{Gelesen} Wolfgang Hohlbein: Der Todesstoss

der-todesstoss
Taschenbuch, 406 Seiten
Ullstein, 2002
ISBN: 3-548-25378-4
Die Chronik der Unsterblichen #3
Goodreads

Klappentext:
Der Schwertkämpfer Andrej ist auf der Suche nach der Puuri Dan, einer weisen Zigeunerin. Sie, so hofft Andrej, kann ihm das Geheimnis seiner Herkunft enthüllen. Die Reise führt ihn und den ehemaligen Piratenkapitän Abu Dun bis nach Bayern. In dem kleinen Ort Trentklamm stoßen sie auf schreckliche, menschenähnliche Geschöpfe. Andrej wird von einer dieser Bestien angegriffen, verletzt und verliert seine übermenschlichen Kräfte. Fast zu spät muss er entdecken, dass das Geheimnis der Ungeheuer enger mit seiner eigenen Existenz verbunden ist, als ihm lieb sein kann.

Meine Meinung:
Hach, was soll ich sagen?

Wenn sich in drei Büchern drei mal das gleiche Handlungsschema abspielt, hat das zwei Folgen:
a) der Leser weiß schon x Seiten vorher, was sich da für ein ‚großer‘ Twist ergeben wird und ist gelangweilt anstatt vor Spannung seine Nägel abzukauen
b) die Hauptfigur wirkt wie der größte Idiot der Literaturgeschichte, weil er es immer noch nicht begriffen hat und die gleichen Fehler nun zum dritten Mal macht.

Zum Glück enthält das Buch aber neben diesem Idioten Andrej auch Abu Dun – der ist nämlich deutlich interessanter und intelligenter und war auch mehr oder weniger der einzige Grund, der mich zum Weiterlesen motiviert hat. Und kein Frederic und keine Maria, das allein ist schon ein Stern mehr bei der Bewertung wert.

Ansonsten lässt sich zu dem Buch nicht viel schreiben, was ich nicht schon bei den zwei Vorgängerbänden geschrieben haben: der Stil ist immer noch schnell und das Ganze recht anspruchslos. Ja, es wirkt sogar etwas wie schnell herunter geschrieben.
Sehr viele von den früheren Bänden abgeschrieben, was mir wohl auch besonders aufgefallen ist, weil ich sie ziemlich nah nacheinander gelesen habe.

Und seltsamerweise doch irgendwie fesselnd. Ich versteh es selbst nicht. Aber obwohl es durchaus unterhält, gibt es doch Bücher, die es eher verdient haben, dass man ihnen Zeit widmet.

3 Sterne - klein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Buchbesprechungen, Fantasy abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s