{Gesehen} Neue TV-Serien Juli & August

Finding Carter

Gesehen: die ersten zwei Folgen
Channel: MTV
Darum geht es: Lyndon wurde im Alter von drei Jahren entführt. Dreizehn Jahre später wird sie, jetzt Carter genannt, wegen eines jugendlichen Blödsinns von der Polizei aufgegriffen und dabei ihre wahre Identität entdeckt. Doch die Rückkehr zu Eltern und Zwillingsschwester ist alles andere als einfach und Carter will nichts anders als ihre langjährige Mutter zurück haben.
Season 1 Preview Trailer (Youtube)
Mitwirkende: Kathryn Prescott (Skins, Reign), Cynthia Watros (Lost, The Young and the Restless), Anna Jacoby-Heron, Zac Pullman, Alexis Denisof (Angel, Grimm)
Meine Meinung: MTV als Sender scheint gleichbedeutend zu sein mit viel aufdringlicher Backgroundmusik (bei der Lautstärke ist Background eigentlich der falsche Ausdruck), das nervt etwas. Womit das Negative aber auch erwähnt wäre.
Weil: Wow. So snarky and witty, I love it. Ernste Thematik und das kommt auch rüber aber gleichzeitig mit viel Humor, ohne dass es dissonant wirkt. Und ich mag tatsächlich jeden der Hauptcharactere (besonders den 12jährigen kleinen Bruder, was an sich schon ein Wunder ist), die alle ihre Fehler aber auch ihre Stärken haben. Viel besser als ich erwartet habe.

The Strain

Gesehen: Episode eins
Channel: FX
Darum geht es: Ein Flugzeug landet in New York – und keiner steigt aus. Das Katastrophenschutztem findet an Bord über 200 Leichen und vier Überlebende. Doch was ist die Ursache und wieso klingen die Symptome wie Stoff aus alten Legenden? Und kann diese sich scheinbar unheimlich schnell ausbreitende Krankheit noch bekämpft werden, bevor New York davon befallen wird?
Trailer (Youtube)
Mitwirkende: Corey Stoll (House of Cards), Jonathan Hyde (Titanic, Jumanji), Robert Maillet (300), Natalie Brown (Bitten, Being Human), Sean Astin (Lord of the Rings), Richard Sammel ( Inglourious Basterds), Mia Maestro (Alias), Kevin Durand (Dark Angel), David Bradley (Harry Potter)
Meine Meinung: Wheee, creepy Horror. Die „Sweet Caroline“-Szene am Ende war großartig. Eigentlich passiert nicht wirklich viel in dem Piloten, aber trotzdem fand ich es spannend und interessant. Einige Nebenhandlungen wirken zwar total losgelöst und passen nicht zum Rest, aber das ändert sich hoffentlich bald. Aber der Hauptplot um den Virus hat viel Potential.
Wer die Idee von Helix mochte, dem wird das hier wohl auch gefallen.

Legends

Gesehen: Pilotfolge
Channel: TNT
Darum geht es: Die Serie folgt einem Undercover-Agenten namens Martin Odum, der die beeindruckende Fähigkeit hat sich für jede Aufgabe in eine andere Person zu verwandeln. Aber seine eigene Identität wird in Frage gestellt als ein Fremder suggeriert, dass Martin gar nicht ist, wer er immer dachte zu sein.
Trailer (Youtube)
Mitwirkende: Sean Benn (Game of Thrones), Tina Majorino (Veronica Mars), Ali Larter (Heroes), Steve Harris (Practice), Amber Vallette (Revenge)
Meine Meinung: Joa, hat gut unterhalten. Der Pilot war jetzt eher durchschnittlich, aber spannend genug. Und hatte auch so genug damit zu tun die Figuren einzuführen und die Handlung in Gang zu bringen. Es spektakulärer zu gestalten, wäre wohl zu viel geworden. So war es eben ein solides Grundgerüst mit überzeugendem Cast, auf dem die folgenden Folgen gut aufbauen können. Mir ist noch etwas unklar wie viel Raum die folgenübergreifende Handlung um die Frage nach Odums Identität eingeräumt wird und wieviel dem jeweiligen Fall-der-Woche. Die nächsten paar Folgen werden auf jeden Fall gesehen.
(Mini-Spoiler: Sean Beans Charakter lebt am Ende der ersten Folge noch. Blasphemie xD)

Intruders

Gesehen: Pilotepisode
Channel: BBC America
Darum geht es: Intruders ist über einen Geheimbund, der auf der Suche nach ewigem Leben ist und dabei die Körper von Unschuldigen als Zuflucht nutzt. Seltsame, scheinbar zusammenhanglose Ereignisse – eine vermisste Ehefrau, ein Attentäter, der seine Taten zu verschleiern sucht, ein Kind auf der Flucht – beginnen sich zu verflechten und zeigen dabei das Bild einer Verschwörung, die das bisherige Verständnis der menschlichen Natur auf immer ändern wird.
Trailer (Youtube)
Mitwirkende: John Simm (Doctor Who), Mira Sorvino (Falling Skies), Tory Kittles True Detective), James Frain (The Tudors), Millie Brown (once Upon A Time In Wonderland)
Meine Meinung: What the hell did I just watched?
Ich hatte nach 30 der knapp 45 Minuten von der Folge immer noch keine Ahnung, worum es eigentlich geht. Aber auf eine gute Weise. Das war garantiert der verwirrendste Serienauftakt seit einiger Zeit, den ich gesehen habe. Es wimmelt nur so von Andeutungen und zusammenhanglosen Szenen und alles macht neugierig, gibt aber bisher nicht mal ansatzweise Erklärungen. Ist aber creepy und macht irgendwie Angst. Nette Mischung. Tolle Musik, die die Szenen perfekt unterstützt, klasse Cast und sicher einiges Potential. Jetzt müssen die kommenden Folgen nur doch hoffentlich etwas mehr erklären anstatt ach nur zu verwirren.
Und boah, ich will das Mädchen umbringen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gesehen} Neue TV-Serien Juli & August

  1. Miss Booleana schreibt:

    Da hat Sean Bean ja mal Glück gehabt 😉 bislang …

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ja, ausnahmsweise xD Wobei die Serie komplett um ihn (also natürlich seine Rolle^^) aufgebaut ist, ich glaube kaum, dass er sterben wird. Also vor der letzten Folge 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s