{Media Monday} #198

media-monday-198

Jeden Montag stellt Wulf von Medien-Journal Fragen rund um die verschiedensten Medien:

1. Mein Serien-Konsum/-Verhalten hat sich in den letzten Jahren verfeinert. Ich bin zwar immer noch sehr leicht dazu zu bringen in etwas mal reinzuschauen, aber ich hör inzwischen leichter mit einer Serie auch nach mehreren Staffeln auf, wenn sie sich in eine (subjektiv) negative Richtung entwickelt.

2. Sommerlektüre schön und gut, aber was ist die perfekte Frühlingslektüre? Alles, worauf man im Frühjahr Lust hat.

3. Mal abgesehen davon, dass in Filmen kaum je jemand auf die Toilette muss, sieht man noch viel seltener, wie Außerirdische von einem Planeten unterschiedliche Sprachen sprechen und unterschiedliche Rituale haben etc… Also der ganze Alien-Planet nur von einer Kultur bewohnt wird.
(Und Brillenträger haben nie mit beschlagenen Brillen zu kämpfen xD)

4. So richtig zum Gruseln sind 99,9% aller Realityshows.

5. ____ und ____ wäre meine Traumbesetzung, um ____. Keine Ahnung.

6. Entlehnt von 1LIVE, weil ich die Frage so gut fand: Welche Serie und welche Figur kommen eurem Leben am nächsten?
Oh Gott. Eine bestimmte Serie fällt mir nicht ein. Figur wäre wahrscheinlich der meist uninteressante Sidekick neben einer/m awesome Held*in, der vor allem dafür da ist sarkastische Bemerkung abzugeben oder so was und den Hintergrund etwas zu beleben.

7. Zuletzt gesehen habe ich die Dokumentation And the Oscar goes to…. und das war interessanter als gedacht, weil auch einige eher kritische Aspekte beleuchtet wurden und es nicht nur Selbstbeweihräucherung war.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Serien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu {Media Monday} #198

  1. bullion schreibt:

    Aufhören können bei Serien ist echt wichtig. Ich muss das teils noch lernen… 😉

    Gefällt mir

  2. Alice schreibt:

    1 unterschreibe ich! So erging es mir zB mit Grey’s Anatomy (nach Staffel 6) oder Supernatural (nach Staffel 2). Gerade hadere ich mit Pretty Little Liars und auch Blacklist gucke ich nur noch dem Mann zuliebe mit…

    Und im Fernsehen spuckt nach dem Zähneputzen niemand den Schmand aus und spült nach. Mach ich da irgendwie was falsch?!

    Du bist dann quasi der Chandler Bing der real world? 😀

    Gefällt mir

  3. An schreibt:

    Haha, stimmt, beschlagene Brillen gibt es in den Filmen tatsächlich so gut wie nie… und bei 4. kann ich dir auch nur zustimmen.

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Wenn, dann gibt es beschlagene Filme nur in Liebesfilmen, wo die niedliche etwas trottelige Heldin aus der winterlichen Kälte das kuschelige Café betritt und – weil sie wegen ihrer beschlagenen Brille (als Brillenträgerin arbeitet sie dann wahrscheinlich noch als Bibliothekarin 😀 – in den niedlichen Helden stolpert, der sie dann ganz romantisch in letzter Sekunder davor bewahrt in die Sahnetorte zu fallen oder so….

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s