{Gesehen} Doctor Who (Series 8)

doctor-who-season-8-premiere

Worum geht es?
The new Doctor has landed…

Introducing Peter Capaldi as the twelfth Doctor, this fantastic new series sees the Doctor and Clara encounter unimaginable wonders and horrors… The time travellers meet a fleet of Daleks as they attempt to rescue a stranded ship of human survivors, face ranks of Cybermen stalking the Earth, go back in time and join Robin Hood in a fight with killer robots in Sherwood Forest, become bank robbers when they break into the deadliest bank in the cosmos, face a Mummy on the Orient Express, discover a deadly horror dwelling on the Moon; and come to know the last man standing at the end of the universe.

Trailer:

Wer spielt mit?
Peter Capaldi als The Doctor, Jenna Coleman als Clara Oswald, Samuel Anderson als Danny Pink und Michelle Gomez als Missy

Meine Meinung (enthält Spoiler über die Staffel und besonders Missy!):
The 12th Doctor: Vor dem Start der Staffel wurde oft angekündigt, dass dieser Doctor düsterer sein würde als Vorgänger. Und auch wenn er sich von diesen deutlich unterscheidet, so würde ich nicht unbedingt düster wählen, sondern eher distanziert. Für mich wirkt Capaldis Doktor so, als wäre die Menschheit zwar immer noch seine Lieblingsspezies und er betrachtet die Menschen als eine Art liebenswerte, faszinierende, aber auch unverständliche Sorte Haustiere – mit der er nichts gemein hat, sondern für die er mal beschlossen hat zu sorgen. Aber zu denen er nicht gehört und von denen er auch nicht akzeptiert werden kann, muss und will. Und genau da liegt für mich der Gegensatz zu Smith Doctor, der sich meinem Eindruck nach am liebsten von Amy & Rory hätte adoptieren lassen.
Und das ist so ein willkommener, erfrischender Wechsel.
Aber ich warte ja immer noch auch eine vernünftige Erklärung warum der Doctor genau dieses Gesicht gewählt hat. Diese eine hingeworfene Zeile im Staffelauftakt ist ja wohl kaum befriedigend.
Clara (+ Mr Pink): Clara ist mir in der Staffel ziemlich unsympathisch geworden, mit ihrem ganzen Kontrollverhalten. Und schon ihre Reaktion in der ersten Folge bezüglich des regenerierten Doktors stieß mir sauer auf. Aber auch wenn das jetzt etwas absurd klingt, so sehe ich das als eine positive Entwicklung. Denn Series7/Impossible Girl-Clara fand ich so langweilig und konturlos, dass ich überhaupt keine Meinung zu ihr hatte, sondern sie mir vollkommen gleichgültig war. Jetzt ist sie zwar für mich keine liebenswerte Person, aber sie hat Persönlichkeit. Wobei mir auch absolut nicht klar ist, ob und wenn ja wie lange sie überhaupt noch Companion sein wird. Die letzte Szene klang ja schon sehr nach Abschied.
Und ihre Liebesgeschichte mit Danny. Was an der war bitte so besonders, dass sie die Cybermen-Programmierung außer Kraft setzten konnte? Ich will die Beziehung jetzt sicherlich nicht kleinreden – auch wenn sie mich oft genug genervt hat – aber ich hatte keinen Moment den Eindruck, dass sie anders wäre, als Millionen andere glückliche Beziehungen weltweit auch. Da müssten doch unzählige Undead-Cybermen der Programmierung widerstehen können. Argh. Und das mit dem Jungen (woher wusste der als Toter überhaupt Dannys Namen? Hat sich Soldier Pink da erst vorgestellt – Good Day, my name is Danny Pink and in 7 minutes and exactly 48 seconds I will kick in this door and shoot the little boy in the left corner. Please don’t move until, so that i can’t mis you. Thank you very much and don’t worry I’m sure I will regret this for the rest of my life. – oder was?) und seiner Rückkehr war ja mal so kitschig-klischeehaft (oh was für ein Opfer von Danny. Bäh) und völlig durchdacht. Es sind Jahre vergangen, er ist nicht gealtert, seine Familie – falls überhaupt wer das Schlachtfeld überlebt hat – sind bestimmt nicht Claras Nachbarn und find mal Kriegsflüchtlinge irgendwo. Und außerdem war das doch nur das Bewusstsein des Jungens. Wo kommt verdammt nochmal der völlig unversehrte Körper her???
Missy: Also ich das erste Bild (ich weiß nicht mal, ob es einfach ein Setfoto oder ein Promo Bild war) von ihr gesehen hab, dachte ich ganz spontan: Was macht Irene Adler bei Doctor Who? Und dieses Gefühl, dass sie im Prinzip mit Irene ausgetauscht werden könnte ohne dass es irgendeinen Unterschied macht, bin ich seitdem nie losgeworden. Schade, aber hier hat Moffat für mich eine Art „Figuren-Recycling“ betrieben und das ließ Missy für mich von Anfang an wenig interessant wirken. Sie wirkte für mich dadurch vertraut und absolut nicht neu oder mysteriös.
Aber was mir die Figur völlig verdorben hat, ist etwas völlig anderes und hat nicht mal was mit Missy an sich zu tun. Sondern mit Moffat und seinem Umgang mit Fans.  Aus einem Interview im August 2014 (Quelle):
Fuck you
Und ich werd verdammt nochmal nicht gern angelogen (und schon gar nicht möglicherweise/wahrscheinlich* zweimal von der gleichen Person!). Dann beantworte doch Fragen einfach gar nicht, wenn du nicht die Wahrheit sagen willst. Aber halte die Fans nicht für so dumm, dass sie es nicht merken würden, ey. Und gib ihr nicht einen so verdammt offensichtlichen Namen, der es ja eh in die Welt hinausschreibt. Selbst Abrams hatte den Anstand Khan ne Teil des Films nen anderen Namen gegeben, aber Missy heißt mal gleich direkt „female Master“. Is klar.
Außerdem mag ich John Simm und hätte ihn und seine Interpretation des Masters einfach und vollkommen egoistisch gern wiedergesehen. Ich geb’s ja zu.
Und ich hab ein Verständnisproblem: Was ist passiert, dass Simms-Master ‚gestorben‘ und zu Gomez-Master (warum in aller Welt haben die nicht wie der Doctor Zahlen verpasst bekommen?) regeneriert ist? Er ist doch in „The End of Time“ Rassilon gefolgt und müsste sich dann im gleichen Limbo-Zustand mitten im Time War befinden wie ganz Gallifrey, oder? Warum hat er – ich geh mal davon aus, dass keine Regeneration möglich ist und Missy erst später kam- einen Weg gefunden, aber sonst niemand? Hab ich da was verpasst?
Handlung & Aliens: Ehrlich gesagt, kann ich mich – abgesehen von Missy – kaum an die Aliens/Bösewichte/Gegner aus dieser Staffel erinnern. Klar es gab mal Daleks und Cybermen, den eine Staffel ohne die zwei wäre keine Doctor Who-Staffel. Aber wenn ich jetzt zurückdenke, fallen mir sonst nur die Clockwork-Typen aus Folge 8×01 ein und – als einzige wirklich creepy Aliens – diese zweidimensionalen Wesen aus 8×09 ein. Der Rest? Öh, vergessen. Keinen Eindruck hinterlassen.
Und die Handlung selbst… Joa. Trotz meiner Probleme mit Missy und einer Plotlücken ist die Doppelfolge für mich das Highlight der Staffel, gefolgt von  Flatline. Was auch erklärt warum ich mich an deren Aliens erinnere (oder umgekehrt, Henne-Ei-Problem xD). Aber der Rest ist in meiner Erinnerung in einen Klumpen von mauen Folgen zusammengeschmolzen, die sich alle stark bei alten Folgen Anregungen („You are a good Dalek“) geholt haben aber keinerlei Eindruck hinterlassen haben. Außer, dass gefühlt 95% der Zeit in London verbracht wurde, damit wir Clara und Danny beim peinlichen Flirten beobachten können. Na danke auch, dass ist ja genau was ich bei einer Serie über Time Traveller erwartete – eine kitschige Liebesgeschichte in der Gegenwart.
Ich hatte diese Staffel, wie so oft bei Moffat als Verantwortlichem das Gefühl, dass er unbedingt clever sein will und möglichst viele Wendungen und Überraschungen einbaut und damit alles verkompliziert und chronologisch inkonsistent macht. Und vor allem eins aus den Augen verliert: den Unterhaltungswert. Und der fehlte mir bei den meisten Folgen ganz klar.
Sonstiges: Ich finde das neue Intro großartig. Es hat für so was leicht Steampunk-artiges, was ich toll finde.
Can we all go back to Gallifrey now?

3 Sterne - klein

*Ich hab ja noch so ein ganz kleines hartnäckiges bisschen Hoffnung (~0,000000001% xD), dass Moffat mir diese an sich großartige Sherlock-Folge nicht doch noch rückwirkend völlig verdirbt, weil er ihr jegliche Bedeutung nimmt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu {Gesehen} Doctor Who (Series 8)

  1. olivesunshine91 schreibt:

    Mir hat die Staffel echt gut gefallen und Peter Capaldi hat bewiesen, dass er die richtige Wahl für den neuen Doctor ist – ein großartiger Typ!
    Hab jetzt auch Sherlock angefangen und war positiv überrascht zu sehen, dass Moffat dafür verantwortlich ist (hab ich vorher nicht gewusst). Und ich mag die Serie nach zwei Folgen schon 🙂

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Sherlock ist toll, zumindest die ersten zwei Staffeln. Die dritte ist irgendwie anders – ich will nicht sagen unbedingt schlechter, aber ich weiß nach fast einem Jahr immer noch nicht so ganz, was ich von ihr halten soll.

      Gefällt mir

  2. Nydamit schreibt:

    Stimme deiner Meinung größtenteils zu. Clara mag ich auch nicht und muss zugeben, dass ich mich mehr auf eine zehnte Staffel freue, als auf die kommende neunte, weil es dann (hoffentlich) einen neuen Companion gibt. Als Danny nicht mehr zurück kam war das für mich auch mehr ein Grund zur Freude als zur Trauer, denn immerhin wird diese Liebesgeschichte in Staffel 9 nicht wieder so viel Zeit beanspruchen. Allerdings müssen sie sich dann wieder was komplett neues ausdenken und was mich an Clara am meisten stört ist eigentlich ihre total chaotische Charakterentwicklung: Erst war sie die Retterin des Doktors, dann kam diese Liebesgeschichte und zwischendurch hat sie gefühlt in jedem Beruf mit Kindern gearbeitet, den es so gibt…

    Ansonsten fand ich die Folge mit dem Banküberfall noch ganz gut, da hat der Stil von Moffat wirklich gut gepasst. Und die Folge mit dem Orientexpress war ebenfalls ganz nice. Imho war Davies aber der wesentlich bessere Showrunner…

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Volle Zustimmung. Ich denke mit chaotischer Charakterentwicklung triffst du das Problem genau. Wie soll man denn Sympathie für jemand entwickeln, der sich jederzeit in was völlig anderes verwandeln kann… Die anderen Companions hatten da wenigstens eine klare Linie, egal ob man sie mochte oder nicht.

      Ich hätte auch echt nichts dagegen, wenn es nach der neunten Staffel einen anderen Showrunner geben würde.

      Gefällt mir

  3. Pingback: {Gesehen} Doctor Who: Series 9 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s