{Gesehen} Happy Town

Happy_town_poster

Worum geht es:
Haplin, Minnesota „Happy Town“ is approaching five years of peace after being riddled for years by unsolved kidnappings. But, in the wake of this small town’s first crime in five years, some dark truths are being revealed about some familiar faces. They say every town has its secrets… that doesn’t even begin to describe Happy Town.

Happy Twon wurde 2010 nach 8 Folgen von ABC abgesetzt. Eine deutsche Ausstrahlung ist bisher nicht erfolgt.

Trailer:

Wer spielt mit:
Geoff Stults als Tommy Conroy, Lauren German als Henley Boone, Amy Acker als Rachel Conroy, Robert Wisdom als Roger Hobbs, Sarah Gadon als Georgia Bravin, Jay Paulson als Eli Rogers, Ben Schnetzer als Andrew Haplin, Steven Weber als John Haplin und Sam Neill als Merritt Grieves

Mein Eindruck:
Der obige Trailer vergleicht Happy Town mit Twin Peaks und auch wenn ich solchen Vergleichen immer erst mal skeptisch gegenüber stehe, hier ist er relativ zutreffend. Happy Town hat natürlich nicht dieses „was völlig neues“-Effekt von Twin Peaks – immerhin gibt es ja inzwischen Twin Peaks -, nicht Lynch und fühlt sich allgemein auch etwas glatter meinstreamiger an, aber es ist genauso rätselhaft, seltsam und teilweise unheimlich wie Twin Peaks es war.

Was toll ist. Jeder in der Stadt – und ganz besonders diejenigen, welche von außerhalb in die Stadt gekommen sind – hat ein Geheimnis, dass er verborgen halten möchte. Eine dunkle Seite, die niemand kennen soll.
Und auch Haplin selbst hat eine dunkle, faszinierende Vergangenheit. Vor fünf Jahren hat ein Unbekannter, von allen als Magic Man bezeichnet, mehrere Menschen unbemerkt aus der Mitte von Gruppen und Ansammlungen entführt, die nie (lebend oder tot) gefunden wurden. Und dann hörte es auf. Doch nach fünf friedlichen Jahren wird plötzlich eine Leiche gefunden. Und mit ihr suchen sich alle möglichen Geheimnisse den Weg ans Licht.
Und dabei zuzuschauen und mitzuraten, macht Spaß. Es kommen bei jeder Folge neue Dinge ans Licht, die Meinungen ändern – oder verstärken. Wendungen, die ich nicht erwartet hatte. Es macht einfach Spaß.

Was dagegen gar nicht toll ist, ist die Absetzung nach 8 Folgen. Es wird zwar beantwortet, wer der Magic Man ist – aber eben auch nur genau das: in den letzten 15 Sekunden wird seine Identität bekannt. Keine Erklärung zu dem mindestens ebenso wichtigen Warum und Wie und einer Million anderer Fragen, die sich in den acht Folgen angesammelt haben.
Es ist wirklich schade, dass ABC da nicht versucht hat wenigstens halbwegs ein befriedigendes Ende zu finden. Es scheint nicht mal irgendwo online ein paar Infos von den Verantwortlichen hinter der Serie zu geben, wie denn die Auflösung gedacht war.

Wie schon bei Drive ein sehr großes Potential für eine beeindruckende Serie, die leider viel zu früh abgesetzt wurde.

3 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Crime, Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu {Gesehen} Happy Town

  1. filmschrott schreibt:

    Ist wirklich schade, dass sich die sender kaum noch trauen, einer Serie mal eine Chance zu geben, wenn sie nach wenigen Folgen nicht die erhofften Quoten bringt. Viele Serien wurden auch erst mit den weiteren Staffeln zu Erfolgen, einfach weil man ihnen Zeit zur entwicklung gegeben hat. Aber heute wird ja alles sofort abgesetzt, wenn es nicht so läuft wie erwartet.

    Habe diese Serie auch aus diesem Grund nicht gesehen, obwohl ich Interesse gehabt hätte. Aber mit so einer hingerotzten Auflösung brauch ich das dann auch nicht. Warum ABC nicht einfach noch ne zweite Staffel mit 6 Folgen bestellt hat, oder wenigstens noch ein paar Folgen an die erste rangehängt, damit die Macher zumindest die Chance haben, alles aufzulösen, bleibt wohl im Verborgenen. Ist ja klar, dass die Zuschauer direkt weglaufen, wenn schon nach zwei Folgen gesagt wird, dass das Ding abgesetzt wird und es kein richtiges Ende gibt. Da braucht man sich nicht wundern, wenn keiner mehr einschaltet.

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ich versteh die Logik der Sender auch absolut nicht. Viele der Serien, die heute als Klassiker gelten, waren am Anfang ein Geheimtipp, den kaum einer gesehen hat und sind erst später wirklich beliebt geworden? Die hätten heute alle keine Chance mehr.
      Ich hoffe ja, dass solche Serien in Zukunft verstärkt bei Kabelsendern oder VoD-Anbietern landen, die bestellen ja eher mal direkt ne ganze Staffel auf einmal.

      Aber was mich gerade hier noch mehr ärgert, ist dass es nach dem Absetzen nicht mal in nem Interview oder sonst irgendwie online ne Erklärung gab, was die Vision der Verantwortlichen von der Serie war und welche Auflösung sie im Kopf hatten (oder meinetwegen auch, dass sie möglicherweise gar keine geplant hatten so wie Lynch ursprünglich bei Twin Peaks). Das wäre wenigstens etwas gewesen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s