{Monatsrückblick} #4/2017

Gelebt:
Ich kann nicht glauben, dass schon ein Drittel von 2017 vorbei ist.
Aber trotzdem war der April kein schlechter Monat. Auf der Arbeit hab ich gegen Aprilende zum ersten Mal seit Jahresanfang das Gefühl, dass nicht alles nur Stress ist, sondern sich so langsam die Aufgabenmenge auf Normalmaß wieder einpendelt und Zeug auch aufgearbeitet werden kann. Was mein Körper als Zeichen sah, dass es der perfekte Zeitpunkt für eine Erkältung ist *schnief*
Ansonsten hab ich das lange Osterwochende genossen. Und war das letzte Wochenende für ein paar Tage in Luxemburg (Stadt). Und frag mich jetzt, warum ich da nicht viel früher war. So eine schöne, überraschend kleine und grüne, gemütliche Stadt. Und so ein tolles Sprachgemisch ❤
So langsam könnte es aber mal Frühling werden…

Gelesen:
Ich kämpfe immer noch mit dem Kurzgeschichtenband Up and Coming, hab aber immerhin schon etwa ein Viertel der 3.000 Seiten geschafft. Ob ich das dieses Jahr noch gelesen bekomme? xD
Beendet habe ich aber auch einige Bücher. Als erstes im April Elizabeth wird vermisst von Emma Healey, von dem ich mir aber deutlich mehr erwartet hatte. Fand es ziemlich zäh und die Hauptfigur nervend. Eine positive Überraschung dagegen war Lock and Key von Sarah Dessen, ein Jugendbuch mit unerwartet realistisch agierenden Teenagern. Des weiteren Wassermelone von Mariah Keyes, das okay war, aber auch nicht so unterhaltsam wie ich gehofft hatte.
Außerdem noch ein paar alte Kinderbücher, die mir vererbt wurden, die ich aber alle nicht großartig fand.

Gesehen:
Ich befinde mich mitten in einem ReWatch von Twin Peaks und bin bis Ende April bis zu 2×05 gekommen. Und mit jeder Folge steigt die Vorfreude auf die neuen Folgen. Noch etwa 2,5 Wochen…
Außerdem die letzten Folgen der dritten White Collar Staffel, ebenfalls als ReWatch. Logik ist nicht gerade sehr präsent, aber eine unterhaltsame Staffel. Und endlich ist Kate nicht mehr Thema.
Und natürlich das Finale der dritten (und letzten *seufz*) Broadchurch Staffel. Sie hat mir gut gefallen, auch wenn sie völlig anders als die ersten zwei Staffeln ist.
Ein paar Filme habe ich tatsächlich auch gesehen: Angefangen bei Primal Fear, den ich sehr mochte. Netter Twist am Ende. Außerdem The Painted Veil – huh, mir fällt erst jetzt auf, dass Norton in beiden mitspielt xD -, den ich aber ziemlich langweilig fand.
Und noch zwei Dokumentationen: Minimalism mit offensichtlicher Thematik, dass ich aber nicht so interessant und hilfreich fand wie gehofft. Und Afro.Deutschland, eine Dokumentation über Schwarze Menschen in Deutschland. Deutlich interessanter. Kann hier gesehen werden.

Neuzugänge:

Einen Großteil der Bücher habe ich geschenkt bekommen und will einige davon nach dem Lesen wahrscheinlich auch gar nicht behalten (oben erwähnte Kinderbücher zum Beispiel).

Gemacht:
Nicht wirklich viel. Ich hab für Ostern ein paar Serviettenringe und eine schnelle Tischdeko gebastelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Serien, Statistiken, Stöckchen / Blogparaden abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s