{Gesehen} Rita: Staffel 2 & 3

Rita

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
It opens a few months after the Season 1 finale. It’s a new academic year, and Rita is back teaching, now that her suspension is over. A merger brings new students and teachers to the school, including the seriously dishy Jonas, the former headmaster of the other school.
And Rita and headmaster Rasmus have put their hanky-panky-only days behind them and are in a proper relationship now. As for the bombshell Rita dropped on Tom, her old flame and most recent fling, she has to choose: baby or no baby.

Trailer (Sraffel 3, dänisch):

Eckdaten:
Sender: TV2 (Dänemark)
Jahr: 2013 bzw. 2015
Staffeln: 2 und 3 von insgesamt 3
Anzahl Folgen/Staffel: jeweils 8
Laufzeit einer Folge: etwa 40 Minuten
Schauspieler: Mille Dinessen, Lise Baastrup, Ellen Hillingsø, Carsten Bjørnlund, Alexandre Willaume, Nikolaj Groth, Ferdinand Glad Bach, Kristoffer Fabricius
Rezensionen zu weiteren Staffeln: Staffel 1

Meine Meinung:
Der Wechsel von der ersten zur zweiten Staffel bringt einige Änderungen mit sich. So liegt der Schwerpunkt in der zweiten und dritten Staffel viel mehr auf dem Geschehen in der Schule als auf Ritas Privatleben – nur Jeppe spielt noch eine größere Rolle, Rico plus Familie und Molly verschwinden ziemlich vom Bildschirm. Aber auch in der Schule slebst gibt es größere Veränderungen: Zwei Schulen wurden zusammengelegt, was neue Schüler und Lehrer mit sich bringt (Staffel 2) und es rückt die Inklusion von Kindern mit Lernschwierigkeiten in den Fokus (Staffel 3). Natürlich wird nicht ganz auf Drama in Ritas Privatleben verzichtet, aber es gibt da ja eine rektorförmige Überlappung mit dem Schulgeschehen *hust* Und die Serie lebt ja auch etwas von dem Widerspruch zwischen Ritas Unfähigkeit ihr Privatleben auf die Reihe zu bringen und ihrem Talent als Lehrerin die Probleme ihrer Schüler zu lösen.

Auch wenn es etwas seltsam war, dass einige Punkte aus Staffel 1 gar nicht mehr aufgegriffen wurden – wohin ist beispielsweise Rosa entschwunden – so haben mir die anderen beiden Staffeln noch besser gefallen als die erste. Das liegt zum einen eben an dem verschobenen Schwerpunkt, der auch zur Folge hat, dass neben Rita auch Helle auch Hjørdis mehr in den Vordergrund rücken. Und ich finde die Probleme an der Schule einfach interessanter als Ritas Privatleben. Außerdem ist da Jonas, neuer Lehrer an der Schule, und eine der interessanteren männlichen Figuren. Er hat in vielen Punkten eine ähnliche Persönlichkeit wie Rita aber dann auch wieder in entscheidenden Dinge eine ganz andere Ansicht und das bringt eine besondere Dynamik in die Beziehungen der Lehrer untereinander und befeuert so manchen Konflikt.

Die Serie selbst ist immer noch wunderbar unaufgeregt und gelassen, ohne größeres, aufgebauschtes Drama und genau das ist es was mir gefällt. Auch wenn das Schulsystem der Dänen ziemlich unterschiedlich zu dem in Deutschland ist, so ist die Art und Weise wie Lehrer*innen und Schüler*innen hier gezeigt werden, doch gleichzeitig so nah an meiner Lebensrealität, wie es noch keine US-Serie geschafft hat. Und das allein macht die Serie für mich zu was besonderem.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Contemporary, Humor abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s