Wochenrückblick #30

Gelesen:
Ich hab gerade nicht wirklich ein gutes Händchen bei der Bücherauswahl. Ausgelesen habe ich zwar die Woche zwei Bücher, aber die hatten auch beide weniger als 250 Seiten. Und haben mir nicht gefallen :/ Zum einen Lily Bretts Immer noch New York, das inahltlich anders war als erwartet, und zum anderen Bitterer Tee von Shan Sa, bei dem ich das Gefühl hatte nichts zu verstehen.
Ansonsten hab ich Mein fast perfektes Leben angelesen, aber die Hauptfigur ist so weinerlich-nervend. Und Die Nebel des Morgens, dass inzwischen interessant wird aber so balladenhaft erzählt wird. Etwas anstrengend.

Gesehen:
Das (Serien?)finale von Wayward Pines. Joa, passt zum Rest. Die Serie hat sich für mich inhaltlich in die falsche Richtung entwickelt, von daher bin ich ziemlich unbegeistert.
Und dann die ersten zwei Folgen der neuen Masters of Sex-Staffel. Warum legen die auf einmal so viel Wert auf die Kinder? Die interessieren doch keinen, ey.
Außerdem hab ich mit der sechsten Staffel von Castle angefangen und finde diesen Ausflug zum FBI ja mal so was von unnötig (wobei: Alexis‘ Boyfriend ist noch unnötiger). Zum Glück sind jetzt alle wieder im NYPD versammelt.
Gestern gab es dann mal wieder einen Film: Hansel & Gretel: Witch Hunters. Ich hatte bei dem Titel ja eher Schrott erwartet, fand ihn aber unerwartet amüsant und unterhaltsam, besonders Gretel hat mir gefallen. Ein Sequel bräuchte ich aber nicht unbedingt.

Neuzugänge:
250720154249

Und sonst so:
Es regnet hier gerade. Ohne Gewitter als Begleitung. Das ist das letzte Mal im Mai der Fall gewesen… Außerdem ist es dadurch so abgekühlt, dass ich entweder die Balkontür zumachen oder etwas drüberziehen muss.

Als Erinnerung:
Bis Freitag kann noch bei der Blogparade Schau doch mal mitgemacht werden.
Und bis September bei dem Emmy-Tippspiel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Neuzugänge, Serien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wochenrückblick #30

  1. Jane schreibt:

    Du musst unbedingt „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss lesen, kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen und hat mir viel Lesevergnügen bereitet! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s