{Monatsrückblick} #7/2018

URLAAAAAAUB!
10 Tage Hamburg und Ostsee ab morgen #Vorfreude
Deswegen gibt es den Monatsrückblick auch ein paar Tage früher. Für die nächsten zwei Wochen hab ich zwar ein paar Beträge vorgeplant, aber nicht wundern, wenn ich auf Kommentare nicht reagiere.

Gelebt:
Ugh. Der Monat war irgendwie doof.
Auf der Arbeit hat unser Abteilungsleiter mal wieder bewiesen, dass er nicht wirklich das Zeug zur Führungskraft hat. Anstatt Einzelgespräche mit zwei Leuten zu führen, an deren Verhalten er (berechtigterweise) was auszusetzen hat, führt er Regeln für die ganze Abteilung ein, die praktisch eine Bestrafung für alle darstellen. Hat natürlich zu einer super Motivation und Arbeitsatmosphäre bei allen geführt. Es kotzt mich so sehr an.
Damit mehr oder weniger verbunden: Ich habe einen Xing-Account. Anyone wanna be my friend? ;)
Und dann das Wetter. Ich komm mit Hitze normalerweise ja gut klar, aber dieses Jahr bereitet sie mir Schlafprobleme. Und unausgeschlafen geh ich mir selbst auf die Nerven. Ganz toll. Aber Geburtstag <3 Mit netter kleiner Feier.
Und viel wichtiger: Der freundliche Lidl-Kundendienst hat meinen defekten Gefrierschrank ausgetauscht. Ich hab wieder Eis- und Eiswürfel. Das macht die Sache doch etwas erträglicher, weil Cocktails. Alkoholfrei natürlich, aber trotzdem.

Gelesen:
Anfang des Monats hab ich Kushiel’s Dart von Jacqueline Carey gelesen und naja. Es war okay, aber ich mochte die Hauptperson nicht und das ist immer doof. Danach dann Kai Meyers Schattenesser, welches sehr verworren und unausgegoren war. Merkwürdiges Buch. Und um den Dreierpack mittelmäßiger Bücher zu vervollständigen, dann noch Am Ende war die Tat von Elizabeth George, dass als Krimi angekündigt war, aber eigentlich einfach nur eine wenig beeindruckende Sozialstudie ist. Ganz toll.
Gerettet hat den Monat dann Competence von Gail Carriger, welches super unterhaltsam war.
Ach ja, und die letzten Buffy/Angel-Comics, die ich noch auf dem Tablet hatte. Jetzt kann ich mit Doctor Who weitermachen.

Gesehen:
Ich hab im Juli genau eine Serienstaffel beendet, was ein Negativrekord für dieses Jahr ist. Und zwar die erste Staffel von X-Files, welche mich noch nicht mal begeistern konnte. Viel zu sehr procedural und es wirkt inzwischen einfach auch etwas angestaubt und leider nicht so toll gealtert. Außerdem hab ich die zweite Staffel von Veronica Mars angefangen. Hallo Veronica & Logan <3
Außerdem an Filmen The Breadwinner, ein sehr empfehlenswerter Film über ein Mädchen in Afghanistan, das als Junge verkleidet seine Familie irgendwie ernähren muss. Anschauen lohnt sich! Das Highlight des Monats war aber auf jeden Fall Nanette von Hannah Gadsby, ein Comedy-Auftritt der besonderen Art.

Neuzugänge:

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme, Serien, Statistiken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Monatsrückblick} #7/2018

  1. Herba schreibt:

    Schönen Urlaub!!!

    Gefällt 1 Person

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.