{on my mind} Netflix, Streaming und meine Wünsche

Neue Kategorien für Krams, der mir im Kopf rum geht und zu dem ich einfach meine Meinung aufschreiben muss um den Gedankenwirbel in meinem Kopf zu sortieren. Wird sich vermutlich meist mit irgendwelchem Bücher-/Serien-/Film-/Nerdkram beschäftigen und ziemlich unregelmäßig sein. Oder auch nicht, weil mir jetzt schon Gedanken zu drei Posts im Kopf rumkreisen.

Vor ein paar Tagen hat Netflix angekündigt, Ende 2014 auch unter anderem einen deutschen Ableger starten zu wollen. Dies hat eine Flut an Artikeln ausgelöst – von relativ neutral (Handelsblatt) über eher negativ (DWDL) bis hin zu eher positiv (serienjunkies). Aber irgendwie fühle ich mich von keinem der in den Artikeln beschriebenen Erwartungshaltungen betroffen.
Weder erwarte ich durch Netflix US-Serien direkt nach dem amerikanischen Ausstrahlung zur Verfügung gestellt zu bekommen noch interessiert mich Netflix, weil es Pioniergeist und Mut zu Risiko zeigt. Dagegen behandelt keiner der Artikel wirklich, was ich mir von einem Streaming-Dienst wünsche und was keiner der bisherigen Anbieter wirklich erfüllt.
Als da wäre:

  1. OV oder zumindest OmU: alles andere interessiert mich nicht. Ich will nicht, dass Richard Castle die gleiche Stimme hat wie Jayne Cobb, Ramon Prado oder Bill Compton (kein Scherz!) hat, sondern die Originalstimme des jeweiligen Schauspielers. Und das nicht bei 3 Serien und 5 Filmen, sondern mindestens bei dem Großteil des Angebotes, idealerweise natürlich bei allem – gern auch parallel zur deutschen Tonspur.
  2. Übersichtlichkeit: ganz einfach einen logischen, schlüssigen Seitenaufbau, bei dem man sich intuitiv zurechtfindet und findet, was man sucht. Und auch direkt rausfinden kann, in welcher Sprache ein Angebot ist.
  3. unabhängiges Monatsabo zu einem akzeptablen Preis: es ist nicht an etwas gekoppelt und kann monatlich gekündigt. Gerade auf dem VoD-Markt ist im Moment so viel Bewegung, dass ich mich nicht für ein Jahr an etwas binden möchte. Der Preis an sich ist bei den verfügbaren Anbietern zur Zeit ja nicht so das Kriterium.
  4. komplette Staffeln: also von beendeten Serien natürlich. Aber was bringt es mir wenn Staffel 3,4 und 7 einer Serie verfügbar sind, der Rest aber nicht? Wenn es sich um die erste Staffel handelt, lässt sie sich wenigstens ansehen, aber dann will ich trotzdem die Möglichkeit haben auch den Rest bei einem Anbieter sehen können (und in OV).
  5. ein breit gefächertes Angebot an Serien und Filmen: Ich will sehen, worauf ich Lust habe. Egal, ob Comedy, Horror, Crime, SciFi oder Fantasy beziehungsweise Serie oder Film – ich möchte eine Auswahl haben, aus der ich mich entscheiden kann. Das muss keineswegs die gestern in den USA gelaufene neue Folge von Hannibal sein – ich will seit Ewigkeiten The Shield, The Sopranos, Breaking Bad oder Prison Break sehen. Aber ich möchte einfach verschiedene Optionen innerhalb eines Genres zur Auswahl haben (und zwar – ich wiederhole mich – in OV).

Und wenn man sich nun mal anschaut, inwiefern die bisherigen Anbieter (Amazon Prime Instant, Maxdome, Sky Snap und Watchever*) diese Erwartungen erfüllen:
*alle bis auf Amazon betrachtet ohne, dass ein Account existiert. Kann sein, dass es mit Account anders aussieht.

SVoD

SkySnap bietet nach eigener Aussagen bei allem OV, was Wahnsinn ist. Wäre das Angebot etwas größer als es der Fall ist, gerade bei nicht-HBO-Serien, wäre es super. Watchever bietet ebenfalls sehr viel (Serien) bzw viel (Filme) in OV, man muss allerdings jeden Titel anklicken um die Sprachen zu sehen. Wäre das etwas übersichtlicher und mehr Serien mit allen Staffeln vertreten, wäre es fast perfekt.
Die anderen zwei sind dagegen fast nicht erwähnenswert. Zu Amazon gibt es fast nichts positives zu sagen, vor allem die Übersichtlichkeit ist echt nicht vorhanden. Bei Maxdome ist es schwierig rauszufinden, welche Staffeln zur Flatrate gehören und welche einzeln gekauft werden müssen. Oder gar nicht vorhanden sind – was bringt mir die 6. Staffel Castle ohne die anderen?

Alles, was Netflix für mich erfüllen muss, ist eine Kombination der Pluspunkte von Sky Snap und Watchever: ein breites Angebot an kompletten Staffeln in OV bei einer übersichtlichen Seiten in einem Montsabo und ich wäre begeistert. Und das klingt doch wirklich nicht so schwer, oder? Watchever und SkySnap erfüllen ja auch einen groß Teil davon.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme, Gedankenspiele, Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu {on my mind} Netflix, Streaming und meine Wünsche

  1. Miss Booleana schreibt:

    Danke für die Übersicht, ich hadere immer noch mit der Entscheidung mit welchem Dienst es für mich mal weitergehen sollen. Meine Hoffnungen setze ich irgendwie auf das (vorrangig?) hochgelobte Netflix. Dass aber Amazon Prime Instant so schlecht ist, will gar nicht in meinen Kopf rein. Habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber die Eckdaten klangen ganz gut. Ist das echt so schlecht?

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Also bei meiner Liste muss man berücksichtigen, dass ich das deutschsprachige Angebot komplett ignoriert habe. Und das ist deutlich größer als das OV. Wenn man mit Synchro kein Problem hat, bewertet man das Angebot dann möglicherweise völlig anders. Aber es ist einfach unglaublich unübersichtlich. Schon allein, dass es Amazon Instant Video (da gibt es einzelne Epsioden und/oder Staffeln zu kaufen) und Amazon Prime Instant Video (der Streamingdienst, der bei Prime inklusive ist) nicht wirklich getrennt sind, ist verwirrend. Und ich hätte eben gern ein Monatsabo, kein 12-Monats-Vertrag, aber das ist halt auch ne total subjektive Sache.
      Angesehen hab ich bei amazon auch noch keine Serie, da kann ich nicht mal was sagen. Weil Doctor Who Staffel 6 gab es ja nicht auf Englisch, nur alle anderen *seufz*
      Ich hatte mir da auch mehr versprochen, als Amazon das angekündigt hatte.

      Gefällt mir

  2. extrafruity schreibt:

    Wir sind sowohl bei Watchever (ich) als auch bei Amazon (mein Mann). Bei Watchever habe ich bislang noch nichts gefunden, was es nicht in der OV gegeben hätte. Außerdem ist das Umschalten mega-komfortabel im Gegensatz zu Amazon, wo man sich immer schon vorher entscheiden muss, in welcher Sprache man sehen möchte (sofern es in der OV überhaupt vorhanden ist). Bei Watchever kann man während des Sehens einfach umstellen und so eventuell noch mal eben eine Szene in der anderen Sprache nachhören, falls man irgendwas nicht genau verstanden hat (ja, ich muss zugeben, gelegentlich brauche ich das – nicht oft, aber wenn, dann ist es super, die Möglichkeit zu haben, weil er genau an der Stelle auch weitermacht).

    Vom Angebot her ergänzen sich beide ganz gut (wir gucken aber auch nur Serien, kaum Filme), aber ich denke, sobald der Amazon Prime-Preis zum Tragen kommt, werden wir eins von beiden kündigen. (Noch kann man Prime ja zu dem Preis nutzen, zu dem man es gebucht hat, bis dieser Zeitraum abgelaufen ist.) Welches? Keine Ahnung.

    Was ich schade finde bei Watchever ist, dass es viele Serien nur zeitweise gibt. Also für ein paar Monate vielleicht, was ja nicht sooo kurz ist, aber es gibt sooo viele Serien. Da setze ich was auf die Watchliste und als ich ein halbes Jahr später soweit bin, dass ich das sehen will, ist es schon nicht mehr verfügbar. Grummel. Weiß aber nicht, wie das bei den anderen Anbietern ist und hat vermutlich lizenzrechtliche Gründe.

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ja, das Geschäft mit Lizeznen ist eh so ein undurchschaubares Geflecht, da bräuchte ich auch mal jemand, der mir das detailliert erklärt. Findet man auch wenig Informationen dazu.

      Ich würde watchever auch – gerade im Hinblick auf Serien – als das beste Angebot bezeichnen, das in Deutschland erhältlich ist. Das mit der Verfügbarkeit ist doof, aber wohl auch woanders so. Zumindest haben darüber auch schon Leute bei Lovefilm geklagt und ich geh nicht davon aus, dass sich das bei der Umwandlung in Amazon geändert ahben wird.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Blogophilie Mai 2014 (II), Juni 2014 | miss booleana

  4. Pingback: {on my mind} Netflix – ein erster Eindruck | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s