{Monatsrückblick} #6/2017

Gelebt:
Wow, ging das halbe Jahr so schnell vorbei. Wetter technisch war der Juni ja sehr gemischt – von Herbststurm und Regen (ich bin letzten Donnerstag 45 Minuten länger im Büro geblieben, weil mich der Regen sonst auf dem 5 Minuten Weg zum Auto komplett durchnässt hätte…) über angenehme Sommerwärme bis hin zu extremer Schwüle war da ja alles dabei.
Betriebsausflug / -Sommerfest in nem Freizeitpark; zum Glück bei recht gutem Wetter. Wobei ich war eh durchnässt von der Wildwasserbahn 😀 War aber besser als ich im Vorfeld erwartet hatte. Bis auf das Essen. Das war richtig schlecht. Sollte aber echt öfter mal Freizeitparks besuchen.
(Passend dazu ne Frage: Der Playmobil Funpark bei Nürnberg – lohnt sich der auch für Erwachsene ohne Kinder, weiß das zufällig jemand?). Ansonsten ein paar kleinere Familienfeiern, die ganz nett waren.
Und ich war auf einem Streetfood-Festival, das aber ziemlich enttäuschend war. Wenige Stände und an der Hälfte davon gab es dann noch Burger. So toll das Konzept in der Theorie ist, da hat sich der Veranstalter echt keine Mühe gegeben.

Gelesen:
An beendeten Bücher ziemlich wenig, das waren nämlich gerade mal zwei. Zum einen Keeping the Moon von Sarah Dessen, das ganz unterhaltsam aber am Ende doch ’nur‘ ein typisches Jugend-/Young Adult-Buch war und für mich nicht mit dem im Mai gelesenen Lack & Key von der Autorin mithalten konnte.
Außerdem Puls von Stephen King (bei dritten Versuch hab ich es tatsächlich beendet xD) und es hat mich wieder darin bestätigt, dass ich mich von seinen Horror-Büchern doch besser fern halte. Konnte nicht viel damit anfangen und fand es vor allem langweilig.
An Seiten hab ich allerdings deutlich mehr gelesen, da kommen nämlich noch über 500 Seiten von Up&Coming dazu und so langsam bin ich echt froh, wenn ich nach Monaten diese Kurzgeschichtensammlung mal beendet habe.

Gesehen:
Ich war zweimal im Kino. In einem Monat! Unglaublich. Und hab zu beiden Filmen (PotC: Dead Man… & Wonder Woman) schon was geschrieben.
An Serien hab ich den Monat vor allem die ebenfalls schon besprochenen (was war ich fleißig xD) American Gods und Orange is the new Black gesehen. Außerdem hab ich die zweite Staffel von Preacher angefangen, die genauso schräg weitergeht, wie die erste aufhörte. Außerdem die vierte und letzte Staffel von Carmilla, die mir wieder deutlich besser gefiel als die dritte.
Oh und in meinen Notizen total untergegangen: die zweite Staffel von Into the Badlands hab ich den Monat ja auch gesehen. Hui, so viele Veränderungen. Und was für ein Cliffhanger am Ende, ey.

Neuzugänge:
Sowie noch das E-Book „Marine Biology“ von Gail Carriger.

Und da außerdem die erste Häfte des Jahres rum ist, ein kleines Zwischenfazit zu den 7 Vorsätzen (durgestrichene ist gelesen/gesehen):

Bei Filmen und Büchern bin ich sehr zufrieden und auch zuversichtlich den Rest im zweiten Halbjahr ebenfalls zu sehen/lesen. Nur bei den Serien zweifle ich doch etwas. Gut Stra Trek hätte ich noch gar nicht sehen können (und wird auch nur zum Teil 2017 ausgestrahlt), aber 2 von 7 ist schon ziemlich wenig….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Filme, Nerdy stuff, Neuzugänge, Serien, Statistiken abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Monatsrückblick} #6/2017

  1. bullion schreibt:

    Der Playmobil Funpark ist tatsächlich nur mit Kindern interessant. Für Erwachsene gibt es da nicht wirklich was, außer man rutscht und klettert mit den Kids mit… 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s