{Gesehen} The Expanse – Season 1

Quelle: imdb.com

Worum geht es:
Two hundred years in the future, in a fully colonized solar system, police detective Josephus Miller is given the assignment to find a missing young woman, Julie Mao. Joining his task is James Holden, former first officer of an ice freighter who is involved in an incident caused by the tense relationship between Earth, Mars and the Belt. Far from their struggles in space, United Nations executive Chrisjen Avasarala works to prevent war between Earth and Mars. Soon the three find out that the missing woman is connected to a vast conspiracy that threatens all humanity.

Trailer:

Eckdaten:
Sender: Syfy
Jahr: 2015
Staffel: 1 von bisher 2
Anzahl Folgen/Staffel: 13
Laufzeit einer Folge: etwa 45 Minuten
Schauspieler: Dominique Tipper, Steven Strait, Cas Anvar, Wes ChathamFlorence Faivre, Thomas Jane, Paulo Constanzo, Shawn Doyle, Shohreh Aghdashloo, Frankie Adams

Meine Meinung:
Ich hab vor langer Zeit die Pilotfolge gesehen und nunja. Sie war nicht so gut, dass ich sofort weitersehen wollte, aber auch nicht so schlecht, dass ich die Serie direkt von meiner Liste geworfen hatte. Und irgendwann schaute ich dann nochmal rein. Da ich in der Zwischenzeit schon vergessen hatte, was in der einen Folge passiert war, nochmal von vorne. Und jetzt würde ich von meinem Vergangenheits-Ich gerne wissen, warum bitte es damals nicht direkt erkannt hat, was für ne gute Serie das eigentlich ist?

Beim zweiten Versuch war ich von nämlich von der ersten Folge bis zum Ende der Staffel begeistert. Die Menschheit hat sich im Weltall ausgebreitet – für die Serie oder zumindest die erste Staffel spielen vor allem die (immer noch bewohnbare – ist bei SciFi ja nicht selbstverständlich) Erde, Mars und der Asteroidengürtel eine große Rolle. Und als jemand mit nicht gerade viel Ahnung vom Weltraum, fand ich es schon allein spannend, dass die Serie eben nicht nur auf den üblichen Planeten oder komplett auf Raumschiffen spielt, sondern mit den Asteroiden und Zwergplaneten ganz neues Gebiet erkundet und somit zumindest für mich auch einen unerwarteten Lehreffekt hatte.

Die Serie spielt 200 in der Zukunft, aber in einer Zukunft, die glaubwürdig wirkt. So sehr ich die neuen Star Trek Filme mag, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zukunft der Menschheit mal wirklich so aussehen wird. The Expanse dagegen wirkt wie eine logische Weiterentwicklung der Gegenwart – mit allen positiven und negativen Seiten. Und inklusive Mormonen.

Und dabei ist das Weltall nur ein Bonus, die Handlung würde genauso funktionieren, wenn es drei Kontinente und Segelschiffe anstatt Raumschiffe wären. Denn im Grunde ist es ’nur‘ ein spannendes Politdrama mit viel Charakterentwicklung gemixt mit einer noir angehauchten Detektivgeschichte. Anfangs fand ich es etwas schwierig diese beide Handlungen in Einklang zu bringen und auch die Masse von Charakteren an x verschiedenen Orten sowie ihre komplexen Beziehungen zueinander im Kopf zu behalten, aber das wurde mit der Zeit einfacher. Zum einen weil man immer mehr in die Handlung reinkommt, aber auch weil sich die Anzahl doch etwas verringert.
Und der großartige diverse Cast hilft natürlich auch. Besonders ans Herz gewachsen ist mir dabei die von Dominique Tpper gespielte Naomi Nagata.

Die Serie beruht übrigens auf einer Buchreihe, die ich allerdings (noch!) nicht gelesen habe. Aber unabhängig davon hat mich die Serie echt begeistert und ich freu mich darauf, die zweite Staffel sehen zu können. Mit der Serie und Killjoys wird Syfy endlich seinem Namen wieder gerecht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, ScienceFiction, Serien abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu {Gesehen} The Expanse – Season 1

  1. Firyar schreibt:

    Ich fand die 1.Staffel beim ersten gucken gut, aber der spätere ReRun hat mich dann total umgehauen ❤

    Gefällt 1 Person

  2. wsnhelios schreibt:

    Serie ist toll, Bücher sind noch viel viel toller! Und neben den beiden kannst du ja auch die Serie „Dark Matter“ ausprobieren.

    Gefällt 1 Person

  3. Miss Booleana schreibt:

    Habe ich auch vor kurzem auf Empfehlung eines Kollegen geschaut und weil das Echo aus Übersee ja ziemlich gut war. Und die Serie macht, dass ich auch mal wieder Lust auf Sci-Fi habe und dass ich ganz gut nachvollziehen kann, warum alle davon reden, dass sie und andere derzeit laufende Serien das Sci-Fi-Genre wieder populär machen können. Die Charaktere, die komplexe Gesellschaft … und die Schocker sind Game-of-Thrones-mäßig -…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s