{Monatsrückblick} #8/2017

Gelebt:
Uff… Die erste Woche des Monats hatte ich Urlaub und der war auch dringend notwendig. Und ich hab mich etwas auf dem Rhein rumfahren lassen. Eigentlich absurd, dass ich keine Stunde von dem Fluß entfernt wohne, aber das vorher noch nie gemacht habe…

Ein Märchen aus alten Zeiten,
das kommt mir nicht aus dem Sinn

Außerdem war ich noch auf meinem Lieblingsmittelaltermarkt, einer der Höhepunkt meines Sommers, wenn auch dieses Mal verkürzt, da die abendliche Feuershow dank Regen wortwörtlich ins Wasser fiel. Und nach Jahren mal wieder auf einem Jahrmarkt Riesenrad gefahren <3
Doch, der August war gut.

Gelesen:
Ich habe die ersten, vorsichtigen Schritte in die Welt der Buffy/Angel-Comics gemacht. Und nun ja, nett aber wirklich notwendig sind sie nun auch nicht. Gelesen hab ich Buffy: Omnibus, Slayer: Tales, Spike: Asylum, Spike: After the Fall und Volume 1 bis 3 von Angel: After the Fall. Einziger Comic, der etwas aus der Reihe fällt, ist Ms. Marvel: No Normal – den hab ich auch nur gelesen, weil ich Amazon Prime Reading ausprobieren wollte und das war das erste Interessante, was ich fand.
An Büchern las ich Pantoufle von Andrea Schacht, ein netter und unerwartet historischer Katzenroman; Tod und Teufel von Frank Schätzing, der zwar an sich ein historischer Roman, aber mit viel zu modernen Figuren war, Die Berufung von Grisham, bei dem ich das Ende als sehr frustrierend empfand und schließlich noch Der Fluch des Wüstenfeuers.

Gesehen:
Thema das Monats war ohne Frage die siebte Staffel von Game of Thrones und … naja. Ohne Zweifel hat die Handlung große Sprünge gemacht und es ist viel passiert, aber gleichzeitig wurde es auch was den zeitlichen Ablauf angeht sehr unlogisch und das Verhalten von einigen Figuren ist so inkonsequent und unpassend.
Außerdem zu Ende gesehen: die vierte und letzte (und beste!) Staffel von Turn. Abgesehen von der letzten Folge, welche so ziemlich das langweiligste Serienfinale ever darstellen muss, fand ich die Staffel unheimlich spannend und großartig gemacht. Wirklich schade, dass die Serie nie viel Aufmerksamkeit bekam.
Und dann war da noch Marvel/Netflix: Zuerst habe ich mich durch die erste Staffel von Iron Fist geärgert und mich dann über das deutlich bessere Defenders gefreut. Die Serie hat zwar auch ihre Schwächen (ich sag nur: wo war Alexandra bisher?), aber es machte Spaß die vier Chaoten zusammen zu sehen.

Neuzugänge:
Es gibt hier im Nachbarort von meiner Bank eine „Filiale“ – Anführungszeichen, weil: sie besteht nur aus nem Geldautomat und nem Kontoauszugsdrucker und es ist kein Personal vor Ort – und sie ist direkt neben meiner Lieblingstankstelle.
Und genau in diese kleine Bankfiliale wurde jetzt noch ein Offener Bücherschrank gequetscht. Und so sehr ich das Konzept liebe, es wird mein Untergang sein. 4 Bücher von dem Stapel da sind von diesem verdammten Bücherschrank….

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Neuzugänge, Serien, Statistiken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.