{Gesehen} Dear White People Season 2

image imdb.com

Darum geht es:
In the wake of a student protest lead by Sam White that also saw Troy getting arrested, there’s plenty of questions about what came next. From the looks of things, Sam still seems torn between her different feelings for Reggie and Gabe, as the latter’s new film about race threatens to make things even more complicated.
A few other students from Winchester University look like they’re back to figuring right into the heart things at school, including Coco and Lionel, who seems to have found some romance all his own.
As Sam faces down challenges from social media and seminars alike, it looks like the show’s in for another semester-long balancing act between attraction and activism.

Eckdaten:
Trailer: Youtube
Sender: Netflix
Jahr: 2018
Staffel: 2 von bisher geplanten 3
Anzahl Folgen/Staffel: 10
Laufzeit einer Folge: etwa 30 Minuten
Schauspieler: Logan Browning, DeRon Horton, Antoinette Robertson, Brandon P. Bell, John Patrick Amedori, Marque Richardson, Ashley Blaine Featherson
Rezensionen zu weiteren Staffeln: Season 1

Meine Meinung:
Während mich die erste Staffel (und der dazugehörige Film) noch positiv zu überraschen und zu begeistern wussten, ließ mich die zweite Staffel ziemlich gleichgültig zurück. Und ich kann nicht mal genau sagen, wieso, denn viele der Zutaten, die Staffel eins so bemerkenswert machen, sind in gleicher Form auch hier enthalten.

Das Hauptproblem war wohl, dass mir etwas eine deutliche Haupthandlung gefehlt hat, die alle Perspektiven (die meisten Folgen konzentrieren sich auf eine Person und damit ihren persönlichen Blickwinkel) deutlich miteinander verbunden hätte. In Staffel 1 war das die Blackface-Party und ihre Folgen. Hier gab es zwar Rassismus und im Speziellen gerade AltRight-Trolle als übergreifendes Element, aber die Verbindungen waren viel lockerer und mehr ein allgemeines Motiv. Das führte dazu, dass für mich die meisten Personen sehr isoliert wirkten und das nimmt der Serie viel von ihrer Wirkung.

Und ich hatte mehr Charakterentwicklung erwartet. Wobei das ist falsch ausgedrückt, es gibt schon bei vielen Entwicklungen, aber am Ende der Staffel sind sie noch mitten drin und auf der Suche. Was natürlich zu Collegestudenten auch passt, aber es führt auch dazu, dass die Staffel irgendwie nicht rund und vernünftig beendet wird. Und vor allem war es meistens nicht sonderlich interessant. Troys Entwicklung vom Overachiever zum jammernden Dauerkiffer war nicht gerade fesselnd und Lionel is all over the place. Sam und ihre Auseinandersetzung mit ihrer Familiengeschichte fand ich noch gut. Aber wirklich mein Interesse geweckt hat nur Reggie und sein Kampf mit den Folgen der Blackfaceparty.

Deutlich interessanter fand ich dagegen, dass in der Staffel auch stark die Geschichte von Winchester beleuchtet wurde, natürlich vor allem im Hinblick auf den Umgang mit Minderheiten (zuerst Italiener und Iren, dann Schwarze) und welche Auswirkungen das noch bis in die Gegenwart hat. Manche offensichtlicher , wie A-P als das traditionelle Wohngebäude schwarzer Student*innen, manche eher subtil. Aber gleichzeitig wirkte das alles auch etwas wie die Einleitung zu der Handlung von Staffel 3, besonders dank dem Cliffhanger im Serienfinale.

Natürlich ist die Serie dank dem aktuellen politisch-gesellschaftlichen Kommentar in unterhaltsamer Verpackung immer noch sehr sehenswert und ich freue mich auch schon etwas auf die dritte Staffel. Aber gleichzeitig muss ich doch sagen, dass die zweite Staffel für mich wirklich nicht das Niveau der ersten erreicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Contemporary, Serien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.