{Gesehen} Vikings Season 5 Part 1

image imdb.com

Darum geht es:
Tensions mount between the sons of Ragnar Lothbrok as the Vikings continue to threaten the very heart of England. As the Great Army moves to take York, with King Aethelwulf and his family still in hiding, Heahmund, the warrior bishop, must rally the Saxons to defend the Realm. In Kattegat, Lagertha misjudges King Harald and pays a heavy price. Floki arrives at a mysterious land.

Eckdaten:
Trailer: Youtube
Sender
: History
Jahr: 2017
Staffel: 5 von bisher geplanten 6
Anzahl Folgen/Staffel: 20 aufgeteilt in 2 10er-Blöcke
Laufzeit einer Folge: etwa 44 Minuten
Schauspieler: Katheryn Winnick, Gustaf Skarsgård, Peter Franzén, Jasper Päärkönen, Moe Dunford, Alex Høgh, Marco Ilsø, Jordan Patrick Smith, Jonatan Rhys Meyers
Rezensionen zu weiteren Staffeln: Season 4

Meine Meinung:
Mit dem Tod von Ragnar hat die Serie nicht nur ihre beste Figur, sondern – vielleicht noch viel schlimmer – auch die zentrale Figur, um die sich alle Handlungen rankten, verloren. Das merkte man schon in der zweiten Hälfte der vierten Staffel, aber es bessert sich auch hier nur teilweise. Die Handlungen in Staffel 5 lassen sich bisher in drei große Teile aufteilen. England, Kattegat und Island.

In Island landet Floki, nachdem er allein mit seinem Boot losgesegelt ist und erkennt darin eine Art Asgard auf Erden, wo Wikinger ohne verderblichen Einfluß des Christentums in Harmonie leben könnten (inklusive Visionen von Göttern und Floki halt). Er holt eine Gruppe Wikinger aus Kattegat zu sich und sie beginnen eine Siedlung aufzubauen. Kommen aber nicht weit, weil sich das gelobte Land als ziemlich unwirtlich herausstellt und bald brechen Streitigkeiten aus und eskalieren ziemlich schnell. Grob gesagt Lord of the Flies mit erwachsenen Wikinigern und einem religiös-fanatischen Einschlag.
Ich fand den Handlungsfaden vor allem merkwürdig. Zum einen schon ganz allein, weil Island zu Zeiten der Wikinger (rein vom Tod des historischen Ragnar aus gerechnet befinden wir uns in der Staffel so um die Jahre 865-870) von ausgedehnten Birkenwäldern bedeckt gewesen wäre, da es ja eben genau noch keine Siedler gab. Aber nach der Bevölkerung sind durch die Beweidung die Wälder zerstört worden und das karge uns heute bekannte Island (das für eindrucksvolle Landschaftsbilder sorgt, keine Frage) entstanden – und auf genau dieses moderne Island trifft Floki auch. Aber zu seiner Zeit hätte es halt völlig anders ausgesehen und das störte mich doch etwas.
Und zum anderen war diese Handlung so ziellos. Die ziehen halt dahin. Ja und? Floki und sein Fanatismus bietet einfach keinerlei Weiterentwicklung und langweilt nur noch.

Interessanter waren dagegen die anderen zwei Handlung, die sich gegen Ende der 10 Folgen dann auch zu einer Handlung mit Kampf um die Herrschaft über Kattegatt zusammenlaufen.
In England herrschen Ivar und seine Brüder über das eroberte York, während sich König Aethelwulf mit dem kriegerischen Bischof Heahmund verbündet um die Stadt wieder zu erobern. Heahmund war für mich anfangs ein Lichtblick. Zum einen schlicht und ergreifend, weil ich Rhys-Meyers mag und zum anderen weil es für einige Folgen so aussha, als würde sich die Serie auf ihn und Ivar als zentrale Figuren/Gegenspieler für diese Staffel konzentrieren. Und so eine Konzentration auf ein, zwei Figuren wäre meiner Meinung nach so förderlich gewesen. Aber diese Hoffnung hielt leider nicht lange an und Haehmunds weitere Entwicklung ist dann ziemlich unlogisch und willkürlich. Irgendwann segeln dann alle zurück nach Kattegat und es beginnt ein Kampf um dessen Herrschaft. Der endet dann auch in der letzten Folge in einer optisch sehr eindrucksvollen und blutigen Schlacht. Die Folgen dieser Schlacht werden dann wohl das Hauptthema der zweiten Staffelhälfte sein.

Ach ja und Björn macht noch einen Ausflug nach Marokko. Passiert aber nicht viel außer einem Wüstensturm und dann kommt er wieder zurück in den Norden. War landschaftlich ne Abwechslung, aber inhaltlich eher Zeitverschwendung.

Insgesamt ist es immer noch eine interessante Serie, deren Intro auch in der fünften Staffel noch nichts von seiner hypnotischen Wirkung verloren hat. Aber das Niveau der vorigen Staffeln wird bei weitem nicht mehr erreicht. Dazu fehlt einfach eine zentrale  Figur wie Ragnar, die den Zuschauer mit seiner Persönlichkeit zu fesseln weiß. Keiner seiner Söhne hat dieses Charisma, am ehesten noch Ivar, der aber leider viel zu oft in Klischees abrutscht.

Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Historical, Serien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu {Gesehen} Vikings Season 5 Part 1

  1. Stepnwolf schreibt:

    Ja, der Floki-Plot war sehr lahm, aber mich haben natürlich die wundervollen Bilder Islands an meinen Besuch der Insel erinnert. Deshalb war es immer schön, wenn die Geschichte mal kurz dort halt gemacht hat. Ich fiebere ja eigentlich nur noch mit Lagertha, die Söhne Ragnars sind alle nicht gut genug. Aber hey, jetzt taucht ja Rollo wieder auf. Der spielt doch bestimmt noch eine Rollo ääääh Rolle. ;)

    Gefällt 1 Person

    • Amerdale schreibt:

      Ich fand die Island Bilder an sich auch schön, fand es nur lustig, da Island damals höchstwahrscheinlich nicht so anders ausgesehen haben dürfte als Kattegat halt auch.
      Eigentlich find ich Ivar potentiell interessant – Krüppel der gegen alle Traditionen der Wikinger ne Chance auf ein Leben bekommt und zum Anführer wird, bieteet ja grundsätzlich schon einges und der Schauspieler ist echt gut. Aber so viele Reaktionen bei Ivar werden so übertrieben dargestellt, dass es mich nur nervt. Lagertha ist noch interessant ja.

      Liken

      • Stepnwolf schreibt:

        Ja, ich hatte auch Hoffnung, das Ivar Potential bietet. Aber irgendwie komme ich mit seinen Entscheidungen nicht so wirklich klar.
        Was Island betrifft: Ich glaube so wirklich bewaldet war der Ort nie. Auch nicht zur Zeit der Entdeckung. Aber so ein zwei Bäume mehr als die, die zu sehen waren, bestimmt. ;)

        Liken

  2. Pingback: {Gesehen} Vikings Season 5 Part 2 | Mind Palace

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.