Fazit Challenges 2014

Ich hab 2014 an sich nur an einer ‚richtigen‘ Challenge teilgenommen, sprich an einer mit festen Regeln und die nicht nur für mich galt. Das war die „2012-und-älter-SUB-Abbau-Challenge“ von Read an be yourself. Meine Übersichtsseite mit Regeln & Co dazu ist hier zu finden.
Von den geplanten 20 Büchern habe ich immerhin 19 gelesen bzw. angelesen und abgebrochen. Das 20te hab ich zwar bereits im November angefangen, konnte mich aber bisher nicht dazu aufraffen weiter als bis Seite 22 hinausgekommen… Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es waren zwar nur drei Bücher dabei, die mir wirklich gefallen haben – aber und das ist viel wichtiger, es sind 19 Bücher von meinem SUB verschwunden, die dort zum Teil schon länger als 2008 lagen. Und das ist ein schönes Gefühl.
Ich weiß nicht, ob Sandra die Challenge für 2015 auch wieder organisieren möchte oder nicht, aber da sich jetzt auf meinem SUB auch nur noch 9 Bücher befinden, die dort länger als 2013 (wobei in 2015 wäre es dann ja älter als 2014… *neu zähl*) 15 Bücher befinden, die dort länger als 2014 liegen und von denen ich 6 eh nicht lesen kann, weil sie Teile von Reihen sind und mir die Vorgänger noch fehlen, werde ich auch nicht mehr teilnehmen. Für die übrigen 9 Büchern wird es hoffentlich reichen, wenn ich mir einfach eine private Liste schreibe und sie zur Motivation neben den SUB lege.

Ansonsten war doch meine kleine private Challenge an mich selbst, deren Ziel es war meine Liste mit zu sehenden TV-Serien etwas abzubauen, in dem ich 2014 12 Serien – alle mit jeweils weniger als 10 Folgen – sehe.
Und joa…. Ich bin etwas unschlüssig, ob ich sie als Erfolg verbuchen soll oder nicht. Einerseits ist meine Liste nicht kleiner, sondern größer geworden (warum gibt es nur so viele interessante Serien???), wenn sie auch nur um 6 Serien angewachsen ist. Andererseits habe ich aber erfolgreich alle 12 geplanten Serien gesehen.
Aber wie dem auch sei, ich hab es keinen Moment bereut mich am Jahresanfang zu dieser Aufgabe entschlossen zu haben und das ist ja das wichtigste. Meine Begeisterung für die einzelnenSerien schwankte zwischen „danke eine Folge ist mehr als genug“ (Hallo Secret State) bis zu „warum gibt es da nicht mehr davon???“ (The Hollow Crown, von der es amüsanterweise dann 2016 auch tatsächlich mehr geben wird xD). Da ich die Serien einfach strikt nach ihrer Anzahl der Folgen ausgesucht habe und überhaupt nicht auf den Inhalt geachtet habe, war es auch eine bunte Mischung aus vielen Genres, darunter auch einige, in die ich mich sonst weniger wage.
Ein Experiment, dass mir sehr viel Spaß gemacht hat (und mich nebenbei auch erst wirklich dazu gebracht hat hier mehr über Serien zu schreiben), auch wenn es teilweise frustrierend war – warum haben die Idioten Drive und Happy Town frühzeitig abgesetzt?!? -, welches ich 2015 wiederholen möchte (auch wenn ich nicht mehr darauf hoffe, dass es die Liste wirklich verkleinert). Serien mit wenigen Folgen sind immer noch genug auf meiner Liste. Mal sehen was für Perlen sich da (vielleicht? hoffentlich?) noch finden lassen. Rausgesucht hab ich noch keine bestimmten, das werde ich die Tage machen und dann auch entweder eine neue Unterseite dafür basteln oder es irgendwie in die oben verlinkte mit rein packen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Serien, Statistiken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s