Wochenrückblick #8

Gelesen:
Die nur etwa 220 Seiten von Rotkäppchen muss weinen von Beate Teresa Hanika haben mich emotional sehr mitgenommen. Gutes Buch zu einem komplexen, schwierigen Thema, dass ich nur empfehlen kann. Sonst hab ich noch die Kinder der Freiheit beendet, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Aber alles andere hätte mich bei Follett auch sehr überrascht.
Außerdem hab ich mich recht schnell durch Mythologie für Dummies gelesen, was aber auch kein Wunder ist, da das Buch alles nur sehr oberflächlich streift und mir nicht wirklich was neues erzählt hat. Als Einstieg in die Thematik okay, aber das war es auch.
Und neu angefangen habe ich Das Leben ist tödlich, der zweite Young Sherlock Holmes Band, aber der ist bisher auch eher meh.

Gesehen:
Ich mag dich ja sehr Broadchurch, auch in der zweiten Staffel. Aber musste der verdammte Cliffhanger echt sein? Nicht nett.  Hach How to get away with murder ♥ Die Szenen zwischen Annalise und ihrer Mutter waren echt großartig. Die Serie ist so toll. Und Agent Carter war auch toll.
(Ich will nicht, dass die alle nächste Woche ihre Staffelfinale haben ;_;)
Vikings ist wieder zurück. Endlich mehr badass warrior Lagertha ❤ Und ich hab die Woche die ersten zwei Folgen von Top of the Lake gesehen. Erinnert mich mit der Thematik (verschwundenes, möglicherweise totes Mädchen), Konzentration auf einen Ort und dessen Einwohner und der langsamen Erzählweise etwas an Broadchurch ist aber gleichzeitig auch anders, rauer, brutaler (und hat Neuseelands schöne Landschaft). Aber gut und (bisher zumindest) empfehlenswert.
Außerdem hab ich gestern noch The Men who stare at Goats und Shutter Island gesehen. Mit ersterem konnte ich absolut nichts anfangen, aber zweiterer hat mich positiv überrascht. Schöner Film.

Und sonst so:
Kommt es mir nur vor oder ist es auf einmal abends deutlich länger hell? Ich hab so dass Gefühl letzte Woche wurde es noch um halb fünf dunkel und jetzt ist es um sechs erst dämmrig. Ich liebe es.
~~~
Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel ich erledigt bekomme, wenn ich mir vorher eine To-Do-List zum Abhaken mache. Sollte mir das wirklich für jede Woche angewöhnen.
~~~
Ich finde es faszinierend, wie schlecht manche Leute mit Stille umgehen können. Da muss ständig irgendwas im Hintergrund laufen, sei es Fernseher oder Radio. Selbst wenn Leute zum Reden da sind. Warum?
~~~
Heute Nacht ist die Oscar-Verleihung. Ich überlege ja doch aufzubleiben und es zu sehen nachdem ein Großteil meines Twitterfeedes die Veranstaltung ebenfalls sehen will und so Unterhaltung garantiert wäre. Ich hab nur Zweifel, dass ich so lang wach bleiben kann xD Mal sehen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Serien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wochenrückblick #8

  1. kulii schreibt:

    Top of the Lake will ich auch schon ganz lange gucken. Aber vorher kommen noch andere dran, deswegen muss das erstmal warten. Bei den Oscars bin ich heute auf jeden Fall auch dabei. Und ob mans glaubt oder nicht zum ersten mal auch live :O wir lesen uns auf twitter 😛

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s