{Gelesen} Ursula Poznanski: Erebos

Erebos

Taschenbuch, 486 Seiten
Loewe, 2010
ISBN: 978-3-7855-7361-7
Goodreads

Beschreibung:
Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.
Erebos hat ein Ziel: Es will töten.

Meine Meinung:
Hu.  Ich habe das Buch in gerade mal 48 Stunden gelesen. Was ein klarer Indikator dafür ist, dass es spannend und fesselnd geschrieben ist. Ich konnte nachvollziehen, wie Nick und sein Umfeld von dem Spiel, gerade wegen der geheimnisvollen Umstände – es ist nicht zu kaufen, man darf nicht darüber reden -, gefesselt sind und es zu einem Trend wird. Diese Geheimniskrämerei verbunden mit der Suchtwirkung, die MMPORGs ja sowieso schon besitzen, macht es zu was besonderem und es erscheint mir nur logisch, dass nahezu jeder es zumindest mal ausprobieren möchte, einfach um zu wissen, worum es geht.

Allerdings fand ich Erebos als Spiel selbst nicht besonders beeindruckend. Es klang für mich wie eine Ansammlung von typischen Merkmalen für solche Spiele: Mittelalter-/Fantasy-Setting mit Elfen und Rittern als Figuren, Kämpfe, Quests etc. Natürlich ist der Bezug zur Realität was besonderes, aber ich konnte nicht ganz nachvollziehen, was an Erebos jetzt so fesselt.
Überhaupt war diese Grundidee, dass die Grenzen von Spiel- und realer Welt verschwimmen, dass was mich an dem Buch am meisten gereizt hat und das fand ich sehr gut umgesetzt. Wie es so einfach und harmlos anfängt nur um dann Schritt für Schritt zu eskalieren, war schon beängstigend. Und fühlte sich dabei realistisch an. Eine künstliche Intelligenz, die Informationen von vielen Spielern bekommt und diese gut miteinander verknüpft und überprüfen kann, ist alles andere als undenkbar.

Enttäuschend fand ich dagegen die Auflösung auf die Frage, wie Erebos entstanden ist. Ich fand es einfach nicht überzeugend, weil es da einfach zu viele Unwägbarkeiten gab als dass ich diese Antwort als realistisch und glaubwürdig empfinde. Es ist jetzt nicht so schlimm, dass es mir den ganzen Roman verdorben hätte, aber ich hatte von der Auflösung einfach etwas beeindruckenderes erwartet.

Insgesamt zwar ein durchaus spannender und unterhaltsamer Roman mit einer tollen Grundidee aber enttäuschender Auflösung.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Young Adult abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu {Gelesen} Ursula Poznanski: Erebos

  1. An schreibt:

    Das Ende fand ich auch nicht soo berauschend. Aber das Spiel Erebos an sich fand ich total faszinierend! Ich spiele eigentlich so gut wie gar keine Computer- oder Videospiele, schon gar nicht Live-Rollenspiel-Dingsdas, aber das hätte ich unglaublich gerne gespielt, einfach weil es so intelligent war, so mit dem echten Leben verbunden. Nur bitte ohne den bösen Hintergedanken… 😉

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ja, die Verbindung mit der Realität ist schon faszinierend. Und auch gar nicht so unrealistisch (sage ich jetzt einfach mal mit meinen minimalen PC-Kenntnissen :D). Programme, die den Computer, auf dem sie installiert sind, scannen und analysieren können, gibt es ja schon, und mit den so gewonnen Daten lässt sich ein ziemlich akkurates Profil des Nutzers anlegen (zumindest so lange der PC/Account nur von einer Person genutzt wird). Und wenn das eben ein übergreifendes Netzwerk wie das Spiel dieses Wissen über viele Person hat und diese Personen zueinander in Relation setzen kann (z.B. weil es durch Chats oder Mails erfährt, dass A und B befreundet sind), ist man ja fast schon bei dem was Erebos kann. Oder bei dem was Google, Facebook und CO ja gerade mehr oder weniger machen – nur ohne begleitendes Rollenspiel 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s