{Gesehen} North & South

north-and-south

Quelle: journeysanddestinations.wordpress.com

Worum geht es:
Margaret Hale is a southerner from a country vicarage newly settled in the industrial northern town of Milton. In the shock of her move, she misjudges charismatic cotton mill-owner John Thornton, whose strength of purpose and passion are a match for her own pride and wilfulness. When the workers of Milton call a strike, Margaret takes their side, and the two are brought into deeper conflict. As events spiral out of control, Margaret – to her surprise – begins to fall in love with Thornton…

Trailer:

Eckdaten:
Sender: BBC
Jahr: 2004
Staffeln: 1
Anzahl Folgen/Staffel: 4
Laufzeit einer Folge: etwa 60 Minuten
Schauspieler: Daniela Danby-Ashe, Richard Armitage, Tim Pigott-Smith, Sinéad Cusack, Brendan Coyle, Pauline Quirke, Jo Joyner, Kay Lyon

Meine Meinung:
Netflix hat mir die Serie irgendwann mal vorgeschlagen und weil Richard Armitage mitspielt, hab ich auch tatsächlich mal reingesehen. Gewusst hab ich vorher nichts darüber, außer dass es sich wohl um eine historische Serie handelt den Kostümen nach. Erwartet hatte ich eine hochdramatische und langweilige Liebesgeschichte wie die ganzen Austen-Verfilmungen. Um ehrlich zu sein, dachte ich es wäre eine – North & South wirkt als folge es dem gleichen Konzept wie Sense & Sensibility und Pride & Prejeduice…

Nun ja, es ist auch eine Liebesgeschichte. Aber nur unter anderem. Denn es ist eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der industriellen Revolution und spielt in einer der Industriestädte mit Baumwollspinnereien. Es geht um die Veränderungen und Konflikte in der britischen Gesellschaft, dem Aufkommen von reichen Fabrikbesitzern aber auch durch die ersten Gewerkschaften.
Margaret Hale – deren Darstellung durch Daniela Danby-Ashe ich leider sehr blass und durchschnittlich fand – steht stellvertretend für die südenglische Oberschicht und ist schockiert sowohl von den sozialen Umständen, die sie im Norden vorfindet, als auch von der feinen Gesellschaft dort, welche die reichen Industriebesitzer – repräsentiert durch Armitages John Thornton – als ihresgleichen und als Gentleman akzeptiert, was für Hale unvorstellbar ist.
Und genau dieses Aufeinandertreffen von verschiedenen Gesellschaftsschichten und damit verbundenen Einstellungen und erwarteten Verhaltensweisen war für mich das interessante an der Serie.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Historical, Romance, Serien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gesehen} North & South

  1. Miss Booleana schreibt:

    Mensch … Netflix hat mir die Serie auch immer mal vorgeschlagen. Bei Serien und Filmen, von denen ich noch nie was gehört habe, bin ich aber erstaunlich beratungsresistent durch die automatischen Vorschläge zumindest. Wenn ich das aber so bei dir lese, werde ich neugierig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s