Upfronts 2016

Es ist mal wieder diese Zeit des Jahres, die für Serienjunkies fast wie Weihnachten ist. Aufregung, Enttäuschungen, Überraschungen… Eine bunte Mischung.

Wer mit dem Begriff nichts anfangen kann:

Upfronts, das sind jährliche, große Veranstaltungen der einzelnen amerikanischen Fernsehsender, bei denen diese ihr Programm für die kommenden zwölf Monate verkünden. Dabei wird jeweils angekündigt, welche Serien verlängert werden, welche abgesetzt werden und welche neuen Projekte eine Serienbestellung erhalten.
Dabei sind die Upfronts eigentlich für die Werbeindustrie gedacht: Die Sender stellen den Werbekunden das neue Programm vor, in dem Werbezeiten gebucht werden können – up front – vorher. Aber auch für die Serienfans sind die Upfronts immer eine Stunde der Wahrheit.
Eine Sonderstellung haben die sogenannten New York Upfronts jährlich Ende Mai, bei denen die fünf großen, englischsprachigen US-Sender binnen einer Woche ihre gesamten Programmpläne für den Herbst veröffentlichen. Oftmals dient die Veranstaltung auch als Deadline, um besagte Entscheidungen überhaupt zu treffen. Denn mit Hinblick auf die Upfronts organisieren die Sender die Produktion von Serienpiloten.
(Quelle: serienjunkies.de)

Wobei ich nur auf das eingehen werde, was mich selbst betrifft. Eine komplette Übersicht findet sich unter anderem bei den serienjunkies.

American_Broadcasting_Company_2013_Logo

Letztes Jahr hab ich ABC noch als meinen Liebling bezeichnet, dieses Jahr bin ich von ihnen eher enttäuscht. Gut, Castle nach dem Ausscheiden der (subjektiv) wichtigsten Figur abzusetzen, war eine ziemlich vernünftige Entscheidung. Aber die Absetzung von Agent Carter werde ich so schnell nicht verzeihen *schmoll* Ich kann ehrlich nicht verstehen, warum der Sender da Agents of Shield als einzige Marvelserie behalten hat. Ansonsten fand ich weder die Absetzung von Galavant noch die Verlängerung von How to get away with murder sonderlich überraschend. Ach ja und Quantico geht auch weiter, aber da müsste ich es erst mal bis zum Ende der ersten Staffel schaffen…

Was die neuen Shows angeht, finde ich es schade, dass sie wohl die Idee einen Shield-Spin-Offs nicht weiterverfolgen werden, weil sie dafür zwei meiner Lieblingsfiguren nehmen wollte (haha den Satz hab ich letztes Jahr zu Marvels Most Wanted schon mal geschrieben >.<).
Interessiert bin ich dagegen an When we rise, einer LGBT- Miniserie. Sowie Conviction (Trailer), vor allem wegen Haylee Atwell. Und schließlich noch Still Star-Crossed (Trailer), dass nach dem Ende von Romeo & Julia einsetzt und einfach so bescheuert klingt, dass es möglicherweise schon wieder gut ist. Außerdem: Anthony Stewart Head.

250px-CBS_logo.svg

Das einzige, was ich von dem Sender im letzten Jahr gesehen habe, war Supergirl. Und das wurde zwar verlängert, allerdings nicht bei CBS sondern The CW und außerdem fand ich es auch eher durchschnittlich.

Was die neuen Serien angeht, werde ich nur in das MacGyver-Reboot (Trailer) reinschauen. Und das auch mehr aus eine „Wie schlecht ist es“-Stimmung und nicht wirklichem Interesse…

FOX_wordmark.svg

Sleepy Hollow wurde verlängert. Was mich doch sehr überrascht hat, starb doch im letzten Staffelfinale eine wichtige Hauptfigur. Aber auch hier müsste ich erst mal irgendwann (ah zu viele Serien, zu wenig Zeit) die Staffel fertig schauen… Ebenso wie bei Grandfathered, das abgesetzt wurde, dem ich aber auch nicht sonderlich hinterher trauere. Vielleicht hat die zweite Staffel von Fuller House so ja mehr Stamos…

Von den neuen Serien interessiert mich hier nur Shots fired (Trailer), ein Midseason-Start, dass scheinbar Ferguson mit verdrehten Rollen (wtf?) ist.

NBC_2014_Ident.svg

Huch, bei dem Sender hab ich ja gar nichts gesehen in letzter Zeit o_O

Dafür interessieren mich allerdings viele der neuen Serien. Zuerst mal immer noch Emerald City, dass schon ewig angekündigt wird. Aber vielleicht wird es ja doch irgendwann mal noch gezeigt. Außerdem Midnight, Texas (Trailer), welches das neue True Blood sein soll auch wenn es auf NBC bestimmt viel prüder zugeht als bei HBO… Und meine tolle Neigung mich für Serien zu interessieren, weil bestimmte Schauspieler*innen mitspielen, bringt mich dank Kristen Bell zu The Good Place  (Trailer) und dank Alan Tudyk zu Powerless (Trailer). Und zum Schluß ist da noch Taken (Promo), basierend auf den gleichnamigen Film, den ich aber nicht kenne. Sollen allerdings auch alle, bis auf eventuell Emerald City, erst zur Midsaison starten.

225px-The_CW.svg

Aww, das kleine Netzwerk der Teenage-Dramas xD
iZombie wurde zu meiner Freude tatsächlich verlängert. Ansonsten freue ich mich etwas über Supernatural auch wenn ich immer noch nicht über die erste Staffel hinaus gekommen bin.

Der Sender hat dieses Jahr nur vier neue Serien bestellt und von denen interessiert mich genau keine. Auch gut, ist ja nicht so als wäre meine Liste mit alten Serie mehr als genug gefüllt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s