{Gesehen} Sons of Anarchy (Season 7)

Sons-of-Anarchy-Season-7-Poster-Jax-sons-of-anarchy-37466980-2025-3000

Worum geht es:
Season 7 picks up about 2 weeks after the events that led to Tara’s death at the hands of Gemma Teller. Jax is in jail, obviously reeling from the sudden loss of his true love and anchor to all that is „good.“ He starts off by making new alliances and shaking up the old ones in pursuit of his wife’s killers – as Gemma has given him intel on who did it. Juice is in hiding and desperately wants to gain redemption with his club as he is lost without them. The club is behind Jax all the way and is shaping up to proving that loyalty through many ups and downs. Gemma is fighting her own demons in coping with what she did and all is not „on the level“ with her. Jax’s oldest son is growing up . . . some might say a little too fast due to what he has to deal with and what he discovers.

Trailer:

Wer spielt mit:
Charlie Hunnam als Jax Teller, Katey Sagal als Gemma Teller Morrow, Mark Boone Junior als Bobby, Kim Coates als Tig, Tommy Flanagan als Chibs, Theo Rossi als Juice, Dayton Callie als Unser, David Labrava als Happy, Jimmy Smits als Nero, Drea de Matteo als Wendy

Meine Meinung:
Meh, das war für mich die schwächste von allen sieben Staffeln. Was besonders doof ist, weil sie als letzte die ist, die einem so gut im Gedächtnis bleibt. Aber immerhin war das Finale ganz okay. Aber der Weg dahin…

Im Prinzip fing die Staffel für mich handlungsmäßig erst mit Folge 7×11 (von 13 Folgen!) wirklich an, alles vorher fühlte sich an wie Lückenfüller, so hinhaltemäßig.
Und man wartet einfach nur die ganze Zeit darauf, dass Jax die Wahrheit über die Ereignisse am Ende der sechsten Staffel erfährt und alles dazwischen ist einfach langweilig, weil bedeutungslos. Und die Gewalt ist so alles beherrschend und sinnlos. Also selbst für diese Serie, normale Maßstäbe lege ich ja schon gar nicht mehr an.
Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn der Zuschauer ab 6×13 nie mehr gewusst hätte als Jax (andererseits wäre dann die Handlung um Juice nicht möglich gewesen, aber die hab ich eh nicht verstanden xD). Aber so waren die ersten 2/3 der Staffel für mich einfach vollkommen unnötig.

Die letzten drei Folgen dagegen waren gut und haben sich mehr wie klassisches Sons of Anarchy gefühlt. Es gab wieder eine klare Linie und Jax war meistens toll. Nero sowieso. Das Ende ist nicht wirklich happy – hätte ja auch überhaupt nicht zu der Serie gepasst – aber auch nicht so düster, wie ich erwartet habe. Es überleben viel mehr Leute als ich dachte xD  Insgesamt ist es ein gutes Ende für die Serie und zeigt schön Jax Entwicklung.

Und natürlich die Musik. Wenn es etwas an der Serie wirklich vom Anfang bis zum Ende zu loben gibt, ist es ja die Musikauswahl und Einbindung. Und Venus und Tig ♥ Bestes Paar der ganzen Serie. Ich finds unheimlich faszinierend, wie einfühlsam und versändnisvoll diese Beziehung dargestellt wird, so vollkommen im Gegensatz zu allen anderen Beziehungen in der Serie.

3 Sterne - klein
(eigentlich eher 3,5 Sterne)
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Crime, Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s