{Media Monday} #288

media-monday-288
Jeden Montag stellt Wulf von Medien-Journal Fragen rund um die verschiedensten Medien:

1. In 2017 freue ich mich im Moment am meisten auf öhm alles? Keine Ahnung und mir ist klar, dass es eigentlich vollkommen absurd und unlogisch ist, aber irgendwie hat mich der Jahreswechsel in eine Art optimistische Aufbruchstimmung versetzt (aber fragt mich Freitag nochmal, nachdem ich ne Woche arbeiten war xD).
Medientechnisch aber vor allem auf American Gods, Broadchurch S3 und Twin Peaks S3
.

2. Wohingegen 2016 die Zusage für den Job für mich eines der Highlights war, denn es hat meinem Selbstwertgefühl einfach so unendlich gut getan.

3. Außerdem habe ich mir fürs neue Jahr vorgenommen mehr auf das zu achten, was ich will und was mir auch gut tut. Und regelmäßig Sport zu machen bzw. erst mal ne Sportart zu finden, die mir auch auf Dauer Spaß macht. Versuchskaninchen 1: Schwimmen. Ich bin gespannt.

4. Und nachdem ich an/zwischen den Feiertagen eifrig Rückblicke für den Blog geschrieben habe, wird es diese Woche hier auch garantiert einiges zu lesen geben. Vorgeplante Beiträge. Hatte ich schon ewig nicht mehr. 2017 fängt gut an.

5. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der Winter sehr bald ausgetobt hat und es wieder wärmer (und viel wichtiger: morgens & abends schnee- und eisfrei *Auto-Pendler*) bleibt.

6. Immerhin wird in diesem Jahr aber einen zusätzlichen Feiertag (zumindest in meinem Bundesland) haben. Yay.

7. Zuletzt habe ich meinen Pinterest-Account angefangen etwas aufzuräumen und das war ringend notwendig, weil sich da soviel Zeug angesammelt hat, dass mich gar nicht mehr interessiert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu {Media Monday} #288

  1. Pingback: Media Monday #288 – filmexe

  2. bullion schreibt:

    Zum Thema Sport: versuch mal Laufen. Ernsthaft. Ich habe es jahrelang gehasst. In der Schule war es das Schlimmste und die ersten Läufe sind auch Quälerei, aber (und es ist ein großes ABER) der Aufwand ist minimal (Laufschuhe an und los), kostet somit wenig Zeit (wird immer wichtiger, wenn der Beruf fordernder wird), man ist an der frischen Luft und man kann Hörbücher, Podcasts, etc. dabei hören. Just saying… 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Hab ich auch überlegt, aber aktuell könnte ich unter der Woche nur im Dunkeln laufen und davor hab ich Angst. Nicht mal unbedingt vor anderen Menschen, sondern weil ich hier vor allem unbefestigte Wege laufen müsste (oder direkt neben der vielbefahrenen Bundesstraße und das will ich erst recht nicht) und da einfach befürchte im Dunkeln sehr leicht zu stolpern. Und meine Wochenenden sind einfach schon mit anderem vollgestopft, da würde ich – so wie ich mich (leider) kenne – viel zu leicht ne Ausrede finden. Schwimmen kann ich halt auch abends dank Hallenbad. Optimal ist es auch nicht, weil ich die Brille schlecht auflassen kann und ohne halbblind bin, aber einen Versuch ist es wert.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s