{Gelesen} Andrea Schacht: Im Reich der Katzenkönigin

Taschenbuch, 444 Seiten
Penhaligon, 2011
ISBN: 978-3-7645-3072-3
Goodreads
Jägermond #1

Klappentext:
Die junge Feli traut ihren Augen nicht. Drei Kater in Menschengestalt stehen vor ihrer Tür – auf der verzweifelten Suche nach der Königin des Katzenreiches. Und Feli ist die Einzige, die Bastet Merit helfen kann. Aber dazu muss sie ein Erbe antreten, von dem sie bisher nicht einmal etwas ahnte.

Meine Meinung:
Ich habe bisher ja schon so einige Katzen-Bücher von Frau Schacht gelesen und ihnen den meisten von ihnen wird erwähnt, dass Katzen nach ihrem Tod auf die „goldenen Steppen“ gelangen – meinem Verständnis nach eine Art unendliche Wiese, in der Katzen das Leid ihres erdenhaften Daseins (sofern es da denn Leid gab) hinter sich lassen und sich auf ein neues Leben (sie haben ja sieben beziehungsweise 9) vorbereiten können.

Und dieser Grundgedanke wird auch hier aufgegriffen und ausgebaut, denn zum ersten Mal erfährt man mehr über diese goldenen Steppen und vor allem wer sich um die dort ankommenden Katzen kümmert. Dies ist nämlich eine der Einwohner*innen aus Trefelin. Trefelin, das ist die Welt der Katzen. Aber nicht Katzen, wie unsere Hauskatzen auch wenn sie in grauer Vorzeit die gleichen Ahnen hatten. Treflingeborene haben nur ein – dafür aber deutlich längeres Leben – und einige Fähigkeiten mehr als unsere pelzigen Lieblinge. Für die sie sich aber auch verantwortlich fühlen und denen sie nach und manchmal auch vor dem Tode beistehen – wozu sie durch geheime Portale in die Welt der Menschen kommen.

Das Buch beziehungsweise die Reihe sind also deutlich mythologisch ausgefeilter und enthalten auch viel mehr fantastische Elemente. Was ich großartig fand, weil man richtig merkt, wie viele Gedanken sich die Autorin über Trefelin und die Gesellschaftsstrukturen dort gemacht.
Gleichzeitig ist aber auch Feli (die Heldin in einem Roman über Felidae Feli zu nennen, ist doch etwas albern) noch eine Jugendliche und das ganze Buch ist auch eher für eine jugendliche Zielgruppe geschrieben. Natürlich kann man es auch noch als Erwachsener lesen und sehr genießen. Allerdings fand ich Feli und ihre Teenager-Verhalten teilweise schon etwas anstrengend.

Deutlich besser gefallen haben mir die Passagen, die aus der Sicht verschiedener Treflin-Katzen geschrieben wurden. Meine Lieblinge waren die Katzenkönigin Bastet Merit und die geheimnisvolle Che-Nupet, die mich mehr als einmal an meine eigene Katze erinnerte und sich deswegen wohl ganz besonders schnell und intensiv in mein Herz geschlichen hatte. Und es ist wirklich toll, wie es der Autorin gelingt jeder Figur, egal ob Katze oder Mensch, ihre eigene Stimme und Persönlichkeit zu geben.

Eine schöne Geschichte, die genau die richtige Balance aus abgeschlossener Handlung und genug offenen Fragen / Anknüpfungspunkten für den nächsten Band findet. Ein Buch ganz besonders für Katzenliebhaber natürlich, aber auch jeden anderen, der etwas ungewöhnlichere Fantasyromane mag.

5 Sterne - klein

Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Fantasy, Tiergeschichten, Young Adult abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu {Gelesen} Andrea Schacht: Im Reich der Katzenkönigin

  1. Jari schreibt:

    Feli ist tatsächlich eher „teenagerig“ drauf, was mich in vielen, vielen Büchern oft stört. Bei dieser Reihe jedoch kam ich ganz gut mit den jugendlichen Figuren klar. Ein weiterer Punkt, der für diese Bücher spricht. Ich liebe diese Reihe :)

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Ja, das Problem ist nicht Feli, sondern ich. Ich hab in letzter Zeit immer öfter, egal was für ein Buch, Probleme damit jugendliche Protagonisten verstehen zu können und nicht von ihnen genervt zu sein. Wahrscheinlich werd ich langsam zu alt dafür xD

      Liken

  2. Pingback: {Gelesen} Andrea Schacht: Im Auftrag der Katzenkönigin | Mind Palace

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.