{Gesehen} Pretty Little Liars – Season 6, part I

PLL_poster,_season_6,_may_2015

Quelle: en.wikipedia.org

Worum geht es:
The girls may have gotten out of the Dollhouse but what happened to them during their time of captivity has lasting effects. With worried loved ones watching over them, the PLLs are home and trying to heal, with not much success. Even with suspected tormentor Andrew in custody, Aria, Emily, Hanna and Spencer fear they are far from safe. Meanwhile, Alison must deal with her past indiscretions and her notoriety around Rosewood.

Trailer:

Eckdaten:
Sender: ABC Family (USA)
Jahr: 2015
Staffeln: 6 von (bisher) geplanten 7
Anzahl Folgen/Staffel: 20
Laufzeit einer Folge: etwa 42 Minuten
Schauspieler: Troian Bellisario, Ashley Benson, Lucy Hale, Shay Mitchell, Sasha Pieterse, Janel Parrish, Tyler Blackburn, Keegan Allen, Ian Harding, Dre Davis, Drew van Acker

Meine Meinung (möglicherweise Spoiler für vorige Staffeln):
Als diese Staffel mit der Tagline „A Summer of Answers“ beworben wurde, hab ich nur die Augen verdreht. Denn nach 5 Staffeln von Pseudo-Antworten, die nur Millionen neuer Fragen aufbrachten, erwartete ich nichts anderes mehr. Jo, von wegen.

Denn schon in den ersten Folgen dieser Staffel fühle es sich anders an. Es gab wirklich Antworten, auch wenn manche davon wieder zugunsten neuer Theorien verworfen wurden. Aber ich hatte ständig, dass Gefühl dass selbst diese verworfenen Theorien als eine Art Ausschlußverfahren halfen näher an das Ziel, sprich die Identität von A, zu kommen. Dieses Gefühl, dass die Handlung mal wirklich merklich vorwärts kommt und sich nicht mehr im Kreis dreht, ist so begrüßenswert.

Klar, es gibt immer noch den üblichen Blödsinn, der einfach dämlich ist. Angefangen von unfähigen Cops – hey, einer flirtet ganz offen mit Alison. Was auf so vielen Ebenen falsch ist. Die Eltern der vier sind wie üblich abwesend und/oder unfähig. Wobei nee, die Mütter von Emilys und Hannah verwenden zwar vielleicht falsche Methoden, aber sie geben sich echt Mühe. Spencers Mutter dagegen ist und bleibt einfach ne blöde Kuh. Ich glaub, ich fand die Frau noch nie so doof wie hier und hätte mir fast gewünscht, dass sie A in die Quere kommt.
Oh und natürlich Ezra. Würg. Der ist so creepy wie immer, plant Urlaub in Thailand (natürlich in Thailand, wo auch sonst…) und er versucht immer noch über so viel von Arias Leben wie möglich zu bestimmen. Echt, es ist mir ein absolutes Rätsel, warum die vier ausgerechnet seinen Coffeeshop frequentieren.
Ich will gar nicht so viel darauf eingehen was alles so blöd wie üblich ist, weil es halt wie üblich ist. Jeder, der bis zur sechsten Staffel die Serie gesehen hat, weiß was ich meine (und liest das sonst jemand?). Da hat sich vordergründig nichts geändert. Aber zum ersten Mal fühlt es sich nicht mehr so an als wären die Mädels A einfach völlig unterlegen und dieser Eindruck lässt alles anders wirken.

Oh und Emily. Ich mochte die mal wirklich, aber inzwischen kann ich sie einfach nicht mehr ernst nehmen. Und das liegt daran, dass sie Lesben anzieht wie Licht Motten. Die Serie hat es ja schon nicht mit Realitätssinn, aber in Bezug auf Emily und ihr Sexualleben ist es wirklich so bescheuert. Auch hier in der Staffel. Natürlich ist das neue Mädchen lesbisch, natürlich verliebt es sich sofort in Emily und umgekehrt und natürlich wird sie sofort der zentrale Punkt, um den sich ab jetzt Emilys Leben dreht. Es nervt einfach nur noch.
Ach, keine Ahnung. Eigentlich mag ich von den Mädels eh nur noch Spencer, Hannah und Mona. Die drei sollen irgendwo in eine WG ziehen, meinetwegen noch mit Caleb, und gut ist xD

Wobei ein riesiger Schockmoment für mich gab es: Eines der Mädchen ruft doch tatsächlich in einer bestimmten Situation den Notruf an und erzählt der Polizei, wo sie vermutlich A finden können.
Gut, die Polizei hat (aufgrund von Hasch-Gummibärchen – das war auf eine großartige Weise lachhaft) keinen Erfolg, aber ich hätte nicht mehr damit gerechnet, dass tatsächlich mal jemand so vernünftig sein würde einfach den Notruf zu wählen. I’m so shocked guys.

Aber um auf die versprochenen Antworten zurückzukommen: Im Midseason-Finale lernt der Zuschauer tatsächlich, wer A ist und was seine/ihre Motive sind. Und ich war überrascht, wie schlüssig diese Auflösung ist. Weitaus mehr als ich jemals erwartet hätte. Klar, ein paar Fragen sind noch offen (wobei das aber auch teilweise oder ganz Absicht sein kann und später noch geklärt werden mag) und zeitlich passen die Erklärungen aus der Folge nicht immer unbedingt zu dem was man in Flashbacks gesehen hat. Aber ich bin doch positiv überrascht, wie gut es stimmt und dass es mir auch tatsächlich zum großen Teil gefällt. Kein Vergleich zu der Auflösung bei/um Gossip Girl.
Gut, die Art und Weise, wie man die Identität von A erfährt, fand ich jetzt nicht so gelungen. Wobei das ist falsch, es war einzeln gesehen nicht mal so schlecht. Aber es fühlte sich an wie ne andere Serie, nicht wirklich PLL-mäßig. Die vier Liars spielen in dem Finale nahezu keine aktive Rolle, sondern sind totale Randfiguren und das gerade in dieser Folge passt einfach nicht. Da hätte man die Auflösung, so gut sie an sich ist, meiner Meinung nach irgendwie anders in die Handlung einbauen sollen.

Ich bin aber wirklich überrascht, wie gut mir diese halbe Staffel gefallen hat. Aber gleichzeitig auch skeptisch, wie es weitergeht – einfach weil jetzt ein Sprung von 5 Jahren kommt und meh. Diese letzte Folge hätte ein super Serienfinale abgegeben und mir als Schlußpunkt gut gefallen.
Aber mal sehen, vielleicht überrascht mich die Serie, wenn es denn im Januar weitergeht, noch ein zweites Mal positiv. Inzwischen will ich das nicht mehr ausschließen und das hätte ich noch im März nicht für möglich gehalten. Beeindruckende Leistung für nur 10 Folgen.

4 Sterne - klein
Oh und ich muss Autostraddle (Link enthält große Spoiler!)einfach zitieren, weil ich bei dem Teil aus deren Review laut lachen musste:

One of the main lessons of this finale is: When you’re going to kill someone by hitting them with a shovel, do it in the face so you can make sure you’re murdering the correct person.

Merkt euch das. Man weiß nie, wann es mal nützlich wird 😀

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Serien, Young Adult abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gesehen} Pretty Little Liars – Season 6, part I

  1. Miss Booleana schreibt:

    Ich bin überrascht. Denn nachdem uns nun schon gefühlte10 Mal versprochen wurde, dass A enthüllt wird, passiert es ja nun tatsächlich!? Schau an 😄 Ich habs noch nicht gesehen, aber jetzt bin ich das erste Mal gespannt. Meine Meinung zu der Serie ist ja ins unermessliche in den Keller gesunken, aber ich sehe ein Licht am Ende des Tunnels. So, genug Metaphern.

    Aber …. Hasch-Gummibärchen??? ich bin gespannt…

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Die Hash-Gummibärchen-Handlung ist so total bescheuert, aber ich fand sie lustig xD

      Ja, es gibt eine Antwort, die auch ziemlich alles bis an den Punkt abdeckt (wie gesagt, ganz stimmig ist es nach 5,5 Staffel natürlich nicht und einiges wurde auch bewusst noch offen gehalten, aber das sind im Vergleich Kleinigkeiten).

      Ist natürlich möglich, dass uns in den kommenden Folgen (es gab ganz am Schluß der letzten Folge ja einen Sprung von 5 Jahren) wieder eine neue Version von A präsentiert wird, aber es wäre dann zumindest ein neuer Start von Null aus ohne irgendeine Vorgeschichte.

      Dass es da echt noch eine Auflösung gab, hat mich auch schockiert, ich hätte da nie im Leben damit gerechnet. Wenn überhaupt dachte ich da kommt wieder so was wie „xy ist A, aber da gibt es noch A² und der/die ist vieeeel schlimmer“ wie bisher auch immer…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s