{Gelesen} Dorothy Hearst: Das Versprechen der Wölfe (Die Wolfs-Chroniken #1)

Das Versprechen der Wölfe

Originaltitel: Promise of the Wolves
Taschenbuch, 446 Seiten
Fischer, 2008
ISBN: 978-3-596-18158-2
Das Versprechen der Wölfe #1*
Goodreads

Beschreibung:
Vor 14.000 Jahren beginnt die Legende der Wölfe mit einem großen Versprechen: Lass dich niemals den Menschen ein. Töte niemals einen Menschen – grundlos. Kein Wolfsmischling darf überleben.
Das ist es woran die Wölfe des Großen Tals glauben. Bis eine junge Wölfin die Lüge, die sich hinter diesen Versprechen verbirgt, entlarvt. Eine Lüge, die ihren eigenen Tod und die Zerstörung all dessen, was sie liebt, bedeuten könnte.

Meine Meinung:
Hätte sich jemand in meiner Nähe befunden, während ich die ersten Kapitel gelesen habe, hätte er mich wohl für verrückt gehalten. So oft hab ich Sachen wie „awwww“, „you poor baby“ und dergleichen ausbegrochen. Aber die Schilderungen, wie Kaala aufgewachsen ist, Freunde (Azzuen und Marra sind so großartige Charaktere) gefunden und ihren Platz in dem Tal gefunden hat, war einfach so mitreißend geschildert.Gerade in diesen ersten Kapiteln, die sich stark auf das Leben innerhalb des Wolfsrudels konzentrieren und die Menschen noch nahezu keine Rolle spielen, merkt man beim Lesen regelrecht, wie sehr sich die Autorin mit Wölfen und deren Verhalten auskennt. Und es ist so toll geschrieben, man fühlt und lebt regelrecht mit Kaala mit ohne dass sie und die anderen Wölfe vermenschlicht werden. Natürlich ihre Gedanken und Dialoge werden in dem Buch schon in menschlicher Sprache ausgedrückt, geht ja schlecht anders. Wuff, Wooooof, heeeeul würden wohl ziemlich verwirren, aber es wirkt eben nie wie „Mensch im Wolfspelz“, sondern immer wie Wolf.

Und dann kamen die Menschen immer mehr ins Bild und der Fokus verschob sich vom Wolfsrudel weg auf die Beziehung Wolf-Mensch und insbesondere auf Kaala und TaLi ihre ganz spezielle Menschenfreundin. Das war an sich auch noch okay und durchaus interessant, besonders die ersten Annäherungsversuche der beiden. Aber leider war dies auch begleitet von viel Mythologie rund um dieses große Tabu der Wolfs-Mensch-Beziehung, die Kaala von klein auf eingetrichtert bekam. Und da wurde es mir leider etwas unwölfisch. Will sagen diese Regelung wirkte auf mich so typisch menschlich-bürokratisch, es konnte mich einfach nicht überzeugen, dass Wölfe das so aufstellen und durchhalten.

Aber das ist auch der einzige Punkt, der mich etwas störte an der sonst schönen Geschichte. Es bleiben natürlich ein paar Fragen offen (Zum Beispiel: Wird Kaala jemals erfahren, was aus ihrer Mutter wurde? Oder wer ihr Vater ist?), aber das ist bei dem ersten Band einer Reihe ja auch kein Wunder. Die Handlung endet aber trotzdem an einem recht guten Punkt, da gerade ein großer Handlungsstrang weitestgehend abgeschlossen wurde.

Ein toller Auftakt, der meine Erwartungen in vielen Punkten übertroffen hat, besonders was die Darstellung der Wölfe angeht. Ein echter Tipp für jeden Wolfs- und Hundefreund.

5 Sterne - klein

*Bisher wurde nur Band 1 ins Deutsche übersetzt. Allerdings wurde mir auf Nachfrage von dem Fischer-Verlag mitgeteilt, dass die anderen zwei Bände (im Englischen ist Band 3 für Dezember 2014 geplant) übersetzt werden sollen. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest, aber vor 2015 ist nicht damit zu rechnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu {Gelesen} Dorothy Hearst: Das Versprechen der Wölfe (Die Wolfs-Chroniken #1)

  1. BuecherFaehe schreibt:

    Das klingt wirklich nach einem sehr schönen Buch. 🙂
    Früher habe ich besonders gerne Wolfsbücher gelesen und fand die eigentlich auch immer sehr toll. Kennst du „Der Ruf der Wildnis“ und/oder „Wolfsblut“ von Jack London? Die sind zwar ein ganz anderes Genre, aber immerhin ist das auch ziemlich aus Sicht der Hunde bzw. Wölfe erzählt, wenn auch in dritter Person.
    Ich werde mir das Buch definitiv merken. 🙂

    Gefällt mir

  2. Pingback: Meine Favoriten 2014 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s