{Gesehen} True Blood

true-blood1

Worum geht es:
Japanischen Forschern ist es gelungen menschliches Blut synthetisch herzustellen. Damit besteht zum ersten Mal in ihrer Geschichte für Vampire die Möglichkeit sich nicht von Menschen ernähren zu müssen. Dies führt dazu, dass viele Vampire nicht mehr weiter im Verborgenen leben wollen, sondern ganz offen unter den Mensch. So auch Bill Compton, Vampir in Louisiana, der einen Nachts in einer Bar in Bon Temps auf die Kellnerin Sookie trifft. Und auch diese ist von dem Vampir fasziniert. Denn Sookie ist Telepathin und kann die Gedanken von jedem um sich hören – aber nicht von Bill…
Die Serie basiert auf der Bücherreihe „The Southern Vampire Mysteries“ von Charlaine Harris, aber ich hab die Bücher (noch) nicht gelesen und kann nichts dazu sagen, wie sehr die Personen und Handlungen ähneln oder abweichen.

True Blood besteht aus 7 Staffeln mit insgesamt 80 Episoden, die in den USA von dem Sender HBO ausgestrahlt wurden. In Deutschland wurden bisher 6 Staffeln (Pay-TV, Syfy) bzw. die ersten drei Staffeln (Free-TV, RTLII) ausgestrahlt. Staffel 1-6 sind ebenfalls aktuell auf DVD erhältlich und ich gehe davon aus, dass Staffel 7 in absehbarer Zeit folgen wird.

Trailer zur ersten Folge:

Wer spielt mit:
Alexander Skarsgård, Anna Paquin, Stephen Moyer, Sam Trammell, Ryan Kwanten, Rutina Wesley, Chris Bauer, Nelsan Ellis, Kristin Bauer van Straten, Carrie Preston, Deborah Ann Woll, Joe Manganiello

Wie gefällt es:
Oh True Blood, ich werde dich vermissen, zumindest die Serie, die du in den ersten sechs Staffeln warst. Nicht wegen deiner exzellenten Handlungsstränge, deiner gesellschaftskritischen Anmerkungen oder deinen konsistenten, glaubwürdigen Entwicklung der Charaktere, denn das blitzte alles immer nur mal mehr oder weniger ansatzweise auf. Nein, aber du warst die meiste Zeit großartig unterhaltsam und wenn du es nicht warst, konnte man immer noch gut über dich lästern.
Und dazu noch schöne Männer und Frauen, die oft nur leicht bekleidet waren (die Nächte in Louisana sind nun mal sehr warm xD), was will man mehr.
Oder wie ich es mal auf Twitter kurz und knapp formulierte: Es ist amüsant aber die Handlung hat keine Logik.

So im Nachhinein fällt es mir schwer zu sagen, was denn nun genau die Serie so reizvoll für mich gemacht hat, dass ich sieben Staffeln durchgehalten hab (also außer dem hier xD), aber True Blood entwickelte eine ganz eigene Anziehungskraft, die einen einem Großteil der Schwächen zwar nicht übersehen lassen, aber sie bedeutungslos machen. Wie man so Unfälle beschreibt: Es ist furchtbar, aber man kann nicht wegsehen.

Aber was ich immer an True Blood mochte war, dass die Serie erwachsen war. Nicht unbedingt reif und vernünftig, aber eben keine Hochglanz-Teenies wie Vampire Diaries und Co mit all der High-School-Dramatik (und großen Bällen und Partys pro Folge), sondern deutlich an ein erwachseneres Publikum gerichtet. Und die Vampire waren auch normale Menschen (der und die zum Beispiel) und das war toll.

Und nicht zu vergessen, das großartige Titellied (Youtube) ❤ Selbst nach sieben Staffeln hab ich mich noch jedes Mal über das Intro mit dem Lied gefreut, weil es einfach großartig ist. Und nur wegen der Serie bin ich auf Jace Everett und seine anderen Lieder aufmerksam geworden.

4 Sterne - klein

Um niemanden unbeabsichtigt zu spoilern (und weil es sonst so lange geworden wäre) nach einem Klick auf weiter noch  ein paar kurze Kommentare zu den einzelnen Staffeln – wirklich voll mit Spoilern für die jeweiligen Staffeln:

Uh, Staffel 1, alles noch neu und aufregend und ich mag die Staffel sehr. Das Geheimnis um Rene war gut gemacht und damals fand ich sogar noch Sookie und Bill halbwegs interessant. Und damals war Fangtasia auch noch so faszinierend. Und ich merk ich kann mich nicht mehr an viele Details erinnern xD
4 Sterne - klein

Ich weiß ja nach all den Jahren noch immer nicht, was ich von Staffel 2 halten soll. Was daran liegt, dass diese Staffel sowohl meinen absoluten Lieblingscharakter der Serie als auch den unbeliebtesten enthält. Ich find Godric unendlich toll und wünschte er wäre öfter in der Serie vorgekommen und ich mag einfach seine Einstellung, Weisheit und Gelassenheit so sehr. Bin ja immer noch für ein „The Adventures of Eric & Godric“-Spinoff xD Und die Fellowhip of the sun – Typen sind so herrlich schräg. Und Jessica und Hoyt, oh die waren so unglaublich süß zusammen, denen hätte ich ein Happy-End echt gewünscht.
Dagegen finde ich die Handlung um Maryann einfach nur schrecklich. Diese ganzen sexuellen Orgien waren so absolut sinnlos und doof. Und Tara ist in der Staffel so bescheuert (also noch mehr als sonst eh schon).
3 Sterne - klein (der Durchschnitt von 1 Stern für Maryann und 5 für Godric)

Staffel 3 oder die unvergessliche Sexszene zwischen Bill und Lorena… Dieses Bild wird mir nie aus dem Kopf gehen. Ahhh der Anfang der ganzen Vampirpolitiken und Russells großer Auftritt („Now time for the weather. Tiffany?“ ist auch so eine unvergessliche Szene).  Ich mag Politikkram mit Intrigen und allem, dementsprechend toll fand ich das alles. Mit den Werwölfen bin ich nie wirklich warm geworden und besonders was an Alcide so attraktiv sein soll, ist mir bis heute ein Rätsel geblieben. Dafür gehör ich wahrscheinlich zu den wenigen, die Franklin mochten bzw. besser gesagt faszinierend fanden. Er war so unkontrolliert und anders als die anderen Vampire, ich fand die Abwechslung toll. Und Lafayette und Jesus ❤
4 Sterne - klein

Ach, die Hexen. Es ist ja schon erstaunlich, dass True Blood bis Staffel 4 gebraucht hat um Hexen einzuführen. Ich glaub ich bin so ziemlich die Einzige, die Amnesia-Eric niedlich fand  und in dem Geisteszustand auch passend zu Sookie. Gut, die Handlung um die rachsüchtige Dingens aus dem Spanien des 16. Jahrhunderts oder so machte nur hin und wieder Sinn aber Lafayette als Medium fand ich gut, schade, dass das später wieder vernachlässigt wurde. Was ich aber an der Staffel nicht kapieren werde, ist die Werepanther (ugh!) Handlung und die minimalen Konsequezen die Jasons Vergewaltigung im Laufe der Serie hatte. Was sollte der ganze Scheiß? Oh and little Emma, the cutest werewolf pup ever ❤
4 Sterne - klein

Staffel 5 oder what the fuck Lilith? Diese Handlung mit einer vampire bible war so seltsam, ich weiß auch nicht. Vorher war die Authority faszinierender, auch wenn ich nach wie vor nicht ganz durchgeblickt habe, wie Authority, Queen/King, Magister und Guardian da zusammengepasst haben (aber andererseits hab ich auch den Eindruck, dass es den Drehbuchschreibern nicht anders geht xD). Dafür sind Steve Newlin und Tara als Vampire deutlich unterhaltsamer (und Tina Majorino war super als nerdy-sciencey Vampir). Im Gegensatz zu Terry, das war ja mal ne dämliche Handlung, so abgetrennt von allem anderen. Ugh. Vom ‚Faerie Night Club‘ will ich gar nicht reden. Aber so negativ das jetzt klang, ich mochte die Staffel trotzdem. Kann nur nicht genau sagen warum.
Hoyt ;_;
4 Sterne - klein

Geh weg Warlow, du bist doof. Und von Andys schnell-wachsenden (und dann plötzlich und unlogischerweise doch nicht mehr) Halbfeen in Staffel 6 will ich gar nicht erst anfangen. Aber der Mensch-Vampir-Konflikt war interessant. Nur dieser dämliche Zeitsprung in der Finalfolge ey. Moah.
4 Sterne - klein

Können wir die Existenz von Staffel 7 einfach vergessen, bitte? Die wollten uns mit der Staffel den Abschied erleichtern, anders kann ich mir das nicht erklären. Was war denn hier die Handlung der Staffel? Das war alles so durcheinander, unlogisch und sinnlos. Die Bedrohung durch Hep-V infizierte Vampire? Die Suche nach dem Gegenmittel?. Taras Ghost-Mission, die absolut nicht zu dem passte, was wir in den sechs Staffeln über sie und Lettie Mae erfahren haben (ernsthaft, das ist nach Maryann die zweitschlechteste Handlung der ganzen Serie für mich und ich mag Tara nicht mal)? Bills Emo-Scheiß?
Und ey verdammt, Flashbacks, Geister, Halluzinationen von fast jedem verdammten Toten aber nicht Godric. Ausgerechnet mein allergrößter Liebling taucht nicht nochmal auf. Ich fühl mich von den Serienverantwortlichen gemobbt ;___; Aber es war so nett Gran noch mal zu sehen.
Das Highlight war für mich ganz klar Hoyt und Jessica. Die zwei gehören einfach zusammen, auch wenn das mit der Hochzeit viel zu schnell ging. Und Ginger war genial in dieser Staffel. Der Rest, forget it.
2 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s