{Gesehen} One for the Money

mv5bogu4ngewntetyzqxoc00nwm3ltgxn2etndgzmjjhyja1mdvixkeyxkfqcgdeqxvyntizotk5odm-_v1_sy1000_cr006931000_al_

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
Stephanie Plum, an unemployed lingerie buyer, convinces her bail bondsman cousin, Vinnie, to give her a shot as a bounty hunter. Her first assignment is to track down a former cop, Joe Morelli, on the run for murder — the same man who broke her heart years before. With the help of some friends and the best bounty hunter in the business, Ranger, she slowly learns what it takes to be a true bounty hunter.

Trailer:

Eckdaten:
Jahr: 2012
Land: USA
Laufzeit: etwa 93 Minuten
FSK: 12
Darsteller: Katherine Heigl, Jason O’Mara, Sherri Shepherd, Debbie Reynolds, Daniel Sunjata, Patrick Fischler, John Leguizamo

Meine Meinung:
Es war Abend und ich hatte Lust auf einen Film, aber keine Ahnung auf was für einen. Nach einer gefühlten Ewigkeit des Rumklickens auf Netflix blieb ich aus Gründen, die ich mir bis heute nicht ganz erklären kann, bei diesem hier hängen. Auch wenn ich mir eigentlich nichts davon versprach.

Und dann überraschend gut unterhalten wurde. Klar, der Film ist reinstes Popcornkino ohne Anspruch und auch nicht gerade realistisch. Aber er macht überraschend viel Spaß. Stephanie ist eine sehr sympathische Figur, deren Entwicklung über den Film hinweg zu verfolgen, wirklich schön war. Und ihr Humor und ihre Schlagfertigkeit sind einfach herrlich.
Aber auch die anderen Figuren sind liebenswert. Okay die Männer sind eher etwas klischeehaft eindimensional, aber dafür ist Lulu, eine Sexarbeiterin, umso großartiger.

Natürlich ist so ziemlich von Anfang an klar, dass sie am Ende des Films mit dem bad boy, der gar nicht so bad ist (und mir aus irgendwas sooo bekannt vorkommt, aber ich komm nicht drauf was >.<) zusammen kommen wird, aber das ist ja schon in dem Genre des Films irgendwo definiert. Wobei es auch wieder kein wirklicher Liebesfilm ist oder eher nicht nur. Es ist eine totale Genre-Mischung – etwas Komödie, etwas Liebesfilm, etwas Copfilm, sogar etwas Sozialkritik schwingt mit. Vielleicht ist es gerade das, was den Film so anziehend für mich machte.

Nee, ich bin da wirklich rein zufällig auf nen schönen, wenn auch anspruchslosen Film gestoßen, bei dem ich mir auch vorstellen kann ihn öfter anzuschauen. Schade, dass die Buchreihe wohl nicht weiter verfilmt wurde/wird.

4 Sterne - klein

Bechdel Test: 3/3 erfüllt
1) es gibt zwei namentlich eingeführte Frauen: natürlich Stephanie, aber auch Lula, Jackie und einige mehr
2) die sich miteinander unterhalten: jepp, mehrere Unterhaltungen zwischen den verschiedensten Frauen
3) über etwas anderes als einen Mann: jepp, z. B. zwischen Stephanie und Lulu

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Chicklit, Crime, Filme, Humor abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu {Gesehen} One for the Money

  1. buecherwurmsophia schreibt:

    Ich finde den Film auch cool, Katherine Heigl ist einfach eine super Schauspielerin!😍 Kennst du „Die nackte Wahrheit“? Da spielt sie auch die Hauptrolle 😊😊

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: {Rückblick} Top 5 in 2016 | Mind Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s