{Gelesen} Terry Pratchett & Stephen Briggs: The Streets of Ankh-Morpork / The Discworld Mapp

130720142891

The Discworld Mapp (Goodreads)
Taschenbuch, 26 Seiten plus Karte
Corgi Books, 1995
ISBN: 0-552-14324-3
The Streets of Ankh Morpork (Goodreads)
Taschenbuch, 16 Seiten plus Karte
Corgi Books, 1994
ISBN: 0-552-14161-5

Beschreibung:
The City celebrated in the bestselling Discworld series by Terry Pratchett has been meticulously mapped for the first time. It’s all here – from Unseen University to the Shades, from major landmarks like the Patrician’s Palace to little-known, er, nooks like the Dwarf Bread Museum in Whirligig Alley. See the famous streets along which so many heroes have walked, in some cases quite hurriedly! (The Streets of Ankh-Morpork)

They said it couldn’t be done. Well it has been done, proving them wrong once again. After years of research, cunningly contrived in as many minutes, the Discworld has its map. It takes full account of the historic and much-documented expeditions of the Discworld’s fêted (or at least fated) explorers: Genreal Sir Roderick Purdeigh, Lars Larsnephew, Llamedos Jones, Lady Alice Venturi, Ponce da Quirm and, of course, Venter Borass. (The Discworld Mapp)

Meine Meinung:
Zuerst ein paar Worte zum Aufbau der Bücher: Es ist jeweils eine zusammengefaltete Karte und ein kleines Booklet in einem gemeinsamen Einband:
130720142889
Die Booklets enthalten Berichte dazu, wie es zur Entstehung der jeweiligen Karte kam (sowohl von Pratchett als auch von Briggs). „The Discworld Mapp“ enthält darüber hinaus noch einen Text über die bekanntesten Entdecker Discworlds – der in dem herrlich humorvollen Ton geschrieben ist, der die Bucherreihe so besonders macht. Und natürlich sind die Entdecker auch alle sehr merkwürdige Wesen.

Und natürlich das Herz der Bücher – die Karten. Ausgeklappt sind sie größer als ich erwartet habe (was natürlich keine Beschwerde darstellen soll xD) und sind sehr liebevoll und detailliert gezeichnet:
130720142890

Ich bin absolut begeistert und hab letzten Sonntag mehrere Stunden mit den Karten auf dem Fußboden (ich hab keinen Tisch, auf den beide passen würden) gesessen und mich in Details verloren. Gerade in Ankh-Morpork ist einiges an anderen Plätzen bzw. weiter/näher von einander entfernt als ich dachte. Und Überwald ist auch soviel näher an Ankh-Morpork als ich dachte, dafür Genua viel weiter weg (gleicht es ja irgendwie auf eine absurde Art wieder aus xD). Huh.

Aber ich vermute wirklich zu schätzen werde ich sie erst wissen, wenn ich das nächste Buch der Reihe lesen und bei jeder dritten Seite zu einer der Karten laufe um mich zu orientieren. Hab ich bei A Song of Ice and Fire auch ständig gemacht und es hat mir so geholfen den Überblick zu behalten.

Etwas schade ist, dass die Karten fest in den Umschlag eingeklebt sind und es so keine Möglichkeit gibt sie als eine Art Poster aufzuhängen.  Hätte ich nämlich sofort gemacht.

5 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Buchbesprechungen, Fantasy abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gelesen} Terry Pratchett & Stephen Briggs: The Streets of Ankh-Morpork / The Discworld Mapp

  1. Nele schreibt:

    Ich hatte mal so eine Karte von Mittelerde in dem gleichen Format, die habe ich aber doch irgendwie aufgehängt bekommen! (Allerdings ist das ungefähr 15 Jahre her und ich weiß beim besten Willen nicht mehr, wie ich’s gemacht habe – die Karte aus dem Buchumschlag gelöst? Den Umschlag einfach abgeschnitten? Sie hing jedenfalls dann bis zu meinem Auszug an der Kinderzimmertür und sah sehr cool aus.)

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Abschneiden ginge, aber das bring ich nicht übers Herz xD Das ist ja ein Buch, da kann ich nicht mit der Schere in die Nähe gehen^^ Ich werd mal schauen, ob ich mir ne gute Kamera leihen kann (ich hab momentan selbst nur ne Handykamera…) und damit die Karte fotografieren kann und das dann als Poster drucken lasse.

      Und Mittelerde sieht bestimmt auch toll aus. Ich will ja irgendwann mal meinen Flur mit lauter fiktiven Karten zuhängen, dann wird Mittelerde da auch ihren Platz finden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s