{Rückblick} Meine Top 5 in 2017

Januar, der Monat der Rückblicke und Vorsätze xD

Anfangen will ich mit den Highlights des letzten Jahres, weil die echt einen eignen Post verdient haben. Ansonsten wird es in den nächsten Wochen noch jeweils einen separaten Rückblick zu Büchern, Serien und Filmen geben.

Bücher


Bands of Mourning wird mir vor allem wegen Steris, der wunderbarsten Protagonstin seit langem, in Erinnerung bleiben. Naja und weil Sanderson halt einfach bemerkenswert gut schreiben kann. Lock and Key ist einer der besten Young Adult Romane, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. 28 Tage lang ist ein sehr bedrückender Roman, kein Wunder bei dem Thema, der aber ungeheuer wichtig ist. Artemis macht einfach Spaß. The Wee Free Men ist ein super Buch, das einem Mut macht an sich selbst zu glauben, auch und besonders wenn alle Wahrscheinlichkeiten gegen einen sprechen.

Serien


Gleich zwei Comedy-Serien, ich bin selbst irritiert. Aber The Good Place (Staffel 1) hat es allein schon wegen dem Twist im Staffelfinale verdient. Und One Day at a Time (Staffel 1) war für mich die Überraschung des Jahres überhaupt. American Gods (Staffel 1) ist so schräg, hat aber in Laura und Mad Sweeney das beste unfreiwillige Team ever. Und außerdem: Götter. What’s not to like? Broadchurch (Staffel 3) geht großartig mit einem unheimlich schweren Thema um und sollte Vorbild für so viele andere Serien sein. Turn (Staffel 4) hat sich mit der finalen Staffel nochmal selbst übertroffen und den Bürgerkrieg auf unheimlich spannende Weise zu Ende gebracht.

Filme


Suffragette hatte ich überhaupt nicht auf den Schirm, bis ich praktisch dazu überredet wurde den Film zu sehen. Und hab mich in ihn verliebt. Going Postal ist die beste und unterhaltsamste Discworld-Verfilmung, die mir bis jetzt untergekommen ist. Thor Ragnarok hat Loki. Und ist auch sonst überraschend unterhaltsam und erfrischend anders für einen Marvel-Film. Aber vor allem Loki. Und Hela. Und Fenrir. Revenge of the Sith, mein Liebling der Prequel-Trilogie. Direkt gefolgt von meinem Liebling der anderen Trilogie – A new Hope (ist das Poster nicht großartig? xD).

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Serien, Statistiken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu {Rückblick} Meine Top 5 in 2017

  1. solera1847 schreibt:

    Nachdem „Der Marsianer“ schon so ein Knaller war (das ist wirklich großes Lese-/Hör- und Sehvergnügen), bin ich außerordentlich gespannt auf das Erscheinen der Übersetzung von „Artemis“. Andy Weir schreibt herrlich selbstironisch und mit viel Witz und Verstand – davon kann ich gerne noch viel mehr haben!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: {Rückblick} Bücher 2017 | Mind Palace

Schreibe eine Antwort zu solera1847 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.