{Monatsrückblick} #3/2018

Gelebt:
Arbeitstechnisch hat sich die Situation zum Glück etwas entspannt, nach und nach sind alle Kranken wieder zurück. Und ich hatte Ende März zum ersten Mal für dieses Jahr ein paar Tage Urlaub, die auch echt notwendig waren. Es tat so gut einfach mal was für sich machen zu können. Ich hab einiges an Kram sortiert, meinen Balkon aufgeräumt und angefangen frühlingsfertig zu machen. Und ganz bewusst einfach mal Zeit genommen zum Lesen. Und Schlafen. Es ist unglaublich, wie viel besser ich mich jetzt fühle.
Und: ich hab ein neues (also für mich, es ist ein Gebrauchtwagen) Auto! Ich hatte ganz verdrängt, wie leise ein funktionierendes Auto eigentlich ist….
Und da so ein Auto natürlich auch ausprobiert werden will, hab ich mal ein weiter entferntes Schwimmbad ausprobiert. Mit Außenbecken. Der Kontrast zwischen 7° Lufttemperatur und 24° warmem Wasser ist schon bemerkenswert. Aber irgendwie auch total angenehm. Und ich war im Heidelberger Zoo. Sehr schön, auch wenn sich die Asiatische Goldkatze nicht blicken lassen wollte. Dafür waren die Waschbären umso niedlicher.

Gelesen:
Relativ viel, aber nur wenig Gutes. Das Highlight war ohne Frage der siebte Saga-Band, welchen die Bibliothek endlich verfügbar hatte. Die Kleine ist so knuffig <3 Außerdem an Comics noch 4 weitere Angel-Bände (musste meinen Urlaub ja ausnutzen :D), die aber alle mittelmäßig waren.
Ansonsten The Queen’s English von Bernard C. Lamb, das sich mit der englischen Sprache beschäftigt. Und weit weniger theoretisch, als ich dachte. Aber auch viel weniger, damit wie sie entstanden ist. Und teilweise sehr dogmatisch-belehrend. ebenso, wenn nicht noch mehr, enttäuscht war ich dann auch von Gespräch mit meiner Katze von Eduardo Jaregui. Und wo ich gerade bei Büchern bin, die einem eiseitig ihre Meinung als einzig richtige einreden wollen, passt auch direkt Grishams Der Gefangene – ein Sachbuch über einen Justizirrtum. Interessant, aber dem Buch hätte es so viel geholfen, wenn die Seite von Justiz/Polizei nicht einfach aus der Distanz und komplett verteufelt worden wäre, sondern auch mal ihre Perspektive aufgezeigt worden wäre.
Viel interessanter war da Wilde Sehnsucht von Maljean Brook, der Auftaktband der Iron Seas-Reihe. Eine Liebesgeschichte vor Fanatsy-Setting – und zwar einer der interessantesten Welten, die mir seit langem begegnet sind. Und eine PoC-Protagonistin. Yay.

Gesehen:
Der März war ein guter Serienmonat. Sowohl quantitativ – 5 beendete Staffeln! – als auch qualitativ. Direkt Anfang März habe ich die fünfte Staffel von Orphan Black beendet. Und nachdem sich Amazon Prime dann endlich mal bequemt hat, die Folgen auch mit dem englischen Originalton anzubieten, die erste/einzige (?) Staffel von McMafia, welche mich aber leider nicht so begeistern konnte, wie ich nach den Trailern dachte. Und dann natürlich die zweite Staffel von Jessica Jones, die ich zwar etwas schwächer, weil anfänglich ohne erkennbare Haupthandlung und eben ohne Kilgrave, aber immer noch sehr gut fand. Außerdem die zweite Staffel von Marseille (die haben das Intro geändert  #sauerei), welche insbesondere mit ihrem Portrait von rechten Politerk zu beeindrucken wusste. Ansonsten wie in der ersten Staffel schon etwas zu sehr Daily Soap-artig. Und zum wiederholten Mal die Miniserie Spies of Warsaw, weil Tennant da mitspielt.
Und da ich ja Urlaub und Zeit hatte, in der letzten Märzwoche den Großteil der vierten Supernatural-Staffel. Hallo Castiel, du bist ganz anders als ich dachte.
Und ich hab tatsächlich auch drei Filme gesehen. Zum einen mit West Side Story einen Klassiker, der auch echt gut ist. Wenn auch die ach so bösen Jugendgangs mehr als harmlos wirken xD Außerdem Sherlock: The Case of Evil, der mich ziemlich enttäuscht hat. Und dann noch die Dokumentation Free Lunch Society, die sich mit der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens und der dahinterstehenden Philosophie sowie bisher durchgeführten Versuchen beschäftigt. Sehr zu empfehlen.

Geschnappt:

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Nerdy stuff, Neuzugänge, Serien, Statistiken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.