{Gesehen} Deadpool

Deadpool

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
Based upon Marvel Comics’ most unconventional anti-hero, DEADPOOL tells the origin story of former Special Forces operative turned mercenary Wade Wilson, who after being subjected to a rogue experiment that leaves him with accelerated healing powers, adopts the alter ego Deadpool. Armed with his new abilities and a dark, twisted sense of humor, Deadpool hunts down the man who nearly destroyed his life.

Trailer:

Eckdaten:
Jahr: 2016
Land: USA
Laufzeit: etwa 109 Minuten
FSK: 16
Darsteller: Ryan Reynolds, Morena Baccarin, Ed Skrain, T. J. Miller, Gina Carano, Andre Tricoteux, Brianna Hildebrand, Leslie Uggams

Meine Meinung:
Ich weiß nicht, wann ich mich das letzte Mal von einem Film wirklich vom Vorspann bis zur Post-Credit-Szene durchgehend so gut unterhalten gefühlt habe wie hier. Was seltsam ist, denn eigentlich ist der Film eine Ansammlung von genau den Punkten, die ich nicht mag: Durchbrechen der Vierten Wand, unlogische Handlung, dick jokes…
Aber hier hat es gepasst. Man merkt schon am Intro, dass der Film sich selbst aber auch Hollywood als solches einfach nicht ernst nehmen will. Und das macht soviel Spaß.

Klar, der Film hat seine Schwächen. Colossus ist so ziemlich der langweiligste Mutant/Superheld, der mir je begegnet ist. Die Handlung macht keinen Sinn und spielt scheinbar in einer Stadt ohne jegliche Polizei. Und über Frederic und sein Hospital will ich gar nicht erst nachdenken. Aber das ist völlig egal. Darum geht es dem Film ja auch nicht.

Aber was für mich die größte Überraschung des Films war, waren die Frauenrollen. Nicht nur ihre recht große Bedeutung – Vanessa ist nach Deadpool die zweitwichtigste Figur und sie sowie Angel Dust und NTW sind entscheidend im finalen Kampf. Aber auch die Art wie sie alle behandelt werden. Ich mein, Vanessa ist ne Prostituierte/Stripperin und der Film besteht ja fast nur aus Sex-Witzen – aber darüber wird kein einziges Wort verloren. Sie hätte genauso gut ne unschuldige Blumenverkäuferin sein können. Und das fand ich total überraschend – und so toll.

Ach keine Ahnung, es ist im Prinzip ein ziemlich bescheuerter Film. Und ich will ihn unbedingt noch viel öfter sehen. Und eine Fortsetzung haben.

5 Sterne - klein

Bechdel-Wallace Test: 1/3 erfüllt
1) es gibt zwei namentlich eingeführte Frauen: Vanessa, Angel Dust, Negasonic Teenage Warhead (Ja bei Superhelden-Filmen zählt das als Name :D)
2) die sich miteinander unterhalten:
3) über etwas anderes als einen Mann:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Comic, Fantasy, Filme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu {Gesehen} Deadpool

  1. hemator schreibt:

    Colossus mochte ich ehrlich gesagt ziemlich gern, vor allem, weil dass das erste Mal ist, dass er wirklich genau so dargestellt wird wie in den Comics, genau so aussieht, sich genauso benimmt etc. – er kommt quasi direkt aus den Comicseiten – das gibt Bonuspunkte 😉 (trifft auf Deadpool) natürlich genauso zu). Die weiblichen Rollen fand ich auch sehr gelungen. Mit Imperator Furiosa, Rey, den Deadpool-Damen und noch einigen anderen hat Hollywood einige Fortschritte gemacht – ich hoffe, Warner und Zack Snyder versauen Wonder Woman in „Batman V Superman“ nicht.

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Gut ich kenn die Comics nicht, wenn er da genauso ist, ergibt es natürlich mehr Sinn. Ich fand ihn nur irgendwie zu steif und mit nem viel zu wichtigen Moralcodex für den Film xD

      Gefällt mir

  2. ivonni21 schreibt:

    Vom Trailer her fand ich den Film so ziemlich daneben. Aber vielleicht macht das gerade seinen Reiz aus. Also danke schön für die Rezension 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Kritik: Deadpool | filmexe

  4. Alice schreibt:

    Meine Mutter war vom Trailer (lief vor The Revenant) total entsetzt und ich muss zugeben, den Trailer fand ich auch nicht so prall, aber Trailer und Film sind ja oft zwei Welten, der Ehemann und ich gehen am Freitag rein 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Wochenrückblick #8 | Mind Palace

  6. Pingback: {Rückblick} Top 5 in 2016 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s