{Gelesen} Terry Pratchett: Raising Steam (Discworld #40)

Raising Steam

 

Taschenbuch, 475 Seiten
Corgi, 2014
ISBN: 978-0-55217-052-9
Discworld #40
Goodreads

Klappentext:
A steaming, clanging new invention, driven by Dick Simnel, the man with t’flat cap and t’sliding rule, is drawing astonished crowds – including a few particularly keen young men armed with notepads and very sensinble rainwear – and suffenly it’s a matter of national importance that the trains run on time.
Moist dies not enjoy hard work. His … vital input at the bank and post office consists mainly of words, which are not that heavy. Or greasy. And it certainly doesn’t involve rickery bridges, runaway cheeses or a fat controller with knuckledusters. What does he enjoy is being alive, which may not be a perk of running the new railway. Because, of course, some people have OBJECTIONS, and they’ll go to extremes to stop locomotion in its tracks.

Meine Meinung:
Wenn man die Discworld-Reihe nochmal nach den Hauptpersonen der Bücher in kleinere Unterreihen unterteilt, dann ist das hier der dritte Band in der Moist von Lipwig-Reihe. Nachdem Moist in den vorigen Bänden sein einzigartiges Talent schon genutzt hat um das Post- und Bankenwesen in Ankh-Morpork wieder zum Laufen zu bringen, wendet sich seine Aufmerksamkeit hier dem öffentlichen Nahverkehr zu.

Allerdings konnte mich das Buch nicht so sehr begeistern wie seine zwei Vorgänger. Womit ich keinesfalls sagen will, dass es schlecht war. Es ist immer noch sehr unterhaltsam mit dem typischen Discworld-Charme und Moist gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsfiguren aus diesem Universum.
Aber mir fehlte bei diesem Band einfach das neue, innovative. Sicher die Lokomotiven sind was anderes als Postkutschen und Banken, aber das ist nur ein oberflächlicher Unterschied. Im Hintergrund funktioniert die Handlung nach genau den gleichen Prinzipien wie die anderen zwei Bänden auch. Lord Vetinari beauftragt Moist mit der Problemlösung, der sucht ewig nach Ausreden und kümmert sich doch darum, alles wirkt erst mal unlösbar, Moist findet trotzdem eine Lösung, neue, unüberwindbare Schwierigkeit, aller wirkt vollkommen hoffnungslos, Moist löst es mit einem unheimlich cleveren Trick, alle sind beeindruckt. Yada.
Was ja an sich auch keine schlechte Abfolge ist. Aber zum dritten Mal mit der gleichen Figur fühlt es sich so langsam abgenutzt an. Wobei ich sagen muss, dass ich die beiden Vorgänger auch erst weniger Monate vorher gelesen hatte (nicht das erste Mal, aber trotzdem) und es sein kann, dass mir die Ähnlichkeiten deshalb so besonders stark und störend aufgefallen sind.

Das einzige wirklich neue in dem Roman ist die Weiterentwicklung der Beziehung von Moist und Adora Belle und die beiden sind einfach ein wunderbares Paar. Beides sind so unkonventionelle, willensstarke und symapthische Persönlichkeiten, dass es schon fast ein Wunder ist, dass sie es überhaupt so lange zusammen ausgehalten haben ohne sich gegenseitig umzubringen. Andererseits ergänzen sie sich aber auch wieder fast perfekt.

Wie gesagt, dass alles ist Jammern auf höchstem Niveau. Es ist ein vergnügliches, sehr unterhaltsames Buch mit vielen meiner so sehr geliebten Fußnoten, aber es wird wohl nie zu meinen Discworld-Lieblingsbüchern gehören.
Patrick Rothfuss hat das in seiner Rezension auf Goodreads (Link) eigentlich perfekt zusammengefasst:

Was this my favorite discworld book? No.
Was it an enjoyable read and a good use of my time? Yes.
Did it feel different from his usual style? Yes.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Fantasy abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s