{Gesehen} Love/Hate Season 1

Love Hate

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
When a catastrophic event ignites the tensions in a small-time drug gang, family, friends and community must live with the impact. Having skipped town when a gun was found in his house a year ago, Darren Treacy has been lying low in Spain. He’s homesick and his brother’s release fom prison sucks him back to his old stomping ground for the weekend. But when one of his old gang is killed, suspicion runs rife and thoughts turn to revenge. Darren runs into ex-girlfriend Rosie who he hasn’t seen for over a year. He still loves her, but it’s complicated as she now lives with Stumpy. Over and above finding the killer, there’s money to be made and soon Darren is back working for gangland boss John-Boy Power. As Darren gets closer to discovering the truth about the killing, tensions rise within the gang. Darren faces difficult decisions about his feelings for Rosie, his future and his loyalties.

Trailer:

Eckpunkte:
Sender: RTE One (Irland)
Jahr: 2010
Staffeln: 1 von 5, eine 6. wurde bestellt
Anzahl Folgen/Staffel: 4
Laufzeit einer Folge: etwa 50 Minuten
Schauspieler: Robert Sheehan,Aoibhinn McGinnity, Killian Scott, Tom Vaughan-Lawlor, Charlie Murphy, Aidan Gillen, Brian Gleeson, Ruth Negga, Ruth Bradley

Meine Meinung:
Es ist erstaunlich wie viel Handlung und vor allem wie viele Figuren in diese nur vier Folgen gequetscht wurden und wie sehr doch alles verständlich ist. Man merkt, dass vieles schon recht komprimiert wurde und ich denke sechs Folgen wären erzähltechnisch besser gewesen, aber es funktioniert erstaunlich gut. Fordert allerdings auch Aufmerksamkeit vom Zuschauer.

Besonders beeindruckend fand ich hier die Leistung von Aidan Gillen als lokaler Drogenboß. So sieht also Littlefinger in der modernen Welt aus xD Und Robert Sheehans Rolle ist so richtig sexy, brooding Bad Boy ❤
Allerdings hatte ich bei teilweise aufgrund des irischen Akzents, in dem so ziemlich alle sprechen, doch ein paar kleinere Verständnisprobleme. Gab sich zwar mit der Zeit aber am Anfang musste ich mir einige Szenen mehrmals ansehen um alles zu verstehen. Aber dafür trägt der Akzent auch dazu bei die Ortswahl glaubhafter zu machen. Die Serie spielt in Dublin und das ist mir beim Schauen auch immer bewusst gewesen. Wenn ich das beispielsweise mit The Fall vergleiche, hab ich da manchmal völlig vergessen, dass das in Belfast und nicht in London spielt.

Stellenweise fühlte ich mich etwas an Sons of Anarchy erinnert, nur ohne Motorräder. Dafür aber realistischer und bodenständiger. Aber diese Gewaltbereitschaft und Kriminalität, die kaum hinterfragt wird, ist hier genauso vorhanden. Und ich glaube genau das ist es, was mich an der Serie so sehr fasziniert. Diese Selbstverständlichkeit mit der ein Leben als Drogendealer als normale Berufswahl angenommen wird.

Keine perfekte Serie, aber sehenswert. Allerdings bin ich doch froh, dass die nächste Staffel 2 Folgen mehr hat und so die Handlung hoffentlich weniger komprimiert ist. Und, dass ich einfach nach der Auflösung des Cliffhangers googlen konnte und nicht ewig auf eine Antwort warten musste xD Schade, dass die Serie ziemlich unbekannt zu sein scheint (wobei es aber – abgesehen von Netflix – wohl auch noch keine deutsche Fernsehausstrahlung gab).

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Crime, Serien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gesehen} Love/Hate Season 1

  1. olivesunshine91 schreibt:

    Die steht auch seit einer Weile auf meiner Liste, aber das klingt auf jeden Fall vielversprechend!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s