{Monatsrückblick} #5/2017

Gelebt:
Ich versuche mich an den Mai zu erinnern und mir fällt so gut wie nichts ein….
Zwei Besuche von Wildparks mit gefährlichen, bissigen Tieren:

Ansonsten habe ich vor allem das endlich angenehme Wetter genossen. Ach ja, eine Landratswaahl gab es noch, bei der zum ersten Mal seit Existenz des Kreises nicht die SPD gewonnen hat (wovon sie mit vor Arroganz triefender Selbstverständlichkeit ausging), was in diesem tiefroten Landstrich einem regionalen politischen Erdbeben gleichkommt und mich – da mir der Kandidat sehr unsympathisch ist – mit viel Schadenfreude erfüllt.

Gelesen:
Ich kämpfe mich immer noch durch die Kurzgeschichtensammlung Up and Coming, bin aber immerhin bei der Hälfte der 3000 Seiten angekommen. Wenn ich in dem Tempo weiter lese, werde ich im August fertig xD
Beendet und rezensiert (!!!) habe ich im Mai dagegen Norse Mythology von Neil Gaiman. Sowie Zeit deines Lebens von Cecilia Ahern, bei dem ich mir eben erst mal bei Goodreads nochmal ne Kurzbeschreibung durchlesen musste um mich an den Inhalt erinnern zu können. Sagt ja auch schon alles. Komisches Buch mit unsympathischen Figuren. Was sich genauso über Christi Malrys doppelte Buchführung und In meinem Himmel sagen lässt.
Aber dafür auch 28 Tage lang von David Safier, welches verdammt gute Aussichten hat sich zu einem meiner Jahreshighlights zu entwickeln. Tolles Buch über ein wichtiges aber alles andere als einfaches Thema.

Gesehen:
Mai ist gleichbedeutend mit Eurovision Song Contest ^_^ Ich finds ja lustig, dass Deutschland dieses Jahr ne bessere Position erreicht, aber gleichzeitig noch weniger Punkte als letzes Jahr bekommen hat 😀
Ansonsten hab ich die zweite Staffel von Twin Peaks zur Auffrischung nochmal gesehen, sowie Dear White People. Und mit American Gods angefangen, das mich zwar erst mit der zweiten Folge fesseln konnte, aber ab da auch besser gefällt als das Buch.
Und mit Gone Girl am letzten Maiwochenende tatsächlich noch einen Film. Den großen Twist kannte ich schon aus dem Buch, von daher ist die Wirkung verpufft, aber ein gut gemachter Film.

Neuzugänge:
Da ist man einmal im Real und will nur Lebensmittel (okay und nen neuen Putzeimer xD) kaufen, und dann bieten die da 25% auf alle Disneyfilme. Und ich hab mich noch sehr zurückgehalten, aber der Schuber musste mit.
(Achso ja, Lotta zieht um hab ich mit seinen 60 Seiten auch noch im Mai gelesen…)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Nerdy stuff, Neuzugänge, Serien, Statistiken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s