{Media Monday} #28

media-monday-228

Jeden Montag stellt Wulf von Medien-Journal Fragen rund um die verschiedensten Medien:

1. Eine der erschreckendsten Zukunfts-Dystopien ist Dollhouse. Weil ich es für gar nicht unrealistisch halte.

2. Alan Rickmann gibt immer wieder ungemein charismatische Bösewichter und wäre deswegen auch meine Traumbesetzung für Lord Vetinari.

3. Bei Helix (Staffel 1) hatte ich wohl eine völlig falsche Erwartungshaltung, denn ich hatte erwartet, dass die Handlung Sinn ergeben würde...

4. Ist ja toll, was technisch heutzutage alles möglich ist, aber Teleportation haben sie immer noch nicht möglich gemacht! Dabei wäre das so schön praktisch.

5. Wäre doch klasse, wenn Blogs auch mal ____. Keine Ahnung, wüsste jetzt nicht, dass Blogs irgendwas fehlt.

6. ____ war als simple Urlaubslektüre o.ä. gedacht, doch ____. Öh, nö, ich hab nie besondere Urlaubslektüre

7. Zuletzt habe ich Stardust gesehen und das war nett aber teilweise auch seltsam, weil einiges unlogisch war.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme, Serien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu {Media Monday} #28

  1. Dominik Höcht schreibt:

    … nur was, wenn man sich in eine Keksdose teleportiert? Oder in einen Wohnzimmerschrank? Eine Toilette? Das muss erst noch gescheit ausreifen, sobald da. 😉

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ja gut, ich hatte jetzt natürlich vorausgesetzt, dass die Technik dann soweit ausgereift ist, dass sie genauso (un)gefährlich ist wie es heute Autos, Flugzeuge etc sind. Erst dann ist sie für mich wirklich da, wenn sie auch von Normalmenschen nutzbar ist.

      Gefällt mir

  2. Wortman schreibt:

    Ich fand die Handlung bei Helix schon sinnvoll…. kommt in der 2. Staffel auch zu einem guten Abschluss.

    Gefällt mir

    • Amerdale schreibt:

      Ich hab nach der ersten Staffel aufgehört, weil ich es da einfach doof fand, wie sich alles entwickelt hat – von dem plötzlich entdeckten Verwandtschaftsbeziehungen über Wunderheilungen etc. Muss aber auch dazu sagen, dass ich von den Trailern und der Beschreibung her einen Wissenschaftsthriller, vielleicht noch mit etwas SciFi erwartet hatte, aber keine Elfen und Vampire und dererlei mehr.

      Gefällt mir

      • Wortman schreibt:

        Elfen und Vampire? Da habe ich keine gesehen. Nur Unsterbliche per Serum, wenn ich mich recht erinnere.
        Naja, kann man nichts machen. Ich persönlich fand beide Staffeln recht interessant.

        Gefällt mir

  3. bullion schreibt:

    Charles Dance war als Lord Vetinari aber auch keine schlechte Wahl. Wenn auch kein Rickman, das stimmt natürlich.

    Gefällt 1 Person

  4. Michael Bohli schreibt:

    Ach stimmt, „Dollhouse“ liegt bei mir seit Jahren auf DVD rum. Sollte ich mir nun endlich mal anschauen.

    Gefällt 1 Person

  5. Alice schreibt:

    Alan Rickman ist wirklich wahnsinnig wandelbar. Toller Schauspieler.

    Von „Dollhouse“ habe ich noch nie was gehört, aber grad mal gegooglet. Sehr interessantes Thema… Ich finde ja nach wie vor „The 100“ immer noch erstaunlich „realistisch“. Aber ich muss noch mal betonen, dass das nicht so mein Genre ist und ich entsprechend wenig Vergleich habe. Für etwas erfahrenere Dystopien-Kenner ist „The 100“ bestimmt Kinderkacke 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s