Buch-Date – Meine Empfehlungen für LunaUmbra

Für alle, die von der Überschrift vor allem verwirrt sind:
Buch-Date ist eine Aktion von Zeilenende und wortgeflumselkritzelkram bei der es darum geht sich in Paaren gegenseitig Bücher zu empfehlen und so vielleicht ein Buch zu entdecken und zu lesen, auf das man anders nie gestoßen wäre. Jeder beantwortete im Vorfeld vier Fragen um einen ersten Eindruck von den Lesevorlieben zu gewinnen, denn es bringt ja nichts, wenn die Empfehlungen völlig in die falsche Richtung gehen, da hat ja keiner Spaß daran.
Ich fand die Idee großartig und habe gleich mal mitgemacht. Das Losglück hat mir dann LunaUmbra als Partnerin zugespielt. Ihre Antworten auf die Fragen waren:

Die letzten drei Bücher,die ich gelesen habe:
Stephen Kings: Friedhof der Kuscheltiere, Kathy Reichs :Lasst Knochen sprechen und Jennifer B. Winds: Als Gott schlief.
Lieblings Genre? Gute Frage, schwierige Frage. Thriller, Horror und Fantasy würde ich sagen.
Lieblingsautoren dagegen ist relativ einfach: Sir Arthur Conan Doyle, Kathy Reichs und J. R. R. Tolkien.
Was ich gar nicht lesen möchte? Romanzen, sogenannte Chick-Lit und eher keine Bücher die Naturkatastrophen und Kriege als Hauptthema haben.

Das Genre des Horros habe ich mal völlig ignoriert, weil ich mich da überhaupt nicht auskenne. Aber natürlich sind mir trotzdem drei Empfehlungen eingefallen und ich hoffe du findest da etwas, dass du lesen möchtest, noch nicht kennst und das dir dann auch gefällt.

1) Jeffery Deaver: Die Assistentin / Der Knochenjäger (unter beiden Titeln veröffntlicht, Originaltitel: The Bone Collector, Thriller)
51GNE2W4enL._SX315_BO1,204,203,200_
Das ist der erste Band der nach dem Ermittler benannten Lincoln Rhyme-Reihe und die Empfehlung bezieht sich eigentlich auf die ganze Reihe, aber es ist natürlich sinnvoll vorne anzufangen.
Rhyme ist ein sehr talentierter Ermittler/Forensiker, aber nach einem Unfall querschnittsgelähmt. Bei seinen Ermittlungen wird er von der Polizistin Amelia Sachs unterstützt. In ihrem ersten Fall versuchen sie einen Serienmörder zu fassen, der New York in Angst versetzt. Scheinbar wahllos verschleppt und tötet er unschuldige Menschen und hinterlässt an jedem Tatort einen obskuren Hinweis auf den nächsten Mord – und so langsam beschleicht Rhyme der Verdacht, dass er den Killer von irgendwo her schon kennt….

2) Wilkie Collins: Der rote Schal (Originaltitel: Armadale, Krimi)
51mT71hUrQL._SX327_BO1,204,203,200_Die Handlung des Buches führt zwei entfernte Verwandte ein, die beide ein dunkles Familiengeheimnis teilen, welches ihr Leben überschattet. Das Familiengeheimnis führt dazu, dass beid Männer den Namen Allan Armadale tragen. Einer der Allans erbt ein Anwesen in Norfolk und eine Verschwörung, ihn zu töten, nimmt Formen an. Der andere Allan, der  Ozias Midwinter genannt wird, hat bisher ein sehr schwieriges Leben gelebt und wird auch in die Verschwörung verwickelt, in deren Mittelpunkt eine ebenso schöne wie skrupellose und vor allem geheimnisvolle Frau mit rotem Schal steht. Einer Frau, die bei den letzten drei Beerdigungen der Armadale-Familie anwesend war. Aber wer ist sie?

3) Anne Rice: Interview mit einem Vampir (Originaltitel: Interview with a vampire, Fantasy)
41Czkugcz3L._SX313_BO1,204,203,200_
Ich hab das Bild von einer aktuellen Ausgabe genommen, aber eigentlich vermittelt es meiner Meinung nach einen völlig falschen Eindruck von dem Roman, für mich sieht das Cover mehr nach einem Twilight-Vampirbuch aus und das ist es definitiv nicht.Gerade erst fünfundzwanzig Jahre alt ist der hübsche, begehrenswerte Louis, als er im New Orleans des ausgehenden achtzehnten Jahrhunderts zum Vampir wird – „gezeugt“ von Lestat de Lioncourt, dem unbelehrbaren Rebellen unter den Vampiren, dem gefallenen Engel mit den blauen Augen und dem blonden Haar. Und Lestat wird für Louis zum geliebten Lehrmeister, der ihn in die Welt des Übersinnlichen einführt. Gemeinsam machen sie sich auf eine Reise durch die ganze Welt, auf der Suche nach anderen Untoten, nach Gefährten und Abenteuern in der ewigen dunklen Unsterblichkeit.

Ich habe alle drei Bücher selbst gelesen, allerdings leider bevor ich mit dem Blog hier angefangen habe, so dass es keine Rezensionen zum Verlinken gibt. Sie haben mir aber alle sehr gut gefallen und ich kann sie nur empfehlen – LunaUmbra, aber auch jedem anderen Leser dieses Artikels.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Stöckchen / Blogparaden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Buch-Date – Meine Empfehlungen für LunaUmbra

  1. Zeilenende schreibt:

    Ui. Jeffrey Deaver schreibt sogar mir gefällige Thriller, dazu mit Anne Rice ein echter Klassiker jenseits des Vampir-Kitsch. Das ist eine schöne Auswahl. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. LunaUmbra schreibt:

    Jestzt kommt das schwerste, jetzt muss ich mich entscheiden ^^ es klingt nämlich alles sehr interessant.
    Liebe Grüße Luna

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Buch-Date: Die Empfehlungen « Zeilenendes Sammelsurium

  4. Pingback: {Media Monday} #273 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s