{Gelesen} Suzanne Collins: Hunger Games Trilogy

the-hunger-games

Band 1: The Hunger Games
Taschenbuch, 435 Seiten
Scholastic, 2013
ISBN: 978-1-1407-13979-1
Goodreads
Band 2: Catching Fire
Taschenbuch, 439 Seiten
Scholastic, 2013
ISBN: 978-1-1407-13980-7
Goodreads
Band 3: Mockingjay
Taschenbuch, 441 Seiten
Scholastic, 2013
ISBN: 978-1-1407-13981-4
Goodreads

 

 

 

Klappentext (Band 1):
Twelve boys and twelve girls are forced to appear in a live event called The Hunger Games. There is only one rule: kill or be killed. When sixteen-year-old Katniss Everdeen steps forward to take her younger sister’s place in the games, she sees it as a death sentence. But Katniss has been close to death before. For her, survival is second nature.

Meine Meinung:
Ich glaube es war @Shiku, welche ein Foto dieser Edition 2015 twitterte und schuld ist, dass ich mich sofort in diese Metallic-Cover verliebte und sie einfach haben musste, auch wenn ich die Reihe schon auf Deutsch besaß. Und sie sehen in Wirklichkeit noch viel toller aus als auf dem Foto. Joa und als ich dann Lust hatte die Bücher nochmals zu lesen, war es naheliegenden die englischen Ausgaben zu nehmen und nicht die deutschen erneut zu lesen.

Die Handlung war mir natürlich inzwischen bekannt und dementsprechend haben die Todesfälle auch ihre überraschende Wirkung etwas verloren. Was sie aber nicht weniger herzzerreißend macht, besonders der unnötige Tod in Buch 3. Wobei unnötig ja auch nur bedingt richtig ist, aber *schnief*Warum sterben so oft immer genau meine Lieblinge?

zur Handlung muss ich wohl kaum was sagen, die dürfte dank der erfolgreichen Bücher und Filme wohl so ziemlich jedem bekannt sein. Aber Katniss als Protagonistin muss ich einfach loben, sie macht eine großartige Entwicklung durch und ist eine tolle Identifikationsfigur. Und ich geb zu ich bin neidisch auf ihr Talent als Bogenschütze. Im Ernst auch beim erneuten Lesen haben mich die Bücher von Anfang bis Ende gefesselt und kein bisschen an ihrem Zauber verloren.

Aber ich hatte den Eindruck, dass mir erst bei einem erneuten Lesen, wo man sich vielleicht auch etwas weniger auf die Handlung konzentriert und mehr auf Details und Untertöne achten kann, aufgefallen ist, wie viel Gesellschaftskritik auf gelungene subtile Weise da hinein gepackt wurde (oder es sind die Nachwirkungen von Trumps Wahlsieg, kann auch gut sein). Besonders im dritten Band in Bezug auf die Kriegsführung ist mir das vorher gar nicht bewusst gewesen. Finde ich aber toll. Gerade weil es ja eigentlich ein Jugendbuch ist. Ebenso wie die vielen Schattierungen, welche die Autorin einfügt. Klar, in der Gesamtsicht ist irgendwo das Capitol das Böse und die Distrikte, allen voran der zwölfte, die Guten. Aber sie zeigt eben auch ständig, dass es im Capitol anders denkende Menschen gibt und das nicht alle gleich sind.

Eine großartige Reihe und mit Abstand eine der besten Jugendbuch-Reihen, die ich in den letzten Jahren oder vielleicht sogar überhaupt lesen durfte. Und eine, bei der es sich meiner Meinung nach auch sehr lohnt sie mehrmals zu lesen.

5 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, ScienceFiction, Young Adult abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gelesen} Suzanne Collins: Hunger Games Trilogy

  1. bullion schreibt:

    Oh ja, ich mochte die Reihe auch sehr. Und: schöne Cover! 😀

    Gefällt 1 Person

  2. buecherwurmsophia schreibt:

    Die Reihe ist einfach unglaublich spannend, toll, wunderbar und und und! Und die Cover sehen echt cool aus!😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s