigan: Die Komplizin

  1. Pingback: Statistik für Mai & Lesepläne für Juni | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s