{Stöckchen} Überfällige Buchverfilmungen

Die Idee dazu stammt von Magofilmtipps, beworfen mit dem Stöckchen hatte mich Filmschrott. Und damit im ersten Moment ziemlich überfordert, dann fielen mir so 2 Bücher ein und nachdem ich dann noch etwas suchend vor meinem Regal rumstand, hab ich mich selbst mal gebremst, nachdem ich auf sechs Stück kam xD
Sorry falls wir uns auf drei Bücher beschränken sollten.

Ich hatte lange bei Buchverfilmungen das Problem, dass ich nur schwer ein Medium vom anderen trennen konnte (wenn ich beide kannte) und immer Vergleiche gezogen habe – und mir damit meistens selbst den Spaß verdorben habe. Inzwischen ist es etwas besser geworden, ich kritisier zwar immer noch gern rum, warum jetzt das weggelassen wurden und das dazugefügt wurde, kann es aber meistens trotzdem getrennt von einander beurteilen.

Die Reihenfolge ist die, in der die Bücher/Reihen mir eingefallen sind und stellen sonst keine Wertung da. Allerdings bilden sie zugleich eine Empfehlung für die Bücher, die mir alle (beziehungsweise im Falle einer Reihe zumindest teilweise) gut gefallen haben.

1) Discworld-Bücher von Terry Pratchett
833424
Ja ich weiß, da sind schon ein paar verfilmt worden. Aber ich würde mir wünschen, dass alle Bücher als Filmreihe verfilmt würden, also die gleiche Rolle auch über alle Filme hinweg vom gleichen Schauspieler gespielt wurde. Bei den bereits existierenden Filmen wird beispielsweise ja Vetinari von drei Schauspielern verkörpert und ich fände es einfach besser, wenn es immer der gleiche Mensch (*hust*AlanRickman*hust*) wäre.

2) Parasol Protectorate von Gail Carriger
Print
Es ist mir ja ehrlich ein Rätsel, warum daraus noch niemand etwas verfilmt hat. Gerade während des Hochs von Vampir und Werwolf-Filmen hätte es super dazugepasst. Wobei ich mir die Reihe fast noch besser als Serie vorstellen könnte, weil in den Bücher auch genug angedeutet wird, aus dem man noch mehr Handlung bilden kann.

3) Chronik der Vampire von Anne Rice
2993931
Obwohl ich zu gefühlt sehr wenig Leuten gehöre denen sowohl die Verfilmung von Interview with a Vampire als auch Queen of the Damned gehört, würden mir beide doch besser gefallen, wenn Lestat von dem gleichen Schauspieler (und auch nicht unbedingt von Herrn Cruise) gespielt werden würde. Also im Prinzip der gleiche Wunsch wie bei den Discworld-Büchern. Und außerdem könnte man den ganzen religiös-esoterischen Blödsinn, mit dem Frau Rice ab Band 4 nur so um sich wirft, zum Glück nur sehr schlecht auf die Leinwand übertragen, weshalb er vermutlich wegfallen würde.
(Wobei es ja Gerüchte gibt, das Universal genau so ein Franchise plant.)

4) Der Partner von John Grisham
23157727
Immer noch einer meiner Lieblingsromane von Grisham und einer, den ich mir wirklich super als Film vorstellen könnte. Im Stil so etwas ähnlich wie die Ocean’s-Reihe oder The Italian Job, also in die Heist- oder Caper-Movie-Kategorie. Es gibt darin so viele Täuschungen, Bluffs und unerwartete Wendungen, die sich wirklich gut verfilmen lassen würden.

5) Stadt der Diebe von David Benioff
6186602
Auch ein Buch, bei dem ich etwas erstaunt bin, dass es nicht schon verfilmt wurde. Die Geschichte um Lew und Kolja vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkrieges ist eine schöne Mischung aus Spannung und Tragik, die den Schrecken des Krieges ein persönliches Gesicht gibt.

6) Troja-Trilogie von David Gemmell
23012837
Über Troja gibt es viele Filme und vermutlich noch mehr Bücher. Aber für mich ist diese Trilogie mit das beste, was ich zu dem Thema gelesen habe. Hier gibt es keinen goldenen Apfel und gelangweilte Götter, sondern normale Menschen, die realistisch – sprich oft genug mit guten Absichten aber schlechten Aktionen – handeln und sich so in einer Spirale wiederfinden, die am Ende zu eben dem Krieg um Troja führt.

Uff ja, Nominierungen. Der schwierigste Teil 🙂 Ich hab keinen Überblick, wer das Stöckchen schon erhalten hat, kann also durchaus sein, dass jemand jetzt zum zweiten Mal beworfen wird:

Aus dem Leben gegriffen
Filme, Bücher und mehr
Miss Booleana
Neues vom Schreibtisch
Pieces of Emotion

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Linktipps, Stöckchen / Blogparaden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu {Stöckchen} Überfällige Buchverfilmungen

  1. filmschrott schreibt:

    Danke fürs mitmachen.

    Taugen die Scheibenweltfilme eigentlich was? Ich hab mich da ja noch nicht dran getraut. Eine Reihe mit den selben Darstellern wäre aber wirklich wünschenswert, wenn man es denn schon verfilmt. Zumindest bei den Rincewind-Romanen beispielsweise, die ja auch alle etwas zusammenhängen.

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Hogfather hat mir gut gefallen. Death hatte ich mir zwar anders vorgestellt, aber gut. Klar, es ist nicht alles aus dem Buch übernommen, aber das wichtigste.
      Ich meine Going Postal auch mal gesehen zu haben, aber kann mich an nichts mehr erinnern.

      Gefällt mir

  2. bullion schreibt:

    Die BBC-„Discworld“-Verfilmungen gefallen mir alle recht gut. Besonders „Going Postal“ war fantastisch! Natürlich ist das Budget begrenzt, doch im TV-Film Format mit 2x 90 Minuten Laufzeit können sie wenigstens ordentlich auserzählt werden…

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Als einzelnen Film mag ich Hogfather (an Going Postal kann ich mich nicht erinnern und den dritten hab ich noch nicht gesehen) auch, aber ich hätte mir eben einfach eine durchgehende gleiche Besetzung gewünscht. Wobei es realistisch natürlich schwer umsetzbar ist….

      Gefällt 1 Person

  3. Miss Booleana schreibt:

    Danke für die Nominierung! Der Artikel ist in Arbeit. Bei den meisten deiner vorgeschlagenen Büchern kann ich nicht so recht mitreden. Aber ich wünsche es mir auch immer, dass ein und dieselben Schauspieler für Figuren in verschiedenen Verfilmungen verpflichtet werden. Und eine Neuauflage von Verfilmungen basierend auf Anne Rices Werken kann ich nur stark befürworten! Und den Tom Cruise brauch ich auch nicht …

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ich kenn bei anderen auch die meisten Büchern nicht xD

      Filme mit durchgehend gleicher Besetzung sind für mich nochmal was besonderes, weil sich da eben diese übergreifenden Verbindungen ergeben und man Figuren schon kennt und mit ihrer Gestik und Mimik sofort vertraut ist. Was wäre das Marvel Universum, wenn Nick Fury mal von Tom Cruise (urks xD), mal von Will Smith und mal von Jackie CHan gespielt worden wäre?

      Gefällt mir

  4. Ma-Go Filmtipps schreibt:

    Schön dass du mitgemacht hast. Wenn du möchtest, kannst du deinen Beitrag hier verlinken: https://magofilmtipps.wordpress.com/2015/04/02/blog-parade-hochgradig-uberfallige-buchverfilmungen/
    Dort sammel ich die Listen aller Teilnehmer unter dem Ausgangsartikel 🙂

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Argh, ich wusste irgendwas hab ich vergessen >.< Der Beitrag war vorgeplant und wurde automatisch veröffentlicht und ich hatte die ganze Zeit ein Stimmchen im Hintergrund, dass mich an etwas erinnern wollte…. Wird sofort erledigt xD

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s