{Gesehen} Selfie

abc-upfront-selfie

Worum geht es:
Eliza Dooley has 263,000 followers who hang on to her every post, tweet and selfie.   But one lonely day she has a revelation: being friended is not the same as having actual friends.  She asks marketing guru Henry to ‚rebrand‘ her self-obsessed reputation and teach her how to connect.

Selfie ist eine Comedy mit 13 Folgen, von denen 7 im Herbst 2014 von ABC ausgestrahlt wurden, bevor die Serie abgesetzt wurde. Die restlichen sechs Folgen wurden nach und nach online zugänglich gemacht.

Trailer:

Wer spielt mit:
Karen Gillan als Eliza Dooley (mit amerikanischem Akzent), John Cho als Henry Higgs, Da’Vine Joy Randolph als Charmonique, David Harewood als Sam Saperstein, Allyn Rachel als Bryne, Brian Husky als Larry und Giacomo Gianniotti als Freddy

Wie gefällt es:
Och Mensch, ABC. Ich weiß die Ratings waren schlecht. Aber es war so eine nette, kleine Serie mit tollem Cast. Und außerdem die einzige Comedy, die ich regelmäßig gesehen habe. Zumindest die 13 Folgen hättest du komplett im Fernsehen zeigen können.

Die dreizehnte und letzte Folge hat zum Glück ein Ende, dass zwar ursprünglich vermutlich nur als Ende eines Handlungsabschnitts (Person x fasst darin den Entschluß in Zukunft in bestimmten Situationen anders zu handeln) gedacht war aber auch als Ende der Serie halbwegs zufriedenstellend funktioniert. Immerhin wird dadurch eine generelle Richtung vorgegeben auch wenn die Details offen bleiben, aber besser als ein völlig abruptes Ende ist es allemal.

Gut, die Serie hatte bei mir eh schon durch das Casting Pluspunkte gesammelt. Zum einen hat der Cast eine ungewöhnliche Vielfalt und zum anderen stimmt einfach die Chemie zwischen Gillan und Cho. Die zwei harmonieren toll zusammen und ergänzen sich perfekt. Und die Nebenrollen sind ebenfalls großartig. Gerade Charmonique ist ein erfrischend unkonventioneller und wahnsinnig sympathischer Charakter.

Am Anfang hatte ich ja etwas Bedenken, dass Eliza als das weibliche Dummchen dargestellt wird, dass nur auf Äußerlichkeiten achtet und Henry als (männlichen) von oben herab belehrenden Tutor hat – das war auch etwas die Wirkung des Trailers auf mich. Aber dieser Eindruck hat sich spätestens mit der zweiten Folge komplett gelegt. Ja, Henry bringt Eliza einiges bei, aber zum einen nie von oben herab und zum anderen lernt er auch genauso viel von ihr. Beide haben Probleme in Bereichen, die dem anderen gut liegen und sie können viel voneinander lernen. Henry ist ein konservativer Einzelgänger und Arbeitstier (in einer Folge fragt er sich, wo er war während alle seine Schulfreunde ein Leben entwickelt haben und bekommt „im Büro“ zur Antwort), während Eliza vollkommen Social Media-fixiert ist und darüber die realen Personen in ihrer Umgebung vergißt.

Und auch die am Anfang nervende übermäßige Nutzung und Name-dropping von Social Media wird auf ein vernünftiges Maß zurückgeschraubt, das Sinn ergibt. Für die Handlung aber auch als Kritik/Denkanstoß an das Verhalten der Zuschauer.

Sicher, die Serie erfindet das Genre der Comedy nicht neu und hat auch sonst nicht unbedingt die höchste Qualität. Aber ich mochte ihren Humor und den schnellen, quirky Stil. Schade, dass die Trailer vorab ein ziemlich anderes Bild der Serie zeichneten, als es eigentlich ist. Ich fürchte, dass (und der Titel…) haben einige abgeschreckt.

4 Sterne - klein

*John Cho ist 42? Zweiundvierzig?!? Woha, hab ich mich da verschätzt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Humor, Romance, Serien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu {Gesehen} Selfie

  1. filmschrott schreibt:

    Wollte ich ursprünglich wegen dem Cast auch mal reinschauen, aber dann wars auch schon wieder weg. Die Sender sollten vielleicht mal lernen, dass Serientitel, die auf momentanen Trends basieren einfach scheiße sind. Selfie, Shit My Dad Says usw. Das kann schon aus Prinzip nicht funktionieren, auf lange Sicht. Sobald der Trend vorbei ist, ist es eben auch mit der Serie aus. Und in dieser schnelllebigen Zeit, dauert das eben nicht lange. Schade drum. Soll ja ganz lustig gewesen sein.

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ja, der Titel war selten doof gewählt und hat die eigentlichen Schwerpunkte der Serie nicht widergespiegelt. Aber werf ruhig mal trotz Absetzung einen Blick rein, es ist wirkliche eine lustige Serie.

      Gefällt mir

  2. Miss Booleana schreibt:

    Der ist nicht wirklich 42, oder???

    Ich wusste die ganze Zeit über nicht so recht, ob ich mir die Serie anschauen soll oder nicht. Das Konzept fand ich ziemlich toll, den Trailer aber ein bisschen zu seicht. Und als es dann hieß, dass die Sere abgesetzt wird, habe ich sie (leider) irgendwie abgeschrieben. Klingt aber so, als ob ich der Serie ruhig mal ne Chance geben könnte. Danke!

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Laut wikipedia schon, aber ich glaub sein Alter auch nicht so ganz 😀

      Der Trailer passt nur zur ersten Folge, danach wird die Serie weniger oberflächlich. Schau ruhig mal rein.

      Gefällt mir

  3. olivesunshine91 schreibt:

    Ach, schade… ich hatte irgendwann mal den Pilot gesehen, als er gerade rauskam und fand das eigentlich ganz lustig. Blöd, dass sowas dann nichtmal mehr eine Chance hier in Deutschland bekommt.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Upfronts 2015 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s