{Gesehen} Lost Season 1

mv5bytk4mdgzngitmziwmc00nmuylthiogetmzrhmtm1mjy4ntqyxkeyxkfqcgdeqxvynta4nzy1mzy-_v1_sy1000_cr007241000_al_

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
Life is laid bare as a group of plane crash survivors find themselves stranded on a remote Pacific island. The trauma of the crash soon becomes overshadowed by the island itself, where unseen creatures stalk the jungle, paranormal happenings abound and astonishing coincidences reveal themselves. In this unique environment emotions swell as the survivors battle their inner and outer demons, and strive to live together – so that they won’t die alone.

Trailer:

Eckdaten:
Sender: ABC
Jahr: 2004
Staffel: 1 von 6
Anzahl Folgen/Staffel: 24
Laufzeit einer Folge: etwa 45 Minuten
Schauspieler: Matthew Fox, Evangeline Lilly, Josh Holloway, Terry O’Quinn, Naveen Andrews, Jorge Garcia, Daniel Dae Kim, Kim Yoon-jin, Emilie de Ravin, Dominic Monaghan, Maggie Grace, Ian Somerhalder, Harold Perrineu Jr.

Meine Meinung:
Wenn du unter Serienjunkies ungläubige Blicke ernten willst, dann erwähne, dass du nie eine Folge Lost gesehen hast. Funktioniert einwandfrei, ich spreche aus Erfahrung 😀
Aber irgendwann wurde ich doch neugierig und musste einfach mal nachsehen, warum die Serie auf so große Begeisterung (und heftige Diskussionen) gestoßen ist.

Nun ja, was soll ich sagen? Es ist nicht unbedingt von Vorteil eine so populäre Serie erst Jahre später zu sehen. Einfach weil sie in der Zwischenzeit immer wieder thematisiert wurde. Ich kann nicht sagen in wie vielen Reviews und Artikeln zu anderen Serien oder zu Betrachtungen über TV-Serien / Fernsehen allgemein Lost und Aspekte von Lost als Argument und/oder Vergleich herangezogen wurde. Da nicht gespoilert zu werden, ist praktisch unmöglich. Dieses Vorwissen hat schon dazu geführt, dass die Serie doch so etwas an Wirkung verloren hat.

Aber trotzdem konnte sie  mich schon nach wenigen Episoden fesseln, im Prinzip sobald das erste Chaos nach dem Crash vorüber war und sich eine Art Inselalltag entwickelte. Allein zu sehen, wie diese Gruppe ja doch zivilisationsverwöhnter Menschen damit klar kommt ohne nennenswerte Hilfsmittel und völlig auf sich gestellt zu überleben, fand ich sehr spannend. Auch wenn es mir nicht ganz glaubwürdig vorkam, dass es nicht mehr Konflikte, Nervenzusammenbrüche und Probleme gab.

Faszinierend fand ich das Konzept der Rückblicke, mit der Konzentration auf eine Figur (oder zwei miteinander zusammenhängende wie bei Boone und Shannon) pro Folge, das ungemein geholfen hat die einzelnen Person kennen zu lernen. Klar, nicht jeder Flashback war gleich interessant, Sun zum Beispiel fand ich jetzt nicht so toll.
Das gleiche gilt natürlich für die Charaktere an sich auch. Jack ging mir mehr als nur einmal auf die Nerven und Locke sowieso. Dagegen finde ich Sayid beispielsweise sehr interessant.

Aber ich fand es schön, dass die Handlung vergleichsweise langsam voran geht und dafür der Charakterentwicklung mehr Raum eingeräumt wird. Wirklich viel passiert in der ersten Staffel ja nicht. Die Überlebenden richten sich mehr oder weniger häuslich auf der Insel ein und die ersten Anzeichen, dass irgendwas so ganz und gar nicht stimmt, treten auf. Aber obwohl es sich recht langsam entwickelt, ist richtig zu spüren, wie sich mit jeder Folge emhr und mehr eine Art Mantel des Unbehagens über die Insel legt und es einen auch als Zuschauer zu gruseln beginnt.

Insgesamt hat mir die Staffel besser gefallen als ich vorher gedacht hätte. Und ich bin erstaunt, wie sehr eine inzwischen doch etwa 12 Jahre [argh ich bin alt] Staffel qualitätsmäßig noch im Vergleich mit aktuellen Staffeln mithalten kann.

4 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Contemporary, Crime, Fantasy, Horror, Nerdy stuff, Romance, Serien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu {Gesehen} Lost Season 1

  1. Filmschrott schreibt:

    Mich hat die Serie damals sowas von weggehauen. Gab (und gibt) einfach nichts vergleichbares. Gerade diese langsame Steigerung des Mysteriums um die Insel ist einfach fantastisch in den ersten drei Staffeln. Und natürlich generell diese ständigen Momente, bei denen man einfach keinen Plan hat, was eigentlich abgeht. Ich muss die unbedingt auch mal wieder gucken.

    Gefällt 1 Person

  2. bullion schreibt:

    Eine famose erste Staffel, die mich damals so umgehauen hat, wie selten eine Serie. Die zweite Staffel wird mindestens ebenso intensiv, danach dünnt es sich ein wenig aus. Dennoch lohnt es sich die gesamte Serie zu sehen, keine Frage.

    Gefällt 1 Person

  3. Anica schreibt:

    Die ist schon 12 Jahre alt??? …. Oh. 😀 Ich habe bisher übrigens auch nur die ersten beiden Folgen gesehen und das ist auch schon ein bisschen her. Muss eigentlich mal weiterschauen, sah grundsätzlich gut aus – und ich habe tatsächlich keine Spoiler mitbekommen. ^^

    Gefällt 1 Person

  4. Stepnwolf schreibt:

    Oh, da liegen ja noch viele Stunden Inselleben vor dir…

    Gefällt 1 Person

  5. Miss Booleana schreibt:

    Schön zu lesen, dass die Serie immer noch ihre Wirkung hat. Ich habe die damals im deutschen Fernsehen miterlebt, also so sagen wir mal 2 Jahre nach der US-Veröffentlichung und ich behaupte, dass Lost bei mir das Serienfieber ausgelöst hat. Ich fand die gesamte Serie (mit kleineren Durchhängern in der Mitte) umwerfend gut und bin gespannt wie du die folgenden Staffeln findest 😉 Manchmal ist es auch nicht schlecht die Serie zu schauen, wenn der Hype abgeflaut ist. Ich habe beispielsweise nie Breaking Bad geguckt…

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Bei Breaking Bad bin ich auch erst bei der ersten Staffel xD Aber das spätere Schauen hat echt auch Vorteile, da weiß man wenigstens ob sich die Seire auch auf längere Sicht lohnt (so zweifle ich z.B. ob ich heute noch mit Sherlock überhaupt anfangen würde bzw. würde zumindest dank S3 mit deutlich weniger Enthusiasmus drangehen).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s