{Gesehen} Ripper Street (Season 3)

Ripper Street S3

Quelle: trakt.tv

Worum geht es:
Four years have passed, and our trusty crime-solving trio has dissolved, but a catastrophic high-speed train crash thundered into the first episode, ending over 50 lives and obligating the three investigators to reunite, as they tried to save those left in the rubble and find the train robbers who caused the collision. And nobody expected what secrets this search would uncover.

Trailer:

Wer spielt mit:
Matthew Macfayden als Edmund Reid, Jerome Flynn als Bennet Drake, Adam Rothenberg als Homer Jackson, MyAnna Buring als Susan, David Dawson als Fred Best, Charlene McKenna als Rose Erskine und Louise Brealey als Amelia Frayn

Mein Eindruck:
Zum Glück leben wir in einem Zeitalter, in dem VoD/Streamingdienste bereit sind abgesetzten Serie ein neues Leben zu verleihen. Denn ohne das Eingreifen von amazon Prime Instant Video wäre es bei der Absetzung durch die BBC und den vorigen zwei Staffeln gebleiben. Und das wäre sehr schade gewesen.

So aber gab es noch eine dritte Staffel. Ich habe bisher nichts offizielles gelesen, aber ausgehend von dem Ende der letzten Folge gehe ich davon aus, dass es keine vierte geben wird. Aber dafür ein wirklich gutes, rundes Serienende. Oder fast. Kann mir jemand erklären, was aus Jackson geworden ist?

Die Staffel hat alles, was in den vorigen zweien schon toll war, aber gefühlt war sie noch intensiver und eindrucksvoller. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass amazon möglicherweise mehr Geld investiert hat als die BBC früher, oder an der dichteren Handlung – es gibt eine stärkere episodenübergreifende Handlung, oben erwähnter Zugunfall wirkt sich über alle acht Folgen aus – aber es war mich nochmal ein Qualitätsanstieg zu vermerken. Und auch Susan ist so viel wichtiger und man erfährt mehr über sie. Und Best, der hier eine deutlich größere Rolle hat und sich überraschenderweise zu meinem Liebling entwickelt hat.

Überhaupt steht Reid und sein privates Leben viel mehr im Mittelpunkt und weniger die H Division und ihre Arbeit dort. Das Revier bildet vor allem den Hintergrund, hat aber nicht mehr die Bedeutung, die es in den vorigen Staffeln hatte. Das verlagert sich mehr zum Obsidian, Susans neuer Unternehmung, welche wie sich zeigt ihre Licht- und Schattenseiten hat.
Die Handlung war voller spannender Wendungen, welche mich mehrmals überrascht haben. Der Zugunfall, der am Anfang zwar tragisch wirkt aber nicht weltbewegend, entwickelt sich für unsere drei Helden zu einem Wendepunkt in all ihren Leben. Ich will gar nicht mehr dazu sagen, weil es nicht möglich ist ohne Spoiler, aber wer die bisherigen zwei Staffeln mochte, sollte sich die erst recht nicht entgehen lassen.

Etwas schade fand ich nur, dass Louise Brealey nur eine kleine Nebenrolle hatte. Also naja klein ist nicht ganz richtig, sie hat Auftritte in den meisten Folgen, wenn ich mich richtig erinnere. Aber sie wird nicht wirklich gefordert wurde sie von der Rolle nicht, da hätte man mehr daraus machen können.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Crime, Serien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu {Gesehen} Ripper Street (Season 3)

  1. schauwerte schreibt:

    Ah, Danke für die Erinnerung. Da wollte ich mich schon lange mal mit beschätigen. Lohnt sich anscheinend.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Wochenrückblick #17 | Mind Palace

  3. Pingback: {Gesehen} Ripper Street Season 4 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s