{Gesehen} Supergirl Season 1

Supergirl-season-1-poster-e1437604379214

Image Credit: CBS

Worum geht es:
Twenty-four-year-old Kara Zor-El, who was taken in by the Danvers family when she was 13 after being sent away from Krypton, must learn to embrace her powers after previously hiding them. The Danvers teach her to be careful with her powers, until she has to reveal them during an unexpected disaster, setting her on her journey of heroism.

Trailer:

Eckdaten:
Sender: CBS
Jahr: 2015
Staffel: 1, die zweite ist in Planung
Anzahl Folgen/Staffel: 21
Laufzeit einer Folge: etwa 45 Minuten
Schauspieler: Melissa Benoist, Mehcad Brooks, Chyler Leigh, Jeremy Jordan, David Harewood, Calista Flockhart, Peter Facinelli, Laura Benanti, Chris Vance

Meine Meinung:
Supergirl ist anders als viele Superhelden-Serien, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Und ich meine nicht, dass sie eine der wenigen DC-Serien ist, die ich sehe (wobei das auch nicht falsch wäre), sondern, dass sie  – trotz der bedrohlichen Geschehnisse – einen unheimlich positiven optimistischen Grundton hat. Aber auch visuell ist die Serie sehr bunt und flippig und einfach unheimlich farbintesiv, das hat mich in den ersten paar Folgen total irritiert, weil es so ungewöhnlich war.
Und natürlich hat sie mit Supergirl eine namensgebende weibliche Superheldin, die auch noch eine großen Öffentlichkeit bekannt ist, womit sie in der Fensehlandschaft ja leider immer noch sehr sehr alleine dasteht (Jessica Jones ist toll, aber wer in New York kennt sie und ihre Fähigkeiten?).

Was Supergirl leider auch hat, ist ein Cousin namens Superman. Und es nervt so, weil er einen riesengroßen Schatten über die Serie wirft. Ich will gar nicht wissen, wie das in Staffel 2 wird, nachdem sie dafür jemand als Superman gecastet haben.
Er wird ständig erwähnt. Kara chattet mit ihm. Er rettet sie (*gnarf*). Er gibt ihr Tipps. Er ist ihr Vorbild. Es wird jedes Mal erwähnt, dass James Olsen ja so befreundet mit ihm ist. Lois Lanes kleine Schwester (oder so) taucht auf und was ist Thema? Es nervte mich so sehr.
Und die Origin-Story von Supergirl. Sie wird jeder einzelnen der 21 Episoden vorangestellt und jedes Mal aufs Neue erzählt. Warum? Damit die Episoden auf ihre vorgesehene Länge kommen? Ich versteh es echt nicht. Nach drei Folgen konnte ich sie mitsprechen und es war schlimm. Aber Superman wird darin erwähnt, das wird der Grund sein…..

Und das Liebesdreieck beziehungsweise es wurde ja sogar ein Viereck #*stöhn* Winn liebt Kara liebt James liebt Lucy. Ernsthaft? Es war so albern und unnötig. Von dem Gastauftritt von Flash will ich gar nicht erst anfangen. Die Folge war einfach nur seltsam.

Gut fand ich dagegen die Frauenfiguren, besonders Alex, Karas Schwester und Cat, die Chefin von Kara. Sie sind beide tolle Persönlichkeiten, die wissen was sie wollen ohne dabei perfekt zu sein. Besonders Cat als erfolgreiche Businessfrau fand ich hier faszinierend, weil sie total gegen einige Stereotype und Klischees handelt und wirklich erfrischend anders ist. Und auch Kara ist einfach süß und sympathisch.

Die Handlung selbst fand ich lange Zeit ziemlich oberflächlich. Sie bestand eigentlich vor allem darin, dass Aliens (nämlich Kara und ihr Gegner der Woche) sich prügeln und die Erde als ihre kleine private Arena benutzen. Und oh Überraschung, Supergirl passiert nie viel, weil die Serie ist ja nach ihr benannt. Alles geht gut aus, es wimmelt nur so von Happy-Ends. Friede, Freude, Eierkuchen. Mir war die Harmonie zu viel.
Gegen Ende der Staffel wurde es etwas besser, aber wirklich fesseln konnte es mich da auch nicht.

Insgesamt war die Serie okay, aber es ist nichts, dass ich weiter schauen muss und werde. Vor allem nicht, da mit Cat meine liebste Figur in der nächsten Staffel deutlich weniger zu sehen sein wird und mit Superman jemand dazu kommt, den ich nicht sehen will.

3 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Fantasy, Young Adult abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s