{Gemacht} Nadelspiele

Ich bin zwar dieses Jahr bisher nicht ansatzweise zu allem gekommen, was ich eigentlich nähen und häkeln wollte (vom Stricken lernen ganz zu schweigen), aber trotzdem haben sich ein paar Dinge angesammelt, die ich hier verewigen möchte:

Typisch Nerd, das erste was ich gehäkelt hab, war die Tardis 😀
Tardis
Diese Anleitung liegt zugrunde, wobei ich einiges abgewandelt habe. So ist mein Dach flach (vor allem, weil ich den Teil nicht kapiert hab xD) und ich habe noch einen Boden gehäkelt und sie ausgestopft. Vorher stand sie mir nicht sicher genug beziehungsweise ist beim kleinsten Lufthauch umgefallen. Oh und die Größe verdoppelt.

Und dann hatte ich noch blaue Wolle übrig. Und da man ja nie genug Mützen besitzen kann und die Anleitung als „perfect for beginners“ bezeichnet wurde, habe ich mich einfach mal an die Arbeit gemacht.
Mütze
(man ignoriere den Bär, bitte 😀 Ich hab nur gemerkt ich habe absolut kein Talent darin meinen eigenen Kopf so zu fotografieren, dass man die Mütze gut sieht.)

Da sich in meiner Familie über die Jahrzehnte scheinbar einiges an Häkelnadeln angesammelt hat und ich diese Sammlung nun erben ‚durfte‘ brauchte ich auch irgendwas zum Aufbewahren. Ein kleines Kästchen war zwar schön und gut, aber nur solange bis ich eine bestimmte Nadel gesucht habe und dazu alles auskippen musste. Nach dem dritten Mal war ich so genervt, dass ich mir eine Tasche genäht habe, in der ich sie nach Größen sortieren kann. Und sogar noch Schere und Nähnadel dazupacken kann.
Tasche

Und zum Schluss noch ein kleines Osterprojekt: eine Hasenfamilie
Hasen 1Hasen 2
Die Anleitung hatte keine Angaben über die Schwierigkeit und so hatte ich es einfach mal unterschätzt und mich von der Niedlichkeit blenden lassen. Ist aber eine ganz schöne Fummelei da die Kanten von allen Teilen gleich hinzubekommen. Was bei mir auch nie wirklich richtig funktioniert hat, so dass meine Häschen einige Falten haben. Aber süß sind sie ♥

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Crafting, Nerdy stuff, Sewing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu {Gemacht} Nadelspiele

  1. kielerkrimskrams schreibt:

    Du hast eine Tardis gehäkelt! Sensationell! ♥
    Und so eine Tasche für all meine Häkelutensilien hätte ich auch total gerne. Leider kann ich überhaupt nicht nähen (bzw. habe auch keine Nähmaschine). 😦

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ich hab die blaue Wolle auf einem Markt gesehen und mein erster Gedanke war Tardis xD Was blieb mir da anderes übrig als eine zu häkeln^^
      Hast du niemand im Freundeskreis/Verwandtschaft mit Nähmaschine, der dir eine Tasche nähen könnte?

      Gefällt mir

      • kielerkrimskrams schreibt:

        Sehr naheliegend, was gibt es sonst schon Blaues auf der Welt außer der Tardis? 😉 Ist schon interessant, was man manchmal spontan für Assoziationen hat. Aber ich finde deine Tardis wirklich sehenswert. 🙂

        Seltsamerweise habe ich niemanden in meiner Familie oder unter meinen Freunden, der näht. Dabei ist das doch auch total in momentan. Ich hab mir selbst eine kleine Tasche gehäkelt, aber da sind die Sachen natürlich nicht so schön ordentlich sortiert wie bei dir…

        Gefällt 1 Person

  2. An schreibt:

    Ui, eine TARDIS! (Mein Rechtschreibprogramm schreibt sie automatisch groß, dabei war ich nur ziemlich sicher, auf diesem Tablett das Wort noch nie beschrieben zu haben o.O) Finde ich toll. 🙂

    Die Mütze sieht aber sehr gekonnt aus! Und die Häschen sind echt süß. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: {Gemacht} Oktober 2015 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s