{Gelesen} C. S. Pacat: Das Duell der Prinzen (Captive Prince #2)

Das Duell der Prinzen Originaltitel: Captive Prince Volume 2
eBook
Heyne, 2016
ISBN: 978-3-641-15522-3
Captive Prince #2
Verlagsseite mit Leseprobe
Goodreads

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext:
Einst war Damen der Kronprinz des mächtigen Königreiches Akielos. Dann wurde er verraten, versklavt und in die Hände seines größten Feindes Laurent übergeben. Wenn er überleben will, muss Damen seine wahre Identität verbergen, was immer schwieriger wird, je näher er dem gefährlich charismatischen Prinzen von Vere kommt. Und nun soll er auch noch Seite an Seite mit Laurent in die Schlacht ziehen. Ein Abenteuer, bei dem Damen einem dunklen Geheimnis auf die Spur kommt und sich entscheiden muss: Hört er auf seinen Verstand oder auf sein Herz?

Meine Meinung:
Ich finds so schade, dass das Buch nur als eBook erhältlich ist und nicht wie der erste Band als Taschenbuch. Vermutlich hat der Verlag sehr gute Gründe dafür, aber an ein ebook ist das wunderschöne Cover einfach verschwendet und außerdem hatte ich mich schon seit Band eins darauf gefreut die komplette Trilogie mit ihren drei wundervoll zusammen passenden Covern im Bücherregal in Szene setzen zu können.
Aber gut, das Medium an sich hat ja nicht so viel mit dem Buch oder der Frage ob es mir gefallen hat zu tun.

Und gefallen hat es mir. Wie schon der vorige Band ist die Handlung selbst nicht sonderlich innovativ und beeindruckend, auch wenn die politischen Intrigenspiele undAuseinandersetzungen mich hier besser zu fesseln und unterhalten konnten. Wahrscheinlich weil es hier nicht mehr wie das Spiel gelangweilter Höflinge wirkt, sondern es darum geht Krieg auszulösen oder zu vermeiden und somit die ganze Sache einfach mehr Gewicht hat.

Aber im Mittelpunkt des Romans stehen natürlich immer noch Damen und Laurent sowie ihre Beziehung zueinander. Und auch wenn diese sich nur sehr langsam entwickelt – aber hey es passiert mehr als im ersten Band – so ist doch von Anfang an klar, worauf es rauslaufen wird. Was aber gar nicht stört. Denn der Weg dorthin ist gut geschildert. Die beiden nähern sich langsam an, aber nicht ohne Rückschritte, Missverständnisse und Zweifel.
Nur Laurent selbst war mir manchmal zu vorausschauend und geschickt im Planen. Seine Pläne und sein Timing sind einfach zu oft zu gut, um wirklich glaubwürdig zu sein. Aber dafür mach es Spaß zu lesen wie er alle mit seinen Vorhaben überrascht und schachmatt setzt.

Es ist kein Buch, dass einem lange in Erinnerung bleiben wird oder auch nur sonderlich viel Substanz enthält, aber es macht Spaß beim Lesen und bietet gute Unterhaltung. Wem Band eins gefallen hat, der wird dieses hier erst recht mögen.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Buchbesprechungen, Fantasy, Romance abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s