{Gesehen} Finding Carter – Season 2, part I

Finding carter

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
The hunt for Lori Stevens unearths new secrets for Carter, as well as the rest of the Wilson family. After the secret is revealed, Taylor struggles to cope and looks to other resources for help. Crash’s return brings tension, new threats, and danger to the Wilson family and Max. Meanwhile, Grant gets closer to Joan and Buddy whilst David and Elizabeth sort out their problems.

Trailer:

Eckdaten:
Sender: MTV
Jahr: 2015
Staffeln: bisher 2
Anzahl Folgen/Staffel: 12 bisher, weitere 12 ab Oktober in der zweiten Staffelhälfte
Laufzeit einer Folge: etwa 40 Minten
Schauspieler: Kathryn Prescott, Cynthia Watros, Anna Jacoby-Heron, Zac Pullam, Alexis Denisof, Alex Saxon, Vanessa Morgan, Milena Govich

Meine Meinung (Spoiler für Staffel 1):
Die erste Staffel von Finding Carter war für mich eine der Überraschungen 2014. Ich hatte nicht erwartet, dass gerade MTV eine Serie über einen Teenager, der als Kleinkind entführt wurde, und mit 16 zu seinen Eltern zurückfindet, so gut und ohne in Stereotype und Klischees abzurutschen machen könnte. Aber sie konnten es. Und dementsprechend waren meine Erwartungen an Staffel 2.

Pustekuchen. Ich weiß nicht, was sich die Verantwortlichen hier gedacht haben, aber in dieser Staffel war alles hoch dramatisch und ebenso hoch unrealistisch. Und ich will gar nicht erst von dem dämlichen Cliffhanger im Midseason-Finale anfangen, der so wunderbar unnötig und sinnlos ist *seufz*

Ein Großteil der Probleme lässt sich an zwei Leuten festmachen: Lori und Crash, die beide viel zu präsent sind.  Ich hatte ja gehofft nach Staffel eins und dem Ende Crash nie wieder zu sehen, aber das wäre wohl zu schön gewesen. Aber die Art und Weise wie er auftaucht und wie dann alle auf ihn reagieren. Urg nee danke. Die Liebesgeschichte zwischen ihm und Carter wird höchst seltsam und dass er fast Max erschossen hat, ist nur noch eine peinliche Anekdote aus der Vergangenheit, die doch echt nicht erwähnt werden muss. Was in aller Welt?

Und Lori, ey. Der Cliffhanger aus Staffel 1 ist schnell aufgelöst mit einer überraschenden Information, die …uh… schon seit Ewigkeiten offensichtlich war. Und wie es dann so ist, landet Lori im Gefängnis oder eher einer psychatrischen Klinik oder so („psych ward“). Mini-Spoiler, aber wir reden hier noch von der ersten Folge. Und kann von dort aus frei an Carter Briefe schreiben und anrufen. Und ab hier konnte ich dann nur noch den Kopf schütteln. Ein gefasster Täter (gut es gab noch keine Verurteilung, aber trotzdem) kann frei und scheinbar ohne jegliche Kontrolle sein Opfer kontaktieren. What the fuck? Und was noch viel schlimmer ist: Keiner wundert sich darüber, stellt es in Frage oder versucht was dagegen zu unternehmen. Nicht mal Elizabeth, die sich als Mutter und Polizistin gleich zweifach darüber aufregen sollte. Dass geht soweit, dass die immerhin noch minderjährige Carter von den Ärzten, die Lori behandeln, ohne Einbeziehung der Eltern aufgefordert wird Fragen zu der Zeit als Lori ihre ‚Mutter‘ war, zu beantworten. Es ist so bescheuert, ich kann mich gar nicht so viel aufregen, wie es das verdient.

Der einzige Lichtblick: Grant und die Großmutter. Also naja, Grant ist nicht unbedignt ein Lichtblick, der Junge hat allen Grund eine Karriere als Psychopath hinzulegen, so wie er von allen behandelt wird. Aber seine Handlung ist sinnvoll und glaubwürdig. Und die Großmutter ist die einzige, die seine Probleme sieht und ihm wirklich helfen will, auf eine behutsame, einfühlsame und vernünftige Weise. Go Granny.

Nee, diese Staffelhälfte war enttäuschend. Wenn man nur die Staffel sieht, war es vermutlich nicht mal so schlimm und schrecklich, ich würde sagen es hat so ungefähr Pretty Little Liars-Niveau, aber gerade im Vergleich zu Staffel 1 ist es einfach ein Verlust an Qualität, der wahnsinnig auffällt. Wenn die zweite Hälfte nicht schnell wieder besser wird, weiß ich echt nicht, ob ich das weiter schauen will.

3 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Crime, Romance, Serien, Young Adult abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s